Lehrangebot

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Prof. Dr. Rainer Höger

Allgemeine Psychologie I


Einführung in die Psychologie


Inhalte sind grundlegende Ansätze und Konzepte der Disziplin sowie deren anwendungsorientierte Vertiefung in Fallstudien und Gruppenübungen.

Ziel: Das Modul vermittelt eine Einführung in die Inhalte der Psychologie als grundlagenorientierte und angewandte Forschungsdisziplin.

Arbeits- und Ingenieurpsychologie I


Ausgehend von einer Darstellung der Grundlagen kognitiver Informations-verarbeitungsprozesse werden zunächst Aspekte fokussierter und vert-eilter Aufmerksamkeit sowie ihre Anwendungsbereiche vorgestellt. Wie sich mit Methoden der mentalen Chronometrie intrapsychische Prozesse unter-suchen lassen, ist Gegenstand einer weiteren Vorlesung. Es folgt eine Dar-stellung psychologischer Aspekte von Überwachungstätigkeiten sowie der Prinzipien zur Gestaltung von Anzeigen. Ingenieurpsychologische Gesichts-punkte zum Themenbereich Mensch und Fahrzeug schließen die Vorlesungsreihe ab.

Ziel: Einführung in die Übertragung psychologischer Konzepte an der Schnittstelle zwischen Mensch und Technik

Werbewirkungsforschung: Blickbewegungsanalysen von Werbeanzeigen


Ausgehend von psychologischen Aufmerksamkeitsmodellen sollen im Lehrforschungsprojekt unterschiedliche Werbeplakate, wie sie im Straßenraum vorzufinden sind, untersucht werden. Dabei sollen die Plakate hinsichtlich verschiedener Aspekte analysiert und ihre aufmerksamkeitserregende Wirkung im Rahmen einer empirischen Studie erfasst werden. Aufbauend auf den ermittelten Daten soll ein Modell zur Prognose der aufmerksamkeitsattrahierenden Wirkung von Werbeplakaten entwickelt werden.

Ziel: Erwerb von Kompetenzen in der Planung, Durchführung und Auswertung von empirischen Untersuchungen im Bereich der Werbewirkungsforschung

Arbeits- und Ingenieurpsychologie I - Gruppe A


Prof. Dr. Martin Lohmann

Methoden der Qualitativen Marktforschung


Methodische und inhaltliche Grundlagen von qualitativer (Markt-)Forschung; Konzepte; Anwendungsfelder; Forschungsprozess.

Ziel: Ziel ist es, ein eigenes (kleines) qualitatives Forschungsprojekt selbst vorzubereiten und durchzuführen. Geübt werden dabei die Rekrutierung von Testpersonen, das Durchführen von Explorationen, das Erstellen eines Leitfadens, die Auswertung von qualitativen Interviews und die Darstellung der Ergebnisse.

Methoden der Qualitativen Marktforschung


Die Übung steht in ganz engem Zusammenhang mit der Vorlesung Methoden der Qualiativen Marktforschung.

In der Übung üben wir die einzelnen Schritte des Forschungsprozesses, außerdem gehört die Reflexion der gemachten Erfahrungen dazu.

Ziel: Erfahrung als qualitative/r ForscherIn

Masterforum Marketing


Im Masterforum berichten die Studierenden in Form einer Präsentation zum Arbeitsstand ihrer Masterthesis und diskutieren offene Fragestellungen.

Ziel: Das Masterforum dient durch den Austausch zwischen den Studierenden sowie zwischen Studierenden und dem Lehrenden dem weiteren Fortschritt in der Konzeption und Durchführung der Masterthesis.

Weiteres Lernziel ist Verbesserung der Fertigkeiten in Bezug auf wissenschaftliche Präsentation und Diskussion.

Prof. Dr. Gerd Meier

Marketing und Konsumentenverhalten


Liebe Studierende,

die Vorlesung und die Seminare werden, solange die Universität wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleibt, als Online-Kurs mit Hilfe der Zoom-Plattform angeboten. Sie erhalten eine Mail zur Einwahl in die Lehrveranstaltungen an die Adresse, die in der Anmeldung angegeben ist.

