Kooperationen mit Schulen

Das Institut für Produkt- und Prozessinnovation unterhält sehr gute Kontakte zu den Gymnasien im Lüneburger Raum.
Im Sommer jeden Jahres findet die erfolgreiche Summer School zum Thema "Technik 4.0" mit Schülern und Schülerinnen der Gymnasien statt.

Darüber hinaus bietet Frau Dr. Block innerhalb der MINT-Förderung Veranstaltungen für Schulen wie "Mach-Tech-Mentoring"  und einen MINT-Projekttag an.


„Summer School Technik 4.0: digital, e-mobil und verantwortlich“

„Summer School Technik 4.0: digital, e-mobil und verantwortlich“ an der Leuphana Universität am Institut für Produkt- und Prozessinnovation (PPI)

Unter dem Titel „Summer School Technik 4.0: digital, e-mobil und verantwortlich“ fand unter Leitung von Frau Dr. Brit-Maren Block zum zweiten mal eine zweitägige Summer School für 80 Schülerinnen und Schüler (Jahrgangsstufen 11-13) umliegender Gymnasien statt, die die technischen Zukunftsfelder unserer Zeit „Digitalisierung“ und „E- Mobilität“ vorgestellt und deren Auswirkung auf die Gesellschaft reflektiert hat. Der Zusatz „4.0“ verweist zum einen auf neue Trends in der Industrie (Industrie 4.0) aber auch auf innovative Lehr-Lernansätze der Veranstaltung. In der zugehörigen Lehrveranstaltung haben Studierende ein Konzept für diese Summer School erarbeitet, das an diesen zwei Tagen in die Praxis umgesetzt wurde. Im Tandem mit den Schülerinnen und Schülern bearbeiteten die Studierenden die entwickelten Projekte, die thematisch den Bogen von Virtual und Augmented Reality (VR/ AR), über Künstliche Intelligenz (KI), computer gestütztes Konstruieren und Fertigen (CAD/ CAM) sowie E- Mobilität spannten. Dabei wurden die Themen anhand praktischer Umsetzung „erfahrbar“, aber auch kritische Reflexion und Diskussion der vielschichtigen Auswirkungen der Technologien kamen nicht zu kurz. Weiterhin wurde eine Online-Lernplattform entwickelt, die im Rahmen der Lehrveranstaltung „mit Leben gefüllt“ und als digitales Lehr-Lernformat während der Summer School eingesetzt wurde.

Neben vertiefenden Einblicken in innovative Trendtechnologien ergaben sich positive Aspekte mit Blick auf die aktive Gestaltung des Übergangs Schule-Hochschule. Eine offene Gesprächsrunde im „Sofagesprächsformat“ zwischen Studierenden und Schülerinnen und Schüler am zweiten Tag der Summer School brachte regen Austausch und lieferte einen Beitrag zur Nachwuchssicherung im technischen Bereich.

Die positiven mündlichen Feedbacks, die positiven Evaluationsergebnisse und eine sehr hohe Weiterempfehlungsrate zeugen von einer erfolgreichen Umsetzung.

Allen Beteiligten sei an dieser Stelle nochmals herzlich gedankt!!!!

Ansprechpartnerin:
Dr. Brit-Maren Block
Leuphana Universität Lüneburg
Institut für Produkt- und Prozessinnovation (PPI)
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
E-Mail: block@uni.leuphana.de
Tel: 04131-6772143


MINT-Projekttag 2017 zum Thema Digitalisierung

Die Digitale Transformation ist eines der derzeitigen Kernthemen der Gesellschaft und wurde deshalb als Leitthema des diesjährigen „MINT-Projekttages“ gewählt. Unter Leitung von Frau Dr. Brit-Maren Block entwickelten Masterstudierende des Studiengangs Management and Engineering spannende handlungsorientierte Projektthemen für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-9 des Kooperationspartners Gymnasiums Herderschule Lüneburg. So entstanden Stationen zum Thema „Smart- Labels“, „Apps zur Fernsteuerung von LEDs“ und „Robotik“, die durch gezielte kleinere Lehreinheiten in den Kontext der Digitalisierung eingebettet wurden. Am 31. Mai wurden diese fachdidaktischen Konzepte dann im Rahmen des „MINT-Tages“ in die Praxis umgesetzt. Die Masterstudierenden konnten dabei ihre fachlichen auch überfachliche Kompetenzen stärken, die Schülerinnen und Schüler am außerschulischen Lernort interessante ingenieurwissenschaftliche hands-on- Experimente bearbeiten. So kann das naturwissenschaftlich-technische Interesse der Schülerinnen und Schüler gefördert werden, eine mit Blick auf die Nachwuchsproblematik in den Ingenieurwissenschaften wichtige Aufgabe.

 

Dass diese Zielsetzung auch in diesem Jahr wieder erfolgreich umgesetzt werden konnte, verdeutlichen die positiven Rückmeldungen und eine 100-prozentige Weiterempfehlung des Formates durch die Schülerinnen und Schüler.

 

Allen Beteiligten seitens Universität und Schule sei für diesen gelungenen Tag herzlich gedankt.


MINT-Projekttag 2016 in Kooperation mit dem Gymnasium Herderschule

Am 16. Juni 2016 fand unter Leitung von Frau Dr. Brit-Maren Block der „MINT-Projekttag 2016“ statt. Masterstudierende des Studiengangs Management and Engineering setzten dabei spannende handlungsorientierte Projektthemen für 25 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7-9 des Kooperationspartners Gymnasiums Herderschule Lüneburg um.

 

Wie auch in den vorangegangenen Jahren werden mit dem MINT-Tag Zielsetzungen für alle Beteiligten verfolgt: Die Masterstudierenden können fachdidaktischen Theorien in die Praxis umsetzen. Die Betreuung der Schülerinnen und Schüler während des Projekttages stärkt neben fachlichen auch überfachliche Kompetenzen der Studierenden (u.a. Projektmanagement, Gruppenleitung, Vermittlungskompetenz), die sie im späteren Berufsfeld brauchen. Die Schülerinnen und Schüler bearbeiten am außerschulischen Lernort interessante ingenieurwissenschaftliche Aufgabenstellungen an verschiedenen Stationen (Stationenlernen). Sie erhalten Einblicke in ausgewählte ingenieurwissenschaftliche Themenbereiche und können hands-on- Experimente durchführen. So kann das naturwissenschaftlich-technische Interesse der Schülerinnen und Schüler gefördert werden, eine mit Blick auf die Nachwuchsproblematik in den Ingenieurwissenschaften wichtige Aufgabe. Dabei steht die Freude am Umgang mit der Technik im Vordergrund. Dass diese Zielsetzung auch in diesem Jahr wieder erfolgreich umgesetzt werden konnte, verdeutlichen die positiven Rückmeldungen und eine 100-prozentige Weiterempfehlung des Formates durch die Schülerinnen und Schüler.

Allen Beteiligten seitens Universität und Schule sei für diesen gelungenen Tag herzlich gedankt.

Pressemitteilung in der LZ hier einsehbar.