Foto von Maria Müller ©Maria Müller
Portrait Maria Müller

Studium: 

B.Sc. Wirtschaftspsychologie

 

Abschlussjahr: 

2013

 

Berufliche Karriere:

Ich war als Senior User Experience Researcher in der Berliner Agentur Userlutions tätig. Anschließend bis Ende Juni 2021 bei HPI Schul-Cloud und nun ebenfalls als Senior UX Researcher bei Actio.

Wenn ich heute auf meine Zeit an der Leuphana zurückblicke, dann...

... denke ich an die tollen Menschen, die ich während meines Studiums dort kennen lernen durfte. Durch das 1. Semester, aber auch den Minor und das Komplementärstudium kommt man immer wieder in Kontakt mit Menschen anderer Studiengänge, was zu einem tollen Austausch führt. Da Lüneburg eine recht kleine Stadt ist, trifft man überall Freund*innen wieder, ohne sich aktiv zu verabreden, und ist innerhalb von 10 Minuten fast überall mit dem Rad, was für mich, da ich aus Berlin komme, eine Neuheit war.

 

Wie hat Sie das Studium auf Ihre heutige Tätigkeit vorbereitet?

Lüneburg hat mich vor allem persönlich weitergebracht. Die Interdisziplinarität und das Auslandsstudium in Peru haben mir geholfen, mich besser auf andere Menschen einzustellen und deren Sichtweisen zu verstehen. Der Nachhaltigkeitsgedanke, der an der Leuphana damals schon stark gelebt wurde, beeinflusst mein Leben seitdem und ich versuche, diesen sowohl privat als auch beruflich an andere Menschen weiterzugeben.
Durch den Studiengang Wirtschaftspsychologie habe ich den Zweig Ingenieurpsychologie erst kennen gelernt, in dem ich jetzt arbeite. Nicht zuletzt durch Prof. Höger wurde mir diese Richtung schmackhaft gemacht.

 

Welche Vorteile bietet das Studium an der Leuphana?

Man hat unglaublich gute Möglichkeiten, sich selbst an der Uni einzubringen und diese mitzugestalten. Außerdem gibt es interessante Auslandskooperationen. Die Interdisziplinarität ermöglicht einem, auch mal über den Tellerrand zu schauen. Dadurch kannst du deinen Weg auch gut selbst bestimmen. Ich habe z.B. Wirtschaftspsychologie studiert, BWL hat mich jedoch gar nicht weiter gereizt, dafür fand ich Digitale Medien umso spannender. Diesen Schwerpunkt konnte ich durch Minor, Komplementärstudium und auch schon im 1. Semester gut setzen. Dadurch habe ich viele tolle Kuwis (Kulturwissenschaftler*innen) kennen gelernt.

 

Wem würden Sie das Studium an der Leuphana empfehlen?

Empfehlen kann ich ein Studium an der Leuphana vor allem den Leuten, die ihr Leben und ihre Umgebung gern aktiv mitgestalten, sich mit den verschiedensten Leuten austauschen und etwas verändern wollen. 
Ich kann Wirtschaftspsychologie jeder*m empfehlen, die*der Interesse an Psychologie hat und besonderen Fokus auf Wirtschaftspsychologie legen möchte. Im Vergleich zu anderen Unis mit dem Schwerpunkt, legt Lüneburg einen starken Fokus auf die Psychologie und weniger auf BWL, was ich persönlich deutlich interessanter fand. Dadurch hat man die Möglichkeit, viel stärker in die Tiefe zu gehen, als wenn beides nur oberflächlich abgehandelt werden würde.

 

Welche Erfahrungen kann ich als Alumni Angel einbringen? 

Ich habe neben dem Studium immer gearbeitet, um Praxiserfahrung zu sammeln und habe nach dem Studium direkt einen Job gefunden. Diese Zielstrebigkeit hat mich früher vergessen lassen, auch mal nach links und rechts zu schauen. Das habe ich mir inzwischen angeeignet und weiß, wie wichtig es ist, neben dem Job einen Ausgleich zu finden, z.B. Sport. Ich habe Freude daran, Menschen dabei zu unterstützen, ihren richtigen Weg zu finden.