• Leuphana
  • News
  • Neues Erasmus+ Projekt: „Precarious Housing in Europe“

Neues Erasmus+ Projekt: „Precarious Housing in Europe“

25.11.2019 „Grabenfuß“ („Trench foot“) ist eine Fußkrankheit, die mit Aufscheuern der Haut, Fäule und großen Schmerzen einhergeht. Sie entsteht, wenn man über längere Zeiträume in kaltem Wasser steht. Grabenfuß ist nach den Soldaten im Ersten Weltkrieg benannt, die oft tagelang in Schützengräben ausharren mussten. Knapp hundert Jahre später kehrte sie nach Europa zurück. Geflüchtete in der Zeltstadt bei Calais waren davon betroffen. Um Grabenfüße zu heilen, muss man sie trocknen lassen, aber das ging in der Zeltstadt nicht. Auf einer Mülldeponie errichtet, war der Boden einfach überall feucht. Die fatalen Wohnverhältnisse wirkten sich unmittelbar auf die Menschen aus.