Informationen für Lehrende

Das Gender-Diversity-Zertifikat im Bachelor: Ein Beitrag zur vielfältigen Lehre

Ihre Themen- und Perspektivenvielfalt ist gefragt! Als Lehrende*r haben Sie die Möglichkeit Ihre Lehrveranstaltung für Studierende, die im Komplementärstudium das Gender-Diversity Zertifikat erwerben, zu öffnen. Wie das geht, erfahren Sie auf dieser Seite.

Das Gender-Diversity-Zertifikat ist ein studienintegriertes Angebot für Studierende am Leuphana College. Dieses wird im Komplementärstudium integrativ erbracht und umfasst einen Workload von 20 CP (vier Veranstaltungen à 5 CP). Dieses Angebot besteht seit dem WiSe 2012/13.Das Zertifikat umfasst jeweils:

Zwei Grundlagenveranstaltungen:

  • "Theorien, Konzepte und Anwendungsfelder der Frauen- und Geschlechterforschung" (5 CP)
  • "Theorien, Konzepte und Anwendungsfelder der Intersektionalitäts- und Diversityforschung" (5 CP)

Diese haben Gender-/Diversity Themen zum Hauptinhalt.

Sowie zwei Erweiterungsveranstaltungen:

  • Diese weisen ebenfalls einen deutlichen inhaltlichen Schwerpunkt zum Themenfeld "Gender-Diversity" auf und erlauben es Studierenden bestimmte Themen zu vertiefen.
  • Die zwei Erweiterungsveranstaltungen (2 x 5 CP) werden integrativ im Komplementärstudium erbracht
  •  Die Erweiterungsveranstaltungen sind frei wählbar, das Angebot an Seminaren variiert jedes Semester
  • Die Seminare behandeln fachliche Inhalte durchgehend während des Semesters. In diesen können Studierende eine Prüfungsleistung zu gender- und/oder diversitätsbezogenen Fragestellungen erbringen.

Sie als Lehrende*r können Ihre geplante Lehrveranstaltung als eine Erweiterungsveranstaltung anbieten. Weitere Informationen dazu erhalten Sie in den folgenden Feldern.

So nehmen Sie teil - Voraussetzungen für eine geeignete Erweiterungsveranstaltung

Zuordnung

Erweiterungsveranstaltungen sind in allen Modulen des Komplemenärstudiums außer den folgenden möglich:

  • "Praxisorientierte Zugänge zu den Sozialwissenschaften"
  • "Medialitätsorientierte Zugänge zu den Sozialwissenschaften"

Erweiterungsveranstaltungen sollten möglichst eins der folgenden Themen behandeln (Diese Auswahl dient als Anhaltspunkt):

  • Kritisches Hinterfragen von Stereotypen/Vorurteilen
  • soziale Ungleichheitsverhