Neueste Analytik am Institut für Nachhaltige Chemie

Automatisierte SPE & Hochauflösende Massenspektrometrie

Am Institut für Nachhaltige Chemie steht in Kürze dank der Förderung durch die N-Bank ein Gerät zur automatisierten Festphasenextraktion (SPE-Probenvorbereitung) in Kombination mit einem hochauflösenden Massenspektrometer der neuesten Generation zur Verfügung!

Damit wird die Quantität und Qualität der analytischen Messungen durch deutlich verbesserte Nachweis- und Bestimmungsgrenzen wesentlich erhöht und neue Grenzen der Forschung werden erschlossen.

Die Extraktion und Aufkonzentrierung von Substanzen für die chemische Analytik ist zentral für unsere Forschung. Dies betrifft sowohl die Untersuchung von Proben aus der Umwelt als auch aus Abbautests. Beides sind wichtige Werkzeuge im Forschungsfeld Benign by Design und der Untersuchung des Verbleibs und der Verteilung von z.B. Industriechemikalien, pharmazeutischen Produkten und von Schadstoffen in der Umwelt, in denen wir international mitführend sind. Diese neue Gerätekombination ermöglicht es uns diese Stellung zu bewahren und auszubauen.

Darüber hinaus können wir dank der neuen automatisierten SPE und der state of the art hochauflösenden Massenspektrometrie in vielfältigen Kontexten weiterhin international kompetitiv forschen und Studierende mit den modernsten Methoden vertraut machen, die auf dem Arbeitsmarkt gefragt sind.

 

Gefördert durch die N-Bank

200207_logo_to_web_baustelle_master ©Copyright (c) 1998 Hewlett-Packard Company