LR-Biogasanlagen

Professur für Finanzierung und Finanzwirtschaft

 

Projekttitel

Identifikation, Finanzierung und Implementierung von Folgekonzepten für landwirtschaftliche Biogasanlagen - Eine Betrachtung aus Betreiber- und Bankenperspektive (LR-Biogasanlagen)

 

Durchführungszeitraum

01.10.2020 - 30.09.2021

 

gefördert von

der Landwirtschaftlichen Rentenbank aus dem Förderungsfonds

 

Kurzbeschreibung

Durch die bestehende EEG-Förderung war das Hauptziel von landwirtschaftlichen Biogasanlagen in Deutschland bisher, vor allem eine möglichst hohe Gasausbeute zu realisieren, da diese in direktem Zusammenhang zur erzielbaren Strommenge steht. Durch die garantierte Einspeisevergütung konnten somit unmittelbar die Erlöse beeinflusst werden. Daher wurde von Landwirten versucht, eine hohe Effizienz im Anlagenbetrieb zu gewährleisten. Durch das Auslaufen (bzw. die deutliche Verringerung) der Einspeisevergütung ab dem Jahr 2020/2021 muss der Fokus in Zukunft zunehmend auch auf Folgekonzepte, welche neben der Stromerzeugung die anderen erzeugbaren oder anfallenden Produkte wie Biomethan, Wärme oder Gärreste betrachten, gelegt werden.

Nicht erst seit dem Inkrafttreten des EEG 2017 wird sowohl allgemein die Frage nach der Zukunft der landwirtschaftlichen Biogaserzeugung in Deutschland als auch konkret nach zukunftsfähigen Konzepten diskutiert und wissenschaftlich bearbeitet. Ziel dieses Forschungsprojektes ist zu analysieren, wie betriebsspezifische Folgekonzepte identifiziert, finanziert und implementiert werden. Dies soll in zwei Teilschritten aus der Perspektive der Anlagenbetreiber und der finanzierenden Banken beantwortet werden. Durch diese Schritte sollen Entscheidungshilfen für die Auswahl und Finanzierung von Folgekonzepten gewonnen werden.

 

Projektleitung und -koordination

  • Prof. Dr. Heinrich Degenhart (Projektleitung)