Meldungen zum Studium

Kostenlose Weiterbildung für Berufstätige aus der Sozialen Arbeit

19.04.2018 Zwei Zertifikatsangebote der Leuphana bieten praxisnahe Inhalte – Online-Informationsveranstaltung im Juni

Lüneburg. An der Leuphana Universität Lüneburg werden 2018/2019 mehrere berufsbegleitende Weiterbildungen für Praktiker/innen der Sozialen Arbeit angeboten, darunter die beiden kostenlosen Zertifikatskurse „Handlungsmethoden für die Soziale Arbeit“ und „Kommunikation und Konflikte in pädagogischen Teams und Projektmanagement“. Die Veranstaltungen richten sich an Fachkräfte ohne erstes Studium, beispielsweise Erzieher/innen, Sozialassistent/innen, Heilerziehungspfleger/innen.

Erfahrene Dozierende vermitteln praxisnah Themen wie Zeitmanagement in der Sozialen Arbeit, Moderation von Sitzungen, Präsentation der eigenen Arbeit oder Vorträge im beruflichen Kontext. Im zweiten Kurs geht es um Kommunikation in pädagogischen Teams, Vermeidung von Konflikten, den Umgang mit Kommunikationsproblemen sowie um die Planung und Durchführung von Projekten.

Die Kurse finden im Herbst 2018 bzw. Frühjahr 2019 statt und sind als Wochenendveranstaltungen bzw. als  Bildungsurlaubswoche organisiert. Die Seminare schließen mit einem Zertifikat ab und sind auf das berufsbegleitende Studium der Sozialen Arbeit in Lüneburg anrechenbar. Alle Veranstaltungen finden in den Räumen der Leuphana Universität Lüneburg statt.

Die Anmeldung zu diesen Kursen ist ab sofort möglich. Die Verantwortlichen vom Projekt „KomPädenZ Potenzial“ bieten am Donnerstag, 7. Juni .2018, von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr eine Online-Infoveranstaltung an. Interessierte Teilnehmende erfahren dabei mehr über die Kursinhalte, das Anmeldeverfahren und die Prüfungsleistungen.

Näheres zu den Zertifikatsangeboten sowie die Anmeldung zur Online-Infoveranstaltung finden Interessierte im Internet unter www.leuphana.de/kompaedenz-potenzial

 

Hintergrund:
Das Projekt „Potenziale in der Sozialwirtschaft erkennen, fördern, nutzen – Zugänge zu akademischer Weiterbildung und zum Studium im Sinne von Gender Mainstreaming und Diversity erleichtern“ (Kurztitel KomPädenZ Potenzial) wird im Rahmen der Qualifizierungsinitiative „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Verantwortet wird das Vorhaben von der Sozialpädagogik-Professorin Angelika Henschel, Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik in der Fakultät Bildung der Leuphana Universität Lüneburg.
Für Nachfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:
Dipl. Soz.-Arb./Soz.-Päd. Andreas Eylert-Schwarz
Tel: 04131/ 677-2371         
Mail: eylert@uni.leuphana.de