Rhetorik, Argumentation und Debattenkultur im Kontext von Liberal Education und Digitalisierung

Im Kontext der Ausrichtung des Leuphana College in der Tradition einer zeitgemäßen liberal education, der Beschäftigung mit Digitalität und Digitalisierung auf unterschiedlichen Ebenen in Lehre und Forschung und der grundsätzlichen lehrstrategischen Ausrichtung sollen für das Leuphana College Maßnahmen zur Stärkung von „Rhetorik, Argumentation und Debattenkultur“ in digitalen und in Präsenzformaten entwickelt werden, die nachhaltig Strukturen aufbauen, alle Studierenden und Lehrenden am Leuphana College erreichen und das vorhandene Netzwerk mit einbeziehen.
Der Kern des Projekts besteht in der Entwicklung, Herstellung, Erprobung und Evaluierung von Schulungsvideos, von Moodle-Elementen zum Einsatz in Lehrveranstaltungen des Leuphana Semesters und Komplementärstudiums sowie von Bausteinen für Präsenzformate zum Einsatz in Lehrveranstaltungen und Lehrendenworkshops. Ergänzt werden diese Maßnahmen durch eine internationale Konferenz, ein Multiplier-Event im vorletzten Quartal der vorgesehenen Laufzeit sowie eintägige Workshops und Fachvorträge, die im Ganzen alle Lehrenden am Leuphana College einbeziehen und erreichen. Die vorgesehenen Maßnahmen dienen dem Aufbau von einzelnen Elementen und einer ganzen Struktur, die über die Projektlaufzeit hinaus bestehen bleiben und zum Einsatz kommen werden.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Einrichtung: Leuphana College

Ansprechperson: Dr. Steffi Hobuß

Projektbeginn: 01.02.2019
Projektende: 31.12.2021


Das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur (MWK) fördert mit dem Programm "Qualität Plus — Programm zur Entwicklung des Studiums von Morgen" im Zeitraum 2019 bis 2021 insgesamt 48 ausgewählte Projekte niedersächsischer Hochschulen, drei davon an der Leuphana Universität. Ziel ist die Verbesserung der Studienqualität durch innovative Ideen. Dabei wird die inhaltliche und didaktische Weiterentwicklung von Studiengängen sowie auch der Gesamtstrategie für Studium und Lehre unterstützt. Gefördert werden insbesondere Maßnahmen, die die Studierenden auf die digitale Lebens- und Arbeitswelt vorbereiten, somit ist das Programm zugleich Bestandteil der Digitalisierungsstrategie für die niedersächsischen Hochschulen.