Meldungen zum Studium

Liberal Education in Asien: „Kooperationen für zeitgemäßes Studieren“

16.04.2018 Dr. Volker Balli besuchte Universitäten in Pakistan, Hongkong und China, die sich der Liberal Education verpflichtet haben. Der akademische Direktor des Studium Individuale war beeindruckt von der Ernsthaftigkeit und Energie, mit denen das Bildungskonzept umgesetzt wird. Beim Open Day am 26. April können sich Interessierte über das Studium Individuale an der Leuphana informieren.

Liberal Education wird oft als westliches Konzept verstanden. Zu Unrecht, findet Dr. Volker Balli, Akademischer Direktor des Studium Individuale an der Leuphana. Auf seiner Asien-Reise konnte sich Balli ein lebendiges Bild davon machen. „Die Liberal Education wird dort vielerorts als Alternative zum bestehenden Bildungssystem gesehen“, erklärt er. Balli besuchte die Habib University in Karatschi, die Lingnan Universität in Hongkong und die Duke Kunshan University in Kunshan, außerhalb von Shanghai. Alle drei sind Pioniere der „Liberal Education“-Universität . Mit dem Leitsatz „Shaping futures“ setzt sich die Habib University in Pakistan explizit die Ausbildung kompetenter, engagierter und kritikbewusster Gesellschaftsmitglieder zum Ziel. „Es ist beeindruckend zu sehen mit welch großer Ernsthaftigkeit und Energie die Universitäten an die Aufgabe gehen. Sie sind überzeugt, dass eine neue Art von Studium notwendig ist. Für die Verantwortlichen geht es um nichts weniger als einen wesentlichen Beitrag zur Zukunft des Landes“, sagt Balli. Gerade an der Habib University wird deutlich, dass es sich keineswegs um einen Satelliten einer amerikanischen Liberal Education handelt, wie Balli betont. Vielmehr beruft sich die Habib University in ihrem Kerncurriculum mit Themen wie der „Tradition des Islam“ und dem „Postkolonialismus“ auf die eigene Situation und Geschichte. 

Internationaler Austausch steht zu diesem Bekenntnis zum lokalen Kontext keineswegs im Widerspruch. „Es erweitert den Horizont für beide Seiten und macht den eigenen Standort erst verständlich“, sagt Balli. Deshalb war das Ziel der Reise, Kooperationen zwischen den Universitäten auszuloten. So ist es geplant zukünftig sowohl Leuphana-Studierenden des Studium Individuale einen Asien-Aufenthalt zu ermöglichen als auch den Studierenden der asiatischen Universitäten ein Auslandssemester in Lüneburg. Solche Aufenthalte tragen unweigerlich dazu bei, den jeweiligen Studienprogrammen eine globale Dimension zu geben. "An allen der besuchten Orte wurde deutlich, dass eine glaubhaft zeitgemäße Liberal Education zugleich eine Global Education ist", so Balli. 

Liberal Education ist Teil des Selbstverständnisses der Leuphana Universität Lüneburg. Anspruch ist die intellektuelle und persönliche Entwicklung der Studierenden auf Basis eines breit angelegten, zugleich aber auch vertiefenden, vor allem aber intensiven Studiums. Hierbei sollen zentrale akademische Fähigkeiten – wie analysieren, argumentieren, beurteilen – gelernt werden, zugleich aber auch Verantwortungsübernahme und Entscheidungsfähigkeit. Denken und Handeln, Transformation der eigenen Person als auch der Gesellschaft sind hier keine Gegensätze, sondern unterstützen sich gegenseitig. Die Liberal Education ist an der Leuphana nicht nur Teil des Studium Individuale, sondern auch Leitphilosophie des College. „Die Leuphana ist genau der richtige Ort hierfür“, sagt Volker Balli, "und ein solches Selbstverständnis eröffnet uns weltweite Kooperationen."

Der Open Day des Bachelor-Programms Studium Individuale am 26. April bietet die Möglichkeit, mehr über dieses außergewöhnliche Studienangebot zu erfahren. Interessierte bekommen die Gelegenheit, die Programmatik und den Aufbau des Studium Individuale kennen zu lernen sowie mit Lehrenden und Studierenden ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus bietet der Open Day einen Einblick in das Leben auf dem Campus und an der Universität.


Weitere Informationen
Kontakt

Dr. Volker Balli
volker.balli@leuphana.de 


Autorin: Marietta Hülsmann