Qualität, fachliche Inhalte und Wirkungen von Mathematikunterricht

10. Dez

Im Rahmen der Promotionskollegs „Unterrichtsforschung“ und „Professionalisierungsforschung“ hält am 10.12.21, 9.00-11.00 (s.t.) in Raum C40.501 Prof. Dr. Eckhard Klieme (DIPF, Frankfurt) einen hochschulöffentlichen Vortrag zum Thema „Qualität, fachliche Inhalte und Wirkungen von Mathematikunterricht: Ergebnisse einer internationalen Videostudie“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Im Rahmen der TALIS Video Study unterrichteten insgesamt 625 Lehrkräfte in Europa (u. a. Deutschland, England), Asien (Japan, Shanghai) und Lateinamerika das Thema „Quadratische Gleichungen“. Diese Studie, die vom DIPF mit gestaltet und in 50 deutschen Schulklassen umgesetzt wurde, beleuchtet Grundfragen der Unterrichtsqualität, des Lehrens und Lernens, der Leistungs- und Motivationsentwicklung und gibt Einblicke in sehr unterschiedliche Kulturen des Mathematikunterrichts. Das Design der Studie, die enge Zusammenarbeit zwischen Bildungsforschung und Fachdidaktik, die eingesetzten Befragungs- und Testinstrumente, das Vorgehen bei der Kodierung von Videos und Unterrichtsmaterialien, schließlich die psychometrischen Modellierungen und Auswertungen illustrieren den state-of-the-art der quantitativen Unterrichtsforschung. Im Vortrag werden Ziele und Anlage der Studie erläutert, fachdidaktische Ansätze und Qualitätsmerkmale des Unterrichts international vergleichend beschrieben, und Beispiele für Wirkungsanalysen vorgestellt. Diese betreffen (a) die Bedeutung des Vorwissens und der fachlichen Lerngelegenheiten für den mathematischen Kompetenzerwerb, (b) das Wechselspiel von Leistung und Motivation sowie (c) den Einfluss des fachbezogenen Enthusiasmus als eines wichtigen Aspekts der Professionalität von Lehrkräften.

  • 10. Dezember 21
  • 9.00-11.00 Uhr (s.t.)
  • Raum C40.501

Zur Person

Eckhard Klieme (geb. 1954) ist Mathematiker, Psychologe und Bildungsforscher. 2001-2020 war er Professor für Erziehungswissenschaft und Direktor am Forschungsinstitut DIPF in Frankfurt, wo er seitdem als Research Fellow weiter tätig ist. Er hat zur Entwicklung von Bildungsstandards und Kompetenzorientierung beigetragen und eine Vielzahl von Schulstudien verantwortet, u. a. im Rahmen von PISA. Im Zentrum seiner Forschung stehen Video-Studien zu Qualität und Wirkung von Unterricht.

Der Vortrag kann auch per Zoom verfolgt werden:

Kontakt

  • Prof. Dr. Michael Besser