I. Monographien

1.    Dissertationsschrift
Kaufpreiszahlung auf Notaranderkonto – Erfüllung, Pfändung, Insolvenz, Schriftenreihe des Deutschen Notarinstituts, Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln 2005 (207 Seiten).

2.    Habilitationsschrift
Trademark and Unfair Competition Conflicts: Historical-Comparative, Doctrinal, and Economic Perspectives, Cambridge Intellectual Property and Information Law Series, Bently & Cornish eds., Cambridge University Press 2017 (696 Seiten), peer-reviewed;
auch als Open-Access-Ressource verfügbar auf Cambridge CORE (CUP-Website).

3.    Rechtswissenschaftliches Arbeiten – ein Leitfaden für Form, Methode und Inhalt zivilrechtlicher Studienarbeiten, Mohr Siebeck & utb Verlag, Tübingen 2019 (210 Seiten, mit Florian Keßenich und Dominik Lemke).
 

II. Kommentierungen

1.    Artt. 14 bis 24 CISG („Abschluss des Vertrages“), in: Heinrich Honsell (Hrsg.), Kommentar zum UN-Kaufrecht: Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG), Springer-Verlag, 2. Auflage 2010, Neukommentierung, 147 Seiten.

2.    §§ 677-687 BGB („Geschäftsführung ohne Auftrag“), in: H.P. Westermann (Hrsg.), Erman, Kommentar zum Bürgerlichen Gesetzbuch, Verlag Dr. Otto Schmidt, 13. Aufl. (2011, 68 Seiten) bis 16. Aufl. (2020, ungefähr 80 Seiten).

3.    European Contract Law and German Law: Particular Remedies for Non-performance, Artt. 9:101 – 9:510 PECL, DCFR, and German law (chapter 9), in: Stefan Leible & Matthias Lehmann (eds.), European Contract Law and German Law, Wolters Kluwer Verlag 2014, S. 451-563.

4.    §§ 284 und 285 BGB (Aufwendungsersatz und Ersatzherausgabe), in: Beate Gsell, Stephan Lorenz et al. (Hrsg.), Beck’scher Online-Großkommentar, Neukommentierung (Edition #1 - 1. September 2015), ungefähr 100 Seiten, regelmäßige Neuauflagen/Aktualisierungen (bis Edition #14 - 1. September 2019).

5.    §§ 286 bis 292 BGB (Verzug des Schuldners), in: Beate Gsell, Stephan Lorenz et al. (Hrsg.), Beck’scher Online-Großkommentar, Neukommentierung (Edition #1, Neukommentierung - 1. September 2015), ungefähr 180 Seiten; regelmäßige Neuauflagen/Aktualisierungen (bis Edition #14 - 1. September 2019).

6.    Artt. 5 and 11 Rome I Regulation, in:
a.    Franco Ferrari (ed.), Rome I Regulation – Pocket Commentary, Sellier-Verlag 2015, S. 187-208 und S. 389-402.
b.    Franco Ferrari (ed.), Rome I Regulation, Cambridge University Press, erscheint voraussichtlich 2020  (ungefähr 50 Seiten, Neufassung).

7.    Internationales und Europäisches Finanzmarktrecht, in: Christine Budzikiewicz, Marc-Philippe Weller & Wolfgang Wurmnest (Hrsg.), Beck’scher Online-Großkommentar, Neukommentierung (Edition #1 - 1. Februar 2019), ungefähr 250 Seiten, regelmäßige Neuauflagen/Aktualisierungen (bis Edition #3 - 1. September 2019), bestehend aus den Abschnitten:
Teil A: Grundlagen des Wirtschaftsrechts und des Wirtschaftskollisionsrechts (Schwerpunkt: Finanzmarkttransaktionen), ungefähr 65 Seiten
Teil B: Internationales und europäisches Finanzmarktaufsichtsrecht, ungefähr 100 Seiten
Teil C: Internationales und europäisches Finanzmarktstrafrecht, ungefähr 30 Seiten
Teil D: Internationales und europäisches Finanzmarktprivatrecht (Finanzmarkt-IPR), ungefähr 55 Seiten

8.    Artt. 66 bis 70 CISG („Passing of risk“), in: Peter Mankowski (ed.), Commercial Law (Article-by-Article Commentary), Beck/Hart/Nomos 2019, S. 298-318.