Marketing und Konsumentenverhalten - Gruppe A


Marketing und Konsumentenverhalten - Gruppe B


Marketing und Konsumentenverhalten - Gruppe C


Werbepsychologie und Konsumentenverhalten (Vorlesung)


Liebe Studierende,

die Vorlesung und das Seminar werden, solange die Universität wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleibt, als Online-Kurs mit Hilfe der Zoom-Plattform angeboten. Sie erhalten eine Mail zur Einwahl in die Lehrveranstaltungen an die Adresse, die in der Anmeldung angegeben ist.

Das Modul vermittelt Kenntnisse über Fragen der Werbegestaltung und der psychologischen Wirkungen von Werbung sowie über die Determinanten von Kaufentscheidungen. Dabei wird sowohl auf individuelle Prozesse der Rezeption und Produktbewertung als auch auf soziale und kulturelle Einflussfaktoren eingegangen. Im Einzelnen werden folgende Themen behandelt:

Einführung

Aktivierende Prozesse

Kaufentscheidung

Konsumentenempfindungen

Grundlagen des Konsumentenverhaltens

Assoziationen und Kontexteffekte der Werbung

Theorien des Konsumentenverhaltens

Einstellung und Kommunikation

Differenzielle Konsumentenpsychologie

Gestaltung der Werbung

Messung der Werbewirkung

Verkaufspsychologie

Ziel: Erwerb umfassender und grundlegender Kenntnisse über psychologische Ansätze, Methoden und Forschungsergebnisse, die im Zusammenhang mit Werbung und Verkaufssituationen bedeutsam sind.

Univ.Prof. Dr. Hans-Rüdiger Pfister

Inferenzstatistik I


Grundlagen der deskriptiven und Inferenzstatistik für Psychologen

Ziel: Theoretische und praktische Beherrschung einfacher grundlegender Verfahren der Statistik

Inferenzstatistik I - Gruppe Dr. Pfister


Prof. Dr. Augustin Süßmair

Persönliche Verhaltensentwicklung / 2


Stand 26.03.2020

Liebe Studierende,

aufgrund der aktuellen Situation findet das Modul im Kern als Selbstlerneinheit statt.

Der Kick-Off-Termin findet als Telefonkonferenz via Zoom statt. Dies ist die Möglichkeit für Sie Fragen zu stellen oder Unklarheiten zu besprechen.

Die Zugangsdaten zur Telefonkonferenz schicke ich Ihnen nach erfolgreicher Anmeldung zum Modul.

Die Online-videobasierten Module als Selbstlerneinheit (in engl. Sprache) umfassen im Bereich der Verhaltensentwicklung die Themen:

• Cooperation, Competition and Comparisons

• Trust and Deception

• Effective Communication.

Und im Themenfeld zu Präsentationen im engeren Sinne:

• Presentations: Speaking so that People Listen.

Im Online-Praxisteil werden Sie

• eine Präsentation (5 Minuten) vorbereiten, durchführen und selbst aufzeichen sowie online hochladen und

• einen online-basierten Persönlichkeitstest durchlaufen.

Im Online-Gespräch via Zoom - in einem Zeitfenster am Blockwochenende - erhalten Sie eine individuelle Rückmeldung des Dozenten.

Ein kurzes Motivationsschreiben von Ihnen hilft mir bereits vor dem Blockwochenende die individuelle Rückmeldung für Sie zu strukturieren.

Viele Grüße

Augustin Süßmair

Alt:

Das Seminar gibt einen kurzen Überblick über theoretische Grundlagen und die praktische Umsetzung der Verhaltensbeobachtung, -beurteilung und Feedback. Aufbauend auf Verfahren der Selbstanalyse werden konkrete Trainingsszenarien basierend auf Präsentationen durchlaufen, die mit Hilfe von Selbstreflexions-Methoden sowie Feedback evaluiert werden und Ansätze zur Verhaltensoptimierung bieten. Kern der Veranstaltung bilden Präsentationen und Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor der Gruppe. (Grundlagen: Präsentationstechnik und Feedbackregeln, Stegreif-Präsentation, ggf. Moderationstechnik, Brainstorming, Kreativitätstechnik, Selbstanalyse und Testverfahren (MBTI) - psychologische Tests zur Selbstanalyse.)

