Pressemitteilungen

Bewerbungsstart: Lehrende öffnen ihre Kurse für das Brückenstudium für Geflüchtete

03.08.2016 Lüneburg. Die Vorbereitungen für das Studienprogramm für Flüchtlinge laufen an der Leuphana Universität Lüneburg auf Hochtouren. Lehrende unterstützen Geflüchtete, indem sie ihre Wintersemester-Kurse für das Brückenstudium öffnen. Parallel dazu startet schon jetzt die Bewerbungsphase für die Geflüchteten.

Das Brückenstudium für geflüchtete Studierende

In Brückenstudium können Geflüchtete, die ihr Studium in der Heimat abbrechen mussten oder nicht beginnen konnten, Lehrveranstaltungen an der Leuphana besuchen und Prüfungen ablegen. Ab jetzt können Geflüchtete dazu das Anmeldeformular ausfüllen. Dieses steht online sowie in Papierform auf dem Campus Scharnhorststraße in Gebäude 4 zur Verfügung.

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Nachweis über den (ehemaligen) Status als geflüchtete Person. Eine Aufenthaltserlaubnis allein genügt nicht als Nachweis.
  • Schulabschlusszeugnis
  • Universitätszeugnisse

Geflüchtete registrieren sich danach für die anschließende Spracheinstufung. Am 17. August 2016 wird das neue Angebot des Brückenstudiums mit allen Kursen genau und vollständig feststehen. Vollständige Bewerbungen für das Brückenstudium müssen bis zum 22. August 2016eingegangen sein. Einige Brückenstudierende haben sich bereits erfolgreich auf einen Studienplatz beworben. Ein Teil der geflüchteten Studierenden befindet sich mit dem International Office in intensiven Beratungsgesprächen zur Vorbereitung auf ein reguläres Studium.

Das „Brückenstudium“ wurde 2015 eingerichtet und wird im kommenden Wintersemester bereits zum dritten Mal angeboten.

An Vorlesungen als Gasthörer teilnehmen

Neben dem Brückenstudium wird auch die Open Lecture Hall im kommenden Wintersemester wieder angeboten und kann von Geflüchteten im Rahmen des Gasthörerprogramms wahrgenommen werden. An der Open Lecture Hall können alle geflüchteten Personen teilnehmen, die bereits über eine akademische Vorbildung verfügen oder beabsichtigen, ein Studium aufzunehmen. Voraussetzung sind gute Englisch- oder Deutschkenntnisse.

Die Leuphana Universität Lüneburg unterstützt mit beiden Programmen Geflüchtete mit akademischer Vorbildung oder Zielen und fördert damit deren Integration. Beides, Brückenstudium und Open Lecture Hall, sind kostenlos.

Weitere Informationen

www.leuphana.de/studium/fluechtlingsprogramm

Claudia Wölk
International Office
Scharnhorststr. 1, C4.016a
D-21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-1072
cwoelk@uni.leuphana.de

 


Redaktion: Dörte Krahn, Universitätskommunikation. Neuigkeiten aus der Universität und rund um Forschung, Lehre und Studium können an news@leuphana.de geschickt werden.