9.    Artt. 71 bis 80 CISG („Provisions common to the obligations of the seller and of the buyer“), in: Peter Mankowski (ed.), Commercial Law (Article-by-Article Commentary), Beck/Hart/Nomos 2019, S. 319-380.

10.    § 4 Nr. 3 UWG (n.F.) (Mitbewerberschutz: „Nachahmung“) in: Karl-Nikolaus Peifer/Matthias Leistner (Hrsg.), Großkommentar zum Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb mit Nebengesetzen, Walter de Gruyter Verlag, 3. Auflage 2020, S. 211-346.

11.    § 4 Nr. 4 UWG (n.F.) (Mitbewerberschutz: „gezielte Behinderung“) in: Karl-Nikolaus Peifer/Matthias Leistner (Hrsg.), Großkommentar zum Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb mit Nebengesetzen, Walter de Gruyter Verlag, 3. Auflage 2020, S. 346-488.

III. Aufsätze und Beiträge

1.    Der Versuchsbeginn in Selbstschädigungsfällen, Juristische Ausbildung (JURA) 2001, 664-668.

2.    Europäische Versicherer im Visier amerikanischer Bundesgerichte, Versicherungsrecht (VersR) 2003, 570-574.

3.    U.S. Supreme Court entscheidet über „Mickey Mouse Protection Act“, Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (ZUM) 2003, 517-521.

4.    „Umfassender und andauernder Rechtsfrieden“ in Versicherungssachen von Holocaust-Opfern nach der Entscheidung des U.S. Supreme Court vom 23.06.2003?, Versicherungsrecht (VersR) 2003, 1235-1238.

5.    Die Unterwerfung: Rechtsnatur und Rechtsnachfolge, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) 2006, 195-201 (zusammen mit Achim Förster).

6.    “Phishing” im Marken(straf)recht, Computer und Recht (C&R ) 2007, 642-646 (zusammen mit Simon Markus Beck).

7.    Der „Schenkkreis“ in der Strafbarkeitslücke? – Zum Tatbestandsmerkmal des „geschäftlichen Verkehrs“ in § 16 Abs. 2 UWG, Wettbewerb in Recht und Praxis (WRP) 2007, 1303-1307.

8.    “When in Rome, do as the Romans do?” – A Defense of the Lex Domicilii Communis in the Rome-II-Regulation, European Legal Forum (EuLF) 2007, 152-159 – Beitrag zur Frage der Anwendbarkeit des gemeinsamen Heimatrechts von Schädiger und Geschädigtem.

9.    Einführung des neuen Stalking-Straftatbestandes des § 238 StGB, Familienrechts-Berater (FamRB) 2007, 61-63.

10.    Der „Anschein eines besonders günstigen Angebots“ im Sinne des § 16 Abs. 1 UWG, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) 2008, 742-749.

11.    Der Tatbestand der Unterhaltspflichtverletzung, Familienrechts-Berater (FamRB) 2008, 21-25.

12.    Contribution and Indemnification among Joint Tortfeasors in Multi-State Conflicts – A Study of Doctrine, Interests, and the Current Law under the Rome-II-Regulation, Journal of Private International Law (JPrivIntL) 2008, 237-277 – Beitrag zu Fragen deliktischer Gesamtschuldnerhaftung und des Regresses im internationalen Privatrecht (peer-reviewed).

13.    Die „bestmögliche Rückläuferverwertung“ – der Anfang vom Ende des Fahrzeugleasing, Zeitschrift für Vertragsgestaltung, Schuld- und Haftungsrecht (ZGS) 2010, 109-115.

14.    Die GoA auf der Schnittstelle von realem und hypothetischem Vertrag, Zeitschrift für das juristische Studium (ZjS) 2013, 216-224.

15.    Das Dilemma der Erbensucher, Juristenzeitung (JZ) 2013, 592-598.

16.     „Der nur scheinbare Notfall“ – Hausarbeit im Zivilrecht, Juristische Ausbildung (JURA) 2013, 1167-1176 (zusammen mit Fabian Sturm).