Ziel: Formulieren eigener Entwicklungsperspektiven, basierend auf Multi-Level-Feedback und Selbstreflexion; Entwicklung von Reflexionsfähigkeit über die eigene Verortung und Zuschreibungspraxis in Bezug auf soziale Interaktionen.

Grundlagen der Wirtschaftspsychologie - Gruppe B/für 4. Semester mit einem anderen Major als Psychologie


Grundlagen der Wirtschaftspsychologie/für Studierende im 2. Semester mit Major Psychologie


Stand 26.03.2020

Liebe Studierende,

aufgrund der aktuellen Situation findet das Modul als Selbstlerneinheit statt. Grundlage hierfür ist das Lehrbuch:

Fichtner, C. (2018) Wirtschaftspsychologie für Bachelor, das Sie sich kostenlos über Springerlink aus dem Uni-Netzwerk laden können (ggf. VPN-Verbindung herstellen) https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-662-54944-5

Zusätzliches Material zu diesem Buch finden Sie auf http://www.lehrbuch-psychologie.springer.com

Weitere Übungs- und Vertiefungsteile stellen wir ggf. in den Materialordner ein.

Wöchentlich bieten wir mittwochs ab dem 08.04.2020, ab 09:00 Uhr als optionale Möglichkeit für Sie eine Telefonsprechstunde als Telefonkonferenz via Zoom an. Dies ist die Möglichkeit für Sie Fragen zu stellen oder Unklarheiten zu besprechen. Die Inhalte erarbeiten Sie sich jedoch für die angegebenen Kapitel jeweils im Selbststudium. Die Zugangsdaten zur Telefonkonferenz schicken wir Ihnen nach erfolgter Anmeldung zum Modul.

Der Seminarplan hier in MyStudy gibt einen Überblick bezüglich der Inhalte und Arbeitspakete für die jeweilige Woche. Sie können jedoch unabhängig davon in Ihrer eigenen Lerngeschwindigkeit die Lerneinheiten bearbeiten und absolvieren.

Als Prüfungsleistung ist eine Klausur vorgesehen. Die Form und Möglichkeiten der Prüfungsleistung werden sich je nach Situation noch verändern können. Entsprechend bitte ich um Ihre Flexibilität.

Viele Grüße

Kerstin Brockelmann und

Augustin Süßmair

Alt:

Das Modul vermittelt die Verschränkung psychologischer mit wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten und legt die Grundlage für das Vertiefungsmodul im folgenden Semester. Im Einzelnen werden im Überblick Grundlagenkenntnisse von ökonomischen und psychologischen Theorien und Konzeptionen im ökonomischen Kontext diskutiert.

Beispielsweise werden Inhalte zu folgenden Themen vermittelt:

• Ursprung und Entwicklung der Ökonomie als Wissenschaft

• Ansätze, Konzepte und Teildisziplinen der Ökonomie sowie der Betriebswirtschaftslehre

• Entwicklung des interdisziplinären Feldes „Wirtschaftspsychologie“

• Anwendungs- und Berufsfelder der Wirtschaftspsychologie

• Psychologische Basiskonzepte zur Erklärung und Beschreibung von Erleben und Verhalten in Organisationen sowie in Märkten

• Interindividuelle Unterschiede im Erleben- und Verhalten im ökonomischen Kontext

• Psychologische Aspekte sozialer Prozesse im Kontext ökonomischer Institutionen

• Verhaltenswissenschaftliche Grundlagen des Managements

- Management der System-Umweltbeziehung

- Management der Strukturen – Organisation

- Management des Humanpotentials – Personalmanagement

• Grundlagen des Marketing-Managements unter besonderer Berücksichtigung der Markt- und Konsumentenpsychologie auf strategischer und operativer Ebene

Anwendungsorientierte Vertiefungen des Stoffes erfolgen durch Fallstudien und Seminarinhalten in den Bereichen:

• „Personal und Organisation“

• „Markt und Konsum“

• „Arbeit und Technik“

Ziel: Beherrschung der grundlegenden Fachbegriffe des Gegenstandsbereiches der Wirtschaftspsychologie, Kenntnisse über grundlegende Konzepte und Ansätze der Psychologie. Beherrschung der grundlegenden Fachbegriffe der BWL aus den Teildisziplinen Marketing, Arbeitswissenschaften, Personal und Organisation sowie deren grundlegende theoretische Ansätze.

