Meldungen zum Studium

Orientierungstage: Schüler lernen den Lehrerberuf kennen

08.06.2018 Lüneburg. Dr. Klaus-Ulrich Guder zieht eine positive Bilanz nach den Orientierungstagen „Vielfalt im Klassenzimmer – Vielfalt im Lehrerzimmer“, die jetzt 20 Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Schulformen für zwei Tage an die Leuphana Universität Lüneburg geführt haben. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass es uns gelungen ist, einige Schülerinnen für ein Lehramtsstudium zu begeistern, das zeigen mir die positiven Rückmeldungen“, resümiert der Mathematik-Didaktiker. Mit Unterstützung von Anke Aubreville vom Studienseminar Lüneburg hatte er die Veranstaltung organisiert. Vor allem Oberstufenschüler mit einem Migrationshintergrund sollten mit dem Angebot angesprochen werden, denn sie sind gefragt, damit mehr kulturelle Vielfalt in die Lehrerzimmer Einzug hält.

Workshop-Atmosphäre bei den Orientierungstagen

Um den Lehrerberuf näher zu erkunden und herauszufinden, ob er zu ihnen passt, interviewten die Schüler zunächst erfahrene Lehrkräfte. Anschließend hörten sie Vorträge über das Lehramtsstudium und das daran anschließende Referendariat. Auf großes Interesse stießen auch die Informationen über Möglichkeiten einer finanziellen Unterstützung für das Studium. Ganz praktisch wurde es, als sich die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen auf Unterrichtshospitationen an der BBS I, der Grundschule im Roten Felde und am Gymnasium Oedeme vorbereiteten und Beobachtungsaufgaben für den Unterricht entwickelten. Nach den Schulbesuchen tauschten sie sich über ihre Erfahrungen und Eindrücke aus.

Die Orientierungstage „Vielfalt im Klassenzimmer = Vielfalt im Lehrerzimmer!“ sind eine Initiative des Niedersächsischen Kultusministeriums in Kooperation mit Wissenschafts- und Sozialministerium sowie dem Netzwerk Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte. Sie werden von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung an verschiedenen niedersächsischen Universitätsstandorten gefördert. Veranstalter in Lüneburg sind die Leuphana und das Studienseminar Lüneburg für das Lehramt an Gymnasien.