17.    Die Entschädigungspauschale für Beitreibungsaufwand – Neujustierung von Kompensation und Prävention im europäischen und deutschen Verzugsrecht?, Zeitschrift für Wirtschafts- und Bankrecht (WM) 2014, 677-682.

18.    Art. 99 Abs. 1 lit. a Schweizer ZPO: Unzulässige Diskriminierung unter TRIPs?, Zeitschrift für Immaterialgüter-, Informations- und Wettbewerbsrecht (sic!) 2014, 687-696 (peer-reviewed).

19.    Vom künftigen Umgang mit einer Unbekannten – die „Entschädigungspauschale“ im neuen § 288 BGB, Zeitschrift für Wirtschaftsrecht (ZIP) 2014, 2427-2434.

20.    Von Kalfelis zu Brogsitter – Künftig enge Grenzen der Annexkompetenz im europäischen Vertrags- und Deliktsgerichtsstand, Zeitschrift für das Privatrecht der Europäischen Union (GPR) 2014, 352-354.

21.    Die Prozesskostensicherheitspflicht Aufenthaltsfremder im Lichte des Völkerrechts, Zeitschrift für Vergleichende Rechtswissenschaft (ZVglRWiss) 2015, 93-109 (peer-reviewed).

22.    Die Theorie der „local data“ – dogmatische Bruchstelle im klassischen IPR, Schweizer Zeitschrift für Internationales und Europäisches Recht (SZIER/RSDIE) 2015, 183-216 (peer-reviewed).

23.    Die Erbensuche im Kollisionsrecht – von grenzüberschreitender „Menschenhülfe“ zu internationaler Marktregulierung, Zeitschrift für die gesamte Privatrechtswissenschaft (ZfPW) 2015, 376-384 (peer-reviewed).

24.    Die „Entschädigungspauschale“ bei Zahlungsverzug mit Entgeltforderungen – Einführung in grundsätzliche Fragen eines neuen Verzugsfolgeninstruments, Juristische Ausbildung (JURA) 2015, 887-900 (zusammen mit Florian Keßenich).

25.    The Doctrines of Contract and Negotiorum Gestio in European Private Law: Quest for Structure in a No Man’s Land of Legal Reasoning, Restitution Law Review (RLR) 2015, 73-91 – Beitrag mit rechtsvergleichender Untersuchung mehrerer europäischer Zivilrechtsordnungen und des Common law im Bereich der auftragslosen Geschäftsführung (peer-reviewed).

26.    Das Kollisionsrecht der auftragslosen Geschäftsführung – Beispiel für Materialisierung und Typisierung im modernen europäischen IPR, Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) 2016, 543-578 (peer-reviewed).

27.    Das Paradox von mehr Anspruch und weniger Ertrag – die Erbensuche im Rechtsvergleich zwischen Österreich und Deutschland, Zeitschrift für Europarecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung (ZfRV) 2016, 34-39 (peer-reviewed).

28.    Imitationsbehauptung und Rufausnutzung in vergleichender Werbung – Eine rechtsvergleichend-ökonomische Analyse des Spannungsfelds zwischen Eigentum und Marktkommunikation, Zeitschrift für Geistiges Eigentum (ZGE)/Intellectual Property Journal (IPJ) 2016, 513-558 (peer-reviewed) (zusammen mit Thomas Wein).

29.    “Local Data“ in European Choice of Law – A Trojan Horse from Across the Atlantic?, 44 Georgia Journal of International and Comparative Law (Ga. J. Int’l & Comp. L.) 305-337 (2016) – Beitrag zu Grundlagen des europäischen und US-amerikanischen Deliktskollisionsrechts (peer-review-äquivalent).

30.    The “grossly unreasonable“ unilateral determination of price or other contract terms and its substitution under the proposed Art. 74 CESL, 237-254, in: Colombi Ciacchi (ed.), Contents and Effects of Contracts under the Proposed Regulation on a Common European Sales Law, Springer-Verlag 2016 (zusammen mit Axel Halfmeier) – Beitrag mit rechtsvergleichend-rechtsökonomischer Untersuchung der Vorschriften zur einseitigen Leistungsbestimmung in verschiedenen Rechtsordnungen und dem CESL (peer-reviewed).

31.    Trademarks, Comparative Advertising, and Product Imitations: An Untold Story of Law and Economics, 121 Penn State Law Review (Penn State L. Rev.) 421-470 (2016) (zusammen mit Thomas Wein) – rechtsvergleichend-ökonomische Untersuchung des europäischen und US-amerikanischen Marken- und Lauterkeitsrechts (peer-review-äquivalent).

32.    Stichwort „WTO and Private International Law“, in: Jürgen Basedow, Franco Ferrari et al. (eds.), Encyclopedia of Private International Law, Edward Elgar Publishing 2017, S. 1844 – 1854.

33.    Stichwort „Unfair Competition“, in: Jürgen Basedow, Franco Ferrari et al. (eds.), Encyclopedia of Private International Law, Edward Elgar Publishing 2017, S. 432 – 441.

34.    Stichwort „Local data“, in: Jürgen Basedow, Franco Ferrari et al. (eds.), Encyclopedia of Private International Law, Edward Elgar Publishing 2017, S. 1166 – 1175.

35.    Stichwort „Comity“, in: Jürgen Basedow, Franco Ferrari et al. (eds.), Encyclopedia of Private International Law, Edward Elgar Publishing 2017, S. 382 – 391.

36.    Die Entschädigungspauschale im BGB-Verzugsrecht – ein Beispiel für das Beharrungsvermögen nationaler Doktrin gegen europäische Einflüsse, Juristenzeitung (JZ) 2018, 327-334.

37.    Urheberrecht, Ökonomik und Evolution – Kreativität im Gravitationsfeld multipler Einflussfaktoren, Zeitschrift für Geistiges Eigentum (ZGE)/Intellectual Property Journal (IPJ) 2018, 341-378 (peer-reviewed).

38.    Behind the Steele Curtain – An Empirical Study of Trademark Conflicts Cases, 1952-2016, 20 Vanderbilt Journal of Entertainment & Technology Law (Vand. J. Ent. & Tech. L.) 567-653 (2018) – empirische, historisch-dogmatische und ökonomische Analyse des US-Fallrechts zu internationalen Marken- und Lauterkeitsrechtsverletzungen (peer-review-äquivalent).

39.    Non-Conventional Copyright and the Limits of Protectable Subject Matter – An Economic Analysis, 455-480, in: Bonadio/Lucchi (eds.), Non-Conventional Copyright, Edward Elgar Publishing (2018) – rechtsvergleichend-ökonomische Untersuchung der Urheberrechte verschiedener Jurisdiktionen, Beitrag zu Konferenzband.

40.    Wigmorian Copyright: Law, Economics, and Socio-Cultural Evolution, Intelletual Property Quarterly (IPQ) 2018, 159-180 – rechtsökonomische und rechtsevolutorische Untersuchung des Anreizparadigmas im modernen Urheberrecht (peer-reviewed).

41.    Der Schutz künstlicher Kreativität im Immaterialgüterrecht, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) 2019, 1252-1264.

42.    Das standardessentielle Patent und die FRAND-Lizenz (Teil 1), Wettbewerb in Recht und Praxis (WRP) 2020, 540-548.

43.    Das standardessentielle Patent und die FRAND-Lizenz (Teil 2), Wettbewerb in Recht und Praxis (WRP) 2020, 688-696.

44.    Standardessentielles Patent, FRAND-Bindung und Rechtsübergang, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR) 2020, 690-699.

45.    Negotiorum gestio and the Brussels Ibis Regulation, in: Peter Mankowski (ed.), Research Handbook on the Brussels Ibis Regulation, Edward Elgar Publishing, 2020, 64-94 – dogmatische und ökonomische Analyse der europäischen Zuständigkeitsvorschriften zur auftragslosen Geschäftsführung.

46.    Artificial Creativity: Emergent Works and the Void in Current IP Law, 22 Yale Journal of Law & Technology (Yale J. L. & Tech.) 2020, 1-60 – rechtsvergleichende und ökonomische Analyse der Schutzfähigkeit künstlicher Kreativität im Immaterialgüterrecht (peer-review-äquivalent).

47.    Standard-Essential Patents and FRAND Licensing – At the Crossroads of Economic Theory and Legal Practice, Journal of European Competition Law & Practice (J. Eur. Comp. L. & Pract./Oxford University Press) Vol. 10 (2020), erscheint voraussichtlich noch 2020, ca. 35 Seiten – rechtsökonomische Untersuchung der Lizenzierung standardessentieller Patente im europäischen Immaterialgüter- und Kartellrecht (peer-reviewed).

48.    Künstliche Intelligenz und Innovation – Perspektiven der Disruption im Patentrecht (Teil 1), Mitteilungen der deutschen Patentanwälte (Mitt.) 2020, Heft 10/2020.

49.    Künstliche Intelligenz und Innovation – Perspektiven der Disruption im Patentrecht (Teil 2), Mitteilungen der deutschen Patentanwälte (Mitt.) 2020, Heft 11/2020.

IV. Entscheidungsanmerkungen

1.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 11.11.2004 (I ZR 182/02), Wettbewerbsrecht: „Testamentsvollstreckung durch Steuerberater“, Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2005, 405-406.

2.    Anmerkung zu OLG Stuttgart, Beschluss vom 12.02.2008 (2 Ws 328/07), Urheberrecht und Internet: Öffentliche Zugänglichmachung von Audiodateien bei Music-on-Demand-Diensten, Computer und Recht (C&R) 2008, 319-322.

3.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 13.01.2012 (V ZR 136/11), Aufwendungserstattung bei Störungsbeseitigung, Zeitschrift für das juristische Studium (ZjS) 2012, 270-272.

4.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 17.04.2012 (X ZR 76/11), Zur Unwirksamkeit eines Abtretungsverbots in Reisevertrags-AGB und zum Reisemangel und Schadensersatz bei vertragswidriger Verlegung des Rückfluges, Zeitschrift für das juristische Studium (ZjS) 2012, 539-541.

5.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 17.7.2013 (I ZR 129/08), Zulässigkeit des Handels mit Gebrauchtsoftware auf Grundlage urheberrechtlicher Erschöpfung, UrhG §§ 69d Abs. 1, 69c Nr. 1; RL 2009/24/EG Art. 4 und Art. 5, Entscheidungen zum Wirtschaftsrecht (EWiR) 2014, 367-368.

6.    Anmerkung zu OLG Stuttgart, Urteil vom 16. Juli 2014 (3 U 170/13), WM 2014, 1998, Rechtsmissbräuchliches Erschleichen eines Mahnbescheids durch unvollständige Angaben nach §§ 690 Abs. 1 Nr. 4, 688 Abs. 2 Nr. 2 ZPO, Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht (WuB) 2015, 66-68.

7.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 11. November 2014 (XI ZR 265/13), WM 2015, 42, Fälligkeit der Forderung aus einer zur Abwendung der Sicherungsvollstreckung geleisteten Prozessbürgschaft, Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht (WuB) 2015, 217-219 (zusammen mit Florian Keßenich).

8.    Anmerkung zu OLG Karlsruhe, Urteil vom 16. Dezember 2014 (17 U 56/14), WM 2015, 476, Mangel der Individualisierung bei Mahnantrag und Mahnbescheid, Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht (WuB) 2015, 301-303 (zusammen mit Dominik Lemke).

9.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 28. Juli 2015 (VI ZR 340/14), WM 2015, 1664, Quasi-negatorischer Anspruch des Verletzten auf Hinwirken des Störers auf Löschung rechtswidriger, im Internet abrufbarer Tatsachenbehauptungen, Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht (WuB), 2016, 33-36 (zusammen mit Dominik Lemke).

10.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 16. Oktober 2015 (V ZR 240/14), Übereignungsofferte „an den, den es angeht“ bei dinglichem Rechtserwerb, LMK – Lindenmaier-Möhring (Kommentierte BGH-Rechtsprechung) 2016, 375503.

11.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 15. Januar 2015 (I ZR 88/14), WM 2016, 1840, Internationale Zuständigkeit für Klage auf Zahlung von Maklerlohn in Verbrauchersache, Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht (WuB), 2017, 59-63 (zusammen mit Florian Keßenich).

12.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 2. Juni 2016 (I ZR 75/15), Benutzung einer Marke im Ausland kann Kennzeichnungskraft erhöhen, BeckRS 2016, 19989 – Wunderbaum II, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Praxis im Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht (GRUR-Prax), 2017, 11.

13.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 15. Februar 2017 (VIII ZR 59/16), Zweideutige Angaben auf der Online-Plattform eBay, Juristenzeitung (JZ) 2017, 634-640.

14.    Anmerkung zu OLG Frankfurt a. M., Urteil vom 8. Dezember 2016 (6 U 229/15), WM 2017, 1362, „Konkretes Wettbewerbsverhältnis“ nach § 2 Abs. 1 Nr. 3 UWG bei kritischem Bericht auf Rechtsanwalts-Website, Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht (WuB) 2017, 676-680 (zusammen mit Christian Strunk).

15.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 13. Dezember 2018 (I ZR 3/16), WM 2019, 794, Verbot der Smartphone-Applikation „UBER Black“ und § 3a UWG, Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht (WuB) 2019, 463-467.

16.    Anmerkung zu BGH, Urteil vom 22. August 2019 (VII ZR 115/18), WM 2020, 192, Voraussetzungen eines Anspruchs auf Zahlung einer Pauschale im Sinne von § 288 Abs. 5 Satz 1 BGB, Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht (WuB) 2020, 183-186.

17.    Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 7. November 2019 (Rechtssache C-419/18 und C-483/18), WM 2019, 2239, Zulässigkeit eines Blanko-Eigenwechsels als Sicherheit im Verbrauchervertrag und Klage auf Zahlung einer Wechselschuld, Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht (WuB) 2020, 219-223.

18.    Anmerkung zu OLG Hamburg, Urteil vom 23. Januar 2020 (3 U 160/18), Wert einer nicht gewinnorientiert benutzten Marke, GRUR-RS 2020, 3373, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Praxis im Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht (GRUR-Prax) 2020, 179.

19.    Anmerkung zu OLG Frankfurt a.M., Urteil vom 13. März 2020 (11 U 6/19), Konzerninterne Lieferung ist keine „Verbreitung an die Öffentlichkeit“, GRUR-RS 2020, 6696, Gewerblicher Rechtsschutz und Urheberrecht, Praxis im Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht (GRUR-Prax), erscheint 2020.

20.    Anmerkung zu EuGH, Urteil vom 16. Juli 2020 (Rechtssache C-311/18), WM 2020, 1495, Schrems II (zur Ungültigkeit des „EU-US Privacy Shield“ und des Datentransfers in die USA), Entscheidungsanmerkungen zum Wirtschafts- und Bankrecht (WuB), erscheint voraussichtlich 2020.

V. Rezensionen und Sonstiges

1.    Rezension: Intellectual Property in the Global Arena. Jurisdiction, Applicable Law, and the Recognition of Judgments in Europe, Japan and the US. Ed. by Jürgen Basedow, Toshiyuki Kono and Axel Metzger. Mohr Siebeck 2010. X, 404 S. (Materialien zum ausländischen und internationalen Privatrecht, Band 49), Rabels Zeitschrift für ausländisches und internationales Privatrecht (RabelsZ) 2012, 695-700.

2.    Online-Publication/Blog-Beitrag: “European Union Signs Anti-Counterfeiting Agreement (ACTA)”, American Bar Association, Section of Litigation/Intellectual Property, website “News & Developments”, issue: 2/2012.

3.    Rezension: Haftung und Verhalten – Eine ökonomische Untersuchung des Haftungsrechts unter Berücksichtigung begrenzter Rationalität und komplexer Präferenzen (Autor: Stefan Korch), Mohr Siebeck 2015, XIV, 293 S. (Schriftenreihe Studien zum Privatrecht, Bd. 42), Juristenzeitung (JZ) 2018, 250-252.

4.    Rezension: The BRICS-Lawyers’ Guide to Global Cooperation (Rostam J. Neuwirth, Alexandr Svetlicinii & Denis De Castro Halis (eds.)), Cambridge University Press, 2017, XXVII, 382 S., European Review of Private Law (ERPL) 2019, 165-168.

5.    Rezension: Advanced Introduction to Private International Law and Procedure (Peter Hay), Edward Elgar Publishing, 2018, XI, 147 S., European Review of Private Law (ERPL), erscheint 2020.