Grundlagen der Wirtschaftspsychologie - für 2. Semester mit Major Psychologie


Grundlagen der Wirtschaftspsychologie/für Studierende im 4. Semester mit einem anderen Major als Psychologie


Liebe Studierende,

aufgrund der aktuellen Situation findet das Modul als Selbstlerneinheit statt. Grundlage hierfür ist das Lehrbuch:

Fichtner, C. (2018) Wirtschaftspsychologie für Bachelor, das Sie sich kostenlos über Springerlink aus dem Uni-Netzwerk laden können (ggf. VPN-Verbindung herstellen) https://link.springer.com/book/10.1007/978-3-662-54944-5

Zusätzliches Material zu diesem Buch finden Sie auf http://www.lehrbuch-psychologie.springer.com

Weitere Übungs- und Vertiefungsteile stellen wir ggf. in den Materialordner ein.

Wöchentlich bieten wir montags ab dem 06.04.2020, ab 14:15 Uhr als optionale Möglichkeit für Sie eine Telefonsprechstunde als Telefonkonferenz via Zoom an. Dies ist die Möglichkeit für Sie Fragen zu stellen oder Unklarheiten zu besprechen. Die Inhalte erarbeiten Sie sich jedoch für die angegebenen Kapitel jeweils im Selbststudium. Die Zugangsdaten zur Telefonkonferenz schicken wir Ihnen nach erfolgter Anmeldung zum Modul.

Der Seminarplan hier in MyStudy gibt einen Überblick bezüglich der Inhalte und Arbeitspakete für die jeweilige Woche. Sie können jedoch unabhängig davon in Ihrer eigenen Lerngeschwindigkeit die Lerneinheiten bearbeiten und absolvieren.

Als Prüfungsleistung ist eine Klausur vorgesehen. Die Form und Möglichkeiten der Prüfungsleistung werden sich je nach Situation noch verändern können. Entsprechend bitte ich um Ihre Flexibilität.

Viele Grüße

Kerstin Brockelmann und

Augustin Süßmair

Das Modul vermittelt die Verschränkung psychologischer mit wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten. Im Fokus der Veranstaltung für Studierende mit einem anderen Major als Wirtschaftspsychologie stehen dabei die psychologischen Aspekte der Wirtschaftspsychologie. Im Einzelnen werden im Überblick Grundlagenkenntnisse beispielsweise zu folgenden Themen vermittelt:

- Entwicklung des interdisziplinären Feldes „Wirtschaftspsychologie“

- Anwendungs- und Berufsfelder der Wirtschaftspsychologie

- Psychologische Basiskonzepte zur Erklärung und Beschreibung von Erleben und Verhalten

- Interindividuelle Unterschiede im Erleben- und Verhalten

- Psychologische Aspekte sozialer Prozesse

- Verhaltenswissenschaftliche Grundlagen des Managements

- Management der System-Umweltbeziehung

- Management der Strukturen – Organisation

- Management des Humanpotentials – Personalmanagement

- Grundlagen des Marketing-Managements - Marktforschung und Konsumentenverhalten, strategisches Marketing, operatives Marketing mit den Marketinginstrumenten der Produkt-, Kommunikations-, Distributions- und Kontrahierungspolitik unter besonderer Berücksichtigung der Markt- und Konsumentenpsychologie

Anwendungsorientierte Vertiefungen des Stoffes erfolgen durch bspw. Fallstudien und Gruppenarbeiten in Begleitseminaren.

Ziel: Beherrschung der grundlegenden Fachbegriffe des Gegenstandsbereiches der Wirtschaftspsychologie, Kenntnisse über grundlegende Konzepte und Ansätze der Psychologie. Beherrschung der grundlegenden Fachbegriffe der BWL aus den Teildisziplinen Marketing, Personal und Organisation sowie deren grundlegende theoretische Ansätze.

Weitere Angaben zu den Lehrveranstaltungen finden Studierende im Studienportal myStudy.