Meldungen zum Studium

Qualitätsentwicklung durch Hochschulnetzwerke

14.01.2019 Tagung des Netzwerks Quality Audit



Lüneburg/Potsdam. Am 22. März 2019 findet an der Universität Potsdam die Tagung „Netzwerke als Motor der Qualitätsentwicklung – Chancen und Herausforderungen unter neuen Rahmenbedingungen“ statt. Veranstalter ist das Netzwerk Quality Audit, ein Zusammenschluss von 11 mittelgroßen deutschen Universitäten. Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertretern verschiedener Hochschulnetzwerke und Interessengruppen. Der Wissenschafts- und Bildungsjournalist Jan-Martin Wiarda wird die Diskussion moderieren.

Die Beschäftigung mit der Zusammenarbeit von Hochschulen, Agenturen, Akkreditierungsrat und Politik bildet einen Schwerpunkt der Veranstaltung. Im Zuge der Restrukturierung des Akkreditierungswesens wurden Aufgaben und Entscheidungsbefugnisse von Ländern, Akkreditierungsrat und Agenturen neu definiert. Die Tagung widmet sich den Fragen, wie die zukünftige Praxis des Akkreditierungswesens in Deutschland aussehen wird und wie sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Agenturen, Akkreditierungsrat und Politik gestalten lässt.


Alternative Formen der Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre lautet ein zweites Schwerpunktthema. In den letzten Jahren haben sich mehrere Hochschulnetzwerke mit dem Fokus Qualitätsentwicklung gebildet, die zum Beispiel Verfahren der gegenseitigen Beratung und Auditierung erproben. Welche Wirkungen können solche Hochschulnetzwerke im Vergleich zur Akkreditierung erzielen? Wie können sich Hochschulen über Netzwerke emanzipieren? Können sie Politik und Akkreditierungswesen durch ihre Praxis Alternativen aufzeigen, mit denen gleichzeitig auch die Selbststeuerung der Hochschulen gestärkt wird?



Ein dritter Schwerpunkt beschäftigt sich mit den Chancen und Herausforderungen der Qualitätssicherung und -entwicklung bei der internationalen Zusammenarbeit von Hochschulen.



Anmeldungen zu der eintägigen Veranstaltung (9 – 16.30 Uhr) sind bis zum 15. Februar 2019 hier möglich:
www.pep.uni-potsdam.de/s/7356ee6b/de.html

 

Hintergrund:

Im Netzwerk Quality Audit arbeiten die Universitäten aus Bamberg, Greifswald, Ilmenau, Kaiserslautern, Kassel, Köln (Sporthochschule), Lüneburg, Osnabrück, Potsdam, Saarbrücken und Siegen zusammen. Das Netzwerk hat das Ziel, mit kollegialen und peergestützten Verfahren die Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre zu befördern und dabei die eigenen Ziele und Kriterien zum Maßstab zu machen. Die Geschäftsstelle des Verbundprojektes befindet sich an der Leuphana Universität Lüneburg.