Meldungen aus der Forschung

Leuphana an EU-Projekt zur Energieeffizienz beteiligt

21.02.2018 Lüneburg/Bremerhaven. Zu einer Auftaktveranstaltung kommen heute (Mittwoch) die Beteiligten an dem von der Europäischen Union mit 3,55 Millionen Euro geförderten Projekt „Act Now!“ in Bremerhaven zusammen. Das vom Klimabüro der Stadt koordinierte Vorhaben vereint 18 Partner aus sieben europäischen Ländern. Gemeinsam wollen sie in den kommenden drei Jahren daran arbeiten, die Energieeffizienz von öffentlichen und privaten Gebäuden deutlich zu verbessern und so den Klimaschutz voranzutreiben. Am Projekt beteiligt ist auch die Professur für Finanzierung und Finanzwirtschaft der Leuphana Universität Lüneburg.

Die Lüneburger Wissenschaftler beschäftigen sich als ‚Expert Partner’ mit Fragen der Finanzierung und Organisation von Energieeffizienzprojekten in den beteiligten Kommunen und Ländern. Sie wollen untersuchen, welche Finanzierungsinstrumente und Organisationsformen genutzt oder nicht genutzt werden und welche Gründe das hat. Professor Heinrich Degenhart und sein Team wollen außerdem einen Ratgeber entwickeln, der die Kommunen in Finanzierungs- und Organisationsfragen umfassend unterstützt. Das Teilvorhaben der Leuphana wird mit mehr als 100.000 Euro gefördert.

 „Act Now!“ bringt Partner aus Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Lettland, Litauen, Polen, Russland und Schweden zusammen. Die EU fördert das Projekt im Rahmen der Interreg VB-Baltic-Initiative. Die zielt darauf ab, die Zusammenarbeit und den Austausch zwischen den Staaten im baltischen Raum zu stärken, damit die Umsetzung ihrer Energie- und Klimapolitik besser gelingt.