Verleihung der Honorarprofessorenwürde an Dr. Bernhard Schmidt-Tedd

Am 04. November 2019 hat die Leuphana, vertreten durch Ihren Präsidenten Prof. (HSG) Dr. Sascha Spoun sowie dem Leiter der Leuphana Law School Prof. Dr. Axel Halfmeier und Weltraumrechtsexpertin und Lehrende der Leuphana Law School Prof. Dr. Lesley Jane Smith, die Honorarprofessorenwürde an Dr. Bernhard Schmidt-Tedd verliehen.

Die Bedeutung von Raumfahrttechnologie und Aktivitäten nimmt angesichts wachsender Abhängigkeit der modernen Gesellschaft von satellitengesteuerten Operationen stetig zu, ohne dass die Endnutzer nähere Einzelheiten darüber wissen. Dies gilt insbesondere für die Kenntnisse der spezifischen völker-, europa- und nationalrechtlichen Instrumente und Regularien, die auf den Bereich der Raumfahrt anwendbar sind. Ohne Satellitentechnologie wäre es heute kaum möglich, viele Kernoperationen so sicher und effizient durchzuführen, wie sie derzeit von der Gesellschaft weltweit verlangt werden. Neben klassischen Feldern der digitalen Navigations- und Telekommunikation sind wichtige Informationsstrukturen zu Themen wie Wetter, Klimawandel, Natur- und Umweltkatastrophen sowie Sicherheit im Luftverkehr und nationale Energieversorgung bereits integrierter Bestandteil von satellitengestützten Operationen. Auch die Funktion nationaler, kritischer Infrastrukturen wird über Satellitensystem sichergestellt. Mit anderen Worten: Raumfahrtaktivitäten sind zur Unterstützung einer zivilen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken.

Zudem ist auch das Thema „Nachhaltigkeit“ nicht nur an der Leuphana sondern auch in der Raumfahrt von unabdingbarer Bedeutung. Auf der Erde tragen Raumfahrtanwendungen zu der nachhaltigen Entwicklung und Klimabeobachtung bei und auch im Weltraum soll eine generationenübergreifende, verantwortungsbewusste und nachhaltige Nutzung gewährleistet werden. Hierzu gibt es zahlreiche nationale und internationale Bemühungen. Dr. Schmidt-Tedd hat hierbei u.a. als aktives Mitglied der UN COPUOS Arbeitsgruppe zu den Guidelines for the Long-term Sustainability of Outer Space Activities (LTS Guidelines) einen entscheidenden Beitrag geleistet.

Mit der Ernennung von Dr. Bernhard Schmidt-Tedd als Honorarprofessor der Leuphana Law School wird ein weiterer hochkarätiger Experte im Bereich Internationales Recht und Weltraumrecht im Leuphana Lehrprogramm aufgenommen. Dr. Bernhard Schmidt-Tedd ist zuständiger Experte des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, DLR e.V. für UN Angelegenheiten, Mitglied der Deutschen Delegation zum UN Weltraumausschuss COPUOS und war bis Ende 2018 Leiter der Rechtsabteilung des DLR Raumfahrtmanagements.

In seiner Person verbindet er die ungewöhnliche Kombination langjähriger praxisnahen Erfahrungen als Wirtschaftsjurist für eine der führenden deutschen Forschungs- und Entwicklungsinstitutionen – dem DLR -  mit durch Schrifttum langjährig belegtem theoretischen Wissen. Diese seltene Verbindung von Praxis mit langjähriger Lehrerfahrung sowie einer Vielzahl an wissenschaftlichen Publikationen verleiht ihm die eindeutige Kompetenz, und das Interesse, Studierenden der Leuphana Universität, insbesondere der Leuphana Law School sowie des Studiums Individuale und internationalen Austauschstudierenden, dieses hochspannende Themenfeld näherzubringen.