Forschung & Projekte

Unternehmerische Universität und Unternehmensgründung

Alexander Jahn beschäftigt sich in seinem Dissertationsprojekt mit koevolutionären Innovations- und Transformationsprozessen von Hochschulen und Unternehmen.

Um der zunehmend abverlangten ökonomischen Aktivität von Universitäten nachzukommen, können zwei Arten von Innovationsprozessen angestoßen werden. Auf der organisatorischen Ebene der Universität werden Ressourcen akquiriert, Kompetenzen aufgebaut und Strukturen innoviert, die in einer Transformation zu unternehmerischen Universitäten resultieren können. Auf der Unternehmensebene beteiligen sich Universitäten an Ideenentwicklung, Wissensgenerierung und Kommerzialisierungsaktivitäten. Dieser Prozess wird als university venture creation oder academic entrepreneurship erforscht. Daher ist es nötig zu erforschen, ob und wie venture creation auf der Unternehmensebene im Kontext organisationaler Transformationsprozesse von Universitäten initiiert und umgesetzt werden können.

Die Forschungsfrage leitet sich aus der Annahme ab, dass die Prozesse auf Unternehmens- und Universitätsebene verflochten sind und daher als Parallelprozesse zu analysieren sind. Der Forschungsfrage wird im Rahmen einer Fallstudie eines konkreten Unternehmensgründungsprozesses mit regionalem Bezug nachgegangen. Methodisch werden Daten durch Aktionsforschung erhoben, wobei man selbst am Gründungsprozess beteiligt ist und die praktischen Erfahrungen anhand des Forschungsstandes reflektiert und damit Erfahrung und Theorie synthetisiert. Die Ergebnisse der Forschung können an dem aktuellen Forschungsbedarf zu academic entrepreneurship aber auch allgemeiner an Themen der Forschung zu Innovation, Entrepreneurship und Organisationalen Wandel anknüpfen.