LR/EE-LW-KR II

Professur für Finanzierung und Finanzwirtschaft

 

Projekttitel

Auswirkungen von Investitionen in Erneuerbare Energien auf Rentabilität und Risiko von Landwirtschaftsunternehmen aus kreditwirtschaftlicher Perspektive - Teil II (LR/EE-LW-KR II)

 

Durchführungszeitraum

01.05.2016 - 31.12.2017

 

gefördert von

der Landwirtschaftlichen Rentenbank aus dem Förderungsfonds

 

Kurzbeschreibung

Die Bedeutung Erneuerbarer Energien (EE) und ihrer verstärkten Finanzierung in der Landwirtschaft hängt vor allem mit der Entscheidung der Bundesregierung zusammen, bis zum Jahr 2022 aus der Atomkraft in Deutschland auszusteigen und den Ausbau von EE zu fördern. Ein Instrument zur Förderung des Ausbaus ist das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), welches in den vergangenen Jahren mehrmals novelliert wurde und für Wind, Photovoltaik und Bioenergie unterschiedlich hohe Fördersätze festgelegt hat. Die feste Abnahme und Übertragung des Stroms und die für 20 Jahre fest einzuplanende Einspeisevergütung (abhängig vom Energieträger, Anlagengröße und Installationszeitpunkt) kann für den landwirtschaftlichen Betrieb der entscheidende Renditeaspekt sein, um in EE zu investieren.

In diesem zweiten Teil des Forschungsvorhabens geht es deshalb darum festzustellen, ob und inwieweit die gewonnenen Erkenntnisse zu Auswirkungen von Investitionen in Erneuerbare Energien auf Rentabilität und Risiko von Landwirtschaftsunternehmen (Teil I) im kreditwirtschaftlichen Prüfungsprozess und in den Ratingverfahren der Banken abgebildet werden und welcher Verbesserungsbedarf hier ggf. besteht, damit die Weiterentwicklung der ländlichen Energiewirtschaft nicht an der Finanzierung scheitert.

 

Projektbearbeitung

  • Prof. Dr. Heinrich Degenhart (Projektleitung)
  • Dipl.-Kffr. Jennifer Kowallik, M.Sc.