Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. Boris Hirsch

Einführung in die Mikroökonometrie (Übung)


Beachten Sie bitte untenstehende Hinweise zum Format der Veranstaltung infolge der Einstellung des Präsenzlehrbetriebs.

Ziel der Übung ist es, ausgewählte Inhalte, die in der Vorlesung vermittelt wurden, anhand konkreter Fragestellungen zu festigen und zu vertiefen. Es wird erwartet, dass sich die Teilnehmer anhand ihrer Vorlesungsunterlagen auf die Übungen vorbereiten und aktiv mitarbeiten.

Ziel: Siehe oben

Einführung in die Mikroökonometrie (Vorlesung)


Beachten Sie bitte untenstehende Hinweise zum Format der Veranstaltung infolge der Einstellung des Präsenzlehrbetriebs.

Behandelt werden Anwendungszusammenhänge, in denen das in den Grundzügen der Ökonometrie behandelte Standardvorgehen, d. h. die Schätzung eines linearen Regressionsmodells auf Grundlage des Kleinste-Quadrate-Schätzers, nicht erlaubt, kausale Schlüsse zu ziehen, z. B. weil die Zusammenhänge nicht-linearer Natur sind, relevante Variablen nicht beobachtet werden oder mit Paneldaten spezielle Datenstrukturen vorliegen.

Gliederung:

1. Einführung

2. Lineare Panelmodelle mit fixen Effekten

3. Lineare Regressionsmodelle mit Instrumentvariablen

4. Regressionsmodelle für binäre Regressanden

5. Mikroökonometrische Kausalanalyse

Ziel: Die Teilnehmer erweitern gezielt ihre Methodenbeherrschung um die wesentlichen mikroökonometrischen Ansätze, welche die aktuelle fachwissenschaftliche und besonders auch politikberatende empirische Literatur dominieren.

Mathematik II für Wirtschaftswissenschaften (Vorlesung mit integrierter Übung)


Beachten Sie bitte untenstehende Hinweise zum Format der Veranstaltung infolge der Einstellung des Präsenzlehrbetriebs.

Aufbauend auf den Inhalten der Mathematik I für Wirtschaftswissenschaften, vermittelt die Veranstaltung für Studierende mit Major Volkswirtschaftslehre grundlegende Kenntnisse der Analysis und linearen Algebra.

Gliederung:

I. Lineare Algebra

1. Lösung linearer Gleichungssysteme

2. Vektoren und lineare Unabhängigkeit

3. Vektorräume und lineare Räume

4. Lineare Abbildungen und Matrizen

5. Inverse und Determinante einer Matrix

II. Analysis

6. Totale Ableitung und totales Differential

7. Implizite Funktionen

Ziel: Die Teilnehmer erwerben die in theoretischen und empirischen volkswirtschaftlichen Anwendungen benötigten mathematischen Methodenkenntnisse.

Statistik II: Induktive Statistik (Vorlesung)


Beachten Sie bitte untenstehende Hinweise zum Format der Veranstaltung infolge der Einstellung des Präsenzlehrbetriebs.

Die Veranstaltung vermittelt die wesentlichen Methoden der induktiven Statistik, die es ermöglichen von erhobenen Daten auf umfassendere Grundgesamtheiten zu schließen.

Gliederung:

1. Einführung

2. Wahrscheinlichkeitsrechnung

3. Diskrete Zufallsvariablen

4. Stetige Zufallsvariablen

5. Mehrdimensionale Zufallsvariablen

6. Parameterschätzung

7. Testen von Hypothesen

8. Regressionsanalyse

Ziel: Die Teilnehmer werden befähigt, die Ergebnisse statistischer Auswertungen nicht nur zu verstehen, sondern diese auch kritisch zu hinterfragen sowie grundlegende Datenanalysen z. B. in späteren Lehrforschungsprojekten und Abschlussarbeiten selbständig durchzuführen.

Volkswirtschaftliches Forschungskolloquium


Vorträge zu laufenden Forschungsarbeiten von Promovierenden und Wissenschaftlern des Instituts sowie von auswärtigen Gästen.

Die Referenten sollten möglichst min. eine Woche vor dem Vortrag ihr Papier an Boris Hirsch schicken, der es dann für alle Teilnehmer zugänglich in MyStudy hochladen wird. Hierdurch sollen tiefergehende Diskussionen der Papiere ermöglicht werden.

* im Seminarplan: Externe Gäste, mit denen wir vermutlich am Dienstagabend Essen gehen werden, wozu alle Interessierten gerne mitkommen können (Info bei Boris Hirsch).

Ziel: Kolloquium (Vortrag) im Rahmen des Promotionskollegs VWL gem. §6 Abs. 4

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.