PROSEU

Professur für Finanzierung und Finanzwirtschaft

 

Projekttitel

PROSumers for the Energy Union: mainstreaming active participation of citizens in the energy transition

 

Durchführungszeitraum

01.03.2018 - 28.02.2021

 

gefördert von

Europäische Union (EU) im Rahmen des Programms Horizon 2020

 

Kurzbeschreibung

Ob von Verbrauchern selbst produzierte und vertriebene erneuerbare Energie für eine nachhaltigere Zukunft Europas sorgen kann, erforscht ein EU-weites Konsortium bestehend aus Wissenschaftlern und lokalen Regierungsvertretern aus acht europäischen Ländern im Projekt PROSEU. In der dreijährigen Projektlaufzeit wird in Zusammenarbeit mit lokalen Energie-Initiativen die Rolle des ‚Prosumer’-Phänomens für die Europäische Energieunion analysiert. Das Team der Professur für Finanzierung und Finanzwirtschaft bearbeitet zusammen mit der University of Leeds ein Teilprojekt, das sich auf die Entwicklung von Geschäfts- und Finanzierungsmodellen für die verbrauchsnahe Erzeugung von Strom und Wärme richtet.

Prosumer ist ein Kunstwort, das sich aus den Begriffen Producer und Consumer zusammensetzt. Damit werden Energieverbraucher bezeichnet, die Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien sowohl nutzen als auch produzieren. Dieses Phänomen stellt eine neue Form der Bürgerbeteiligung dar. Statt nur zu kritisieren oder auf die Politik Einfluss zu nehmen, wollen Bürger selbst Verantwortung übernehmen – um die Lücke zwischen Investoren, Produzenten und Konsumenten zu schließen sowie als neuer Marktteilnehmer ein Gegengewicht zu den traditionellen Energieakteuren darzustellen. Solche lokalen Initiativen gehen einerseits auf die globale Herausforderungen für die Umwelt ein, indem sie einen konkreten Beitrag zum Übergang von einem zentralen fossilen Energiesystem zu einem dezentralen erneuerbaren Energien leisten. Andererseits entwickeln sie neue Geschäftsmodelle, die auf Koproduktion und kooperativem Eigentum basieren. Damit leisten sie einen Beitrag zur Demokratisierung und Transparenz in der Wirtschaft.

Das Projektkonsortium will die vorhandenen Initiativen für erneuerbare Energien in Europa ermitteln, ihre Regelwerke und rechtlichen Rahmenbedingungen analysieren sowie innovative Finanzierungsmodelle identifizieren. Zusätzlich sollen "Living Labs" unterschiedliche Interessensgruppen zusammenbringen und ihnen die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bieten. Die Forscher wollen Partner aus Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft einbeziehen und die Entstehung einer Prosumer Community of Interests erreichen.

 

Projektbearbeitung

  • Prof. Dr. Heinrich Degenhart (Teilprojektleitung)
  • Moritz Ehrtmann, M.Sc.

 

Projektpartner

  • Universität Lissabon/FCiências.ID (Lead Partner)
  • Universität Leeds
  • Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW)
  • ICLEI - Local Governments for Sustainability, Europasekretariat
  • Universität Zagreb
  • Universität Porto
  • Eco-Union
  • Dutch Research Institute For Transitions (DRIFT)
  • CE Delft
  • ClientEarth