NaGe

Befördern Nachhaltigkeitskompetenzen Frauen an die Spitze?

Nachhaltigkeitskompetenz und Geschlecht – Erwerb, Vorkommen und Handlungswirksamkeit in interdisziplinären nachhaltigkeitswissenschaftlichen Ausbildungs- und Tätigkeitsbereichen

Im Projekt werden die Gründe des Vorhandenseins und Fehlens von Frauen in Spitzenpositionen wissenschaftlich arbeitender und nachhaltigkeitsorientierter Institutionen identifiziert und untersucht. 

Es wird der Frage nachgegangen, inwieweit spezifische Nachhaltigkeitskompetenzen – inklusive spezifische Werte- und Berufsorientierungen sowie Tätigkeits- und Karriereverständnisse – mit der Besetzung von Frauen in Führungspositionen in Zusammenhang stehen. Im Fokus stehen dabei geschlechterrelevante Faktoren bei inter-/transdisziplinär Ausgebildeten und Tätigen.  

Im Ergebnis werden Profile von Nachhaltigkeitskompetenzen differenziert nach Geschlechtern definiert und Chancen für gezielte Qualifizierungen aufgezeigt. Für die mit Nachhaltigkeitsthemen befassten Institutionen und Studiengänge werden Maßnahmen entwickelt, die den Weg von Frauen in Spitzenpositionen und die Ausprägung von Nachhaltigkeitskompetenzen befördern. 

Laufzeit:
03/2011 - 12/2014.

Kooperationspartner*innen & Einrichtungen

Prof. Dr.-Ing. Sabine Hofmeister
Leuphana Universität Lüneburg, Fakultät Nachhaltigkeit
Institut für Nachhaltigkeitssteuerung (INSUGO), Lehr- und Forschungsgebiet Umweltplanung
Scharnhorststraße 1, D 21335 Lüneburg
Fon +49 (0) 4131.677 2950
hofmeister@uni.leuphana.de

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen:
Sebastian Heilmann, Christine Katz, Katharina Moths, Anja Thiem