Schubladendenker 2015
- Der Award für Andersdenker

Der Social Change Hub (SCHub) ist eine Plattform, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, studentisches Engagement im Sinne des Social Entrepreneurship zu fördern. In diesem Jahr zeichnet SCHub erneut gesellschaftlich relevante Projekte aus den Bereichen Bildung, Kultur, Umwelt und Soziales mit dem „SCHubladendenker 2015 – dem Award für Andersdenker“ aus. Ziel dieser Auszeichnung ist es, den studentischen Teams zusätzlichen AnSCHub zu geben. Daher erhalten insgesamt vier Gewinnerteams das sogenannte ‘Goldene Ticket‘ zum SCHub Camp, einem Coaching-Wochenende, auf dem sie zielgerichtete professionelle Unterstützung und Beratung erhalten.

Die Gewinnerteams der SCHubladendenker dürfen an einem SCHub-Camp teilnehmen.
No Border Academy: Johanna Weber und Isabell Kolditz (v.l.n.r.).
Open Lecture Hall for Refugees: Tom Schmidt, Johannes Bannert, Trang Vo (v.l.n.r.).
Unverpackt
Lokal

Das Camp enthält auf die einzelnen Teams zugeschnittene Unterstützungsangebote sowie Elemente des peer- und Gruppencoachings. Dabei liegt der Fokus sowohl auf der Bereitstellung externer Praxisexpertise als auch auf Vernetzen und dem Voneinanderlernen. Das SCHub Camp wird im September 2015 in der Region Lüneburg stattfinden.

Das Besondere: Die Studierenden entscheiden per Online-Abstimmung, welche Teams daran teilnehmen können. In den hierfür eingereichten Projektbewerbungen erklären die Projektgruppen selbst, welche Themen sie strukturell an diesem Wochenende bearbeiten möchten und warum sie einen Platz im SCHub Camp erhalten sollten.

In 2015 wird erstmalig ein Bonusplatz in der Kategorie ‘Newbie‘ vergeben. Vertreter*Innen der Gewinner-Teams 2014, zu denen Enactus Lüneburg, der lunatic e.V., Viva con Agua Lüneburg und der Zum Kollektiv e.V. zählen, haben die Qual der Wahl: Sie bestimmen, welches studentische Projekt, das sich offiziell für das SCHub Camp 2015 beworben hat und sich noch in der Gründung befindet, ein zusätzliches Goldenes Ticket erhält.

Die fünf Gewinnerteams werden im Rahmen des dies academicus 2015 bekannt gegeben. Die Studierendengruppen und ihre Projekte werden hier ausführlich vorgestellt.


Weitere Informationen