Liberal Education Talk: Liberal Education und Interdisziplinarität - Freunde oder Gegenspieler?

15. Jul

Liberal Education Talk: 

Liberal Education und Interdisziplinarität - Freunde oder Gegenspieler?

Dr. Ryan Plumley (University College Freiburg)

In der zeitgenössischen Hochschulbildung in Europa sind sowohl „Liberal Education“ als auch "Interdisziplinarität“ starke Schlagworte, die Interesse und finanzielle Förderung anziehen. Oft werden sie als ein Ganzes gehandelt, als ob die Verbindung zwischen beiden offensichtlich wäre. Dem gegenüber steht eine lange Tradition der Liberal Education, die sich gegen technische und spezialisierte Forschungsagenden wie Interdisziplinarität stellt. 

Sind Liberal Education und Interdisziplinarität Verbündete oder Gegenspieler? Sind sie jeweils ein Mittel zum gleichen Zweck oder verfolgen sie konkurrierende Ziele? Können sie sich gegenseitig helfen oder stören sie einander? In diesem Liberal Education Talk wird Dr. Ryan Plumley einige Argumente untersuchen und erörtern, was auf dem Spiel steht, wenn wir Liberal Education und Interdisziplinarität in unseren eigenen Institutionen aufeinander abstimmen oder sie voneinander zu trennen suchen. Neben dem Vortrag wird es genug Raum für Diskussion, Fragen und Austausch geben. 

Dr. Ryan Plumley ist Dozent und Koordinator für Kultur und Geschichte am University College Freiburg. Er ist verantwortlich für das geisteswissenschaftliche Curriculum innerhalb des BA/BSc-Studiengangs Liberal Arts and Sciences. Sein lebhaftes Interesse gilt der Philosophie und Theorie der Liberal Education, insbesondere da diese im heutigen Europa in konkreten institutionellen Formen umgesetzt wird.

15.07.2020 | 16:00-17:30 in Zoom

Der Vortrag findet auf Englisch statt.

Wenn Sie an der Teilnahme am Vortrag interessiert sind, schicken Sie bitte eine Mail an: studium.individuale@leuphana.de .