Meldungen zum Studium

Zehn Jahre College: „Anders denken, anders handeln“

04.12.2017 2007 hat die Leuphana das erste öffentliche College in Deutschland gegründet. Zeit, diese einmalige Erfolgsgeschichte zu feiern.

„Als ich das Grußwort für den heutigen Abend verfasst habe, habe ich dauernd von ‚Freude‘ geschrieben“, berichtet die Akademische Leiterin Dr. Steffi Hobuß den Gästen auf der Jubiläumsfeier des College. 2007 hat die Leuphana Universität Lüneburg das erste öffentliche College in Deutschland gegründet, um den passenden institutionellen Rahmen zu schaffen für den damals bundesweit neu eingeführten Bachelor. Seitdem wird an der Leuphana eine ganzheitliche Bildungsidee verwirklicht, abgebildet im einzigartigen Studienmodell des College mit fachbezogenen und fachübergreifenden Studienmodulen wie dem Leuphana Semester oder Komplementärstudium. Bis heute ist dieses Studienmodell in Deutschland einmalig und es bewerben sich in jedem Jahr weit mehr Studierende für das Bachelor-Studienprogramm am Leuphana College, als die Universität aufnehmen kann. Mit den Worten „Anders denken, anders handeln“ fasste Professor Dr. Carola Schormann den Geist des College zusammen.

Dass die vergangenen zehn Jahre so erfolgreich waren, machte die Vizepräsidentin des College nicht nur an den Verantwortlichen fest: „Ein College ist nur so gut wie seine Studierenden.“ Deshalb kamen bei der Feierstunde drei Studierende und eine Alumna stellvertretend für die rund 5.600 Studierenden am College zu Wort. „Ich habe an der Leuphana eine neue Denkweise und viel zum Perspektivwechsel gelernt. Die anregende Diskussionskultur an der Leuphana ist etwas Besonderes“, erinnert sich Silvia Hauschild. Florian Schmidt, Student des Studium Individuale, beschrieb den Campus als „Ideenlandschaft“: „Als Student kann ich mir aussuchen, welche meiner Ideen ich mehr erforschen möchte.“ Wie viele Studierende an der Leuphana engagiert er sich neben seinem Studium. Der 19-Jährige wirkt bei der Organisation einer Bildungswerkstatt sowie der Konferenzwoche am College mit. Clara Reich, die im siebten Semester Kulturwissenschaften studiert, beschrieb ihre Zeit an der Leuphana als „inspirierend und bereichernd“. 

Festredner des Abends war Professor Dr. Michael Grace vom Colorado College. Er erläuterte seine Ideen zum fachübergreifenden Denken in der universitären Bildung, wie es im Sinne einer liberal education auch an der Leuphana praktiziert wird: „We need a curriculum that brings back the idea of liberal arts“, sagte der Musikwissenschaftler. Nur dieses Denken verhindere das Verharren im eigenen wissenschaftlichen Fach und fördere den interdisziplinären Austausch. Er sprach sich aber auch für eine zeitgemäße Umsetzung aus: „Liberal arts have to be flexible.“ Zudem berichtete Grace über den Block-Plan an seiner Universität. Am Colorado College wird nicht im wöchentlichen Rhythmus, sondern in Vier-Wochen-Blöcken gelehrt. Im Rahmen eines Kurses befindet er sich gerade mit Studierenden auf einer Bach-Reise durch Deutschland.

Für Steffi Hobuß war die Jubiläumsfeier nicht nur Retrospektive, sondern ebenso Ausblick auf die kommende Zeit: „Wir feiern heute Abend auch den Auftakt des Leuphana College-Jubiläumsjahres.“


Kontakt

Dr. phil. Steffi Hobuß
Universitätsallee 1, C8.103a
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2763
Fax +49.4131.677-2782
hobuss@uni.leuphana.de


Marietta Hülsmann. Neuigkeiten aus der Universität können an news@leuphana.de geschickt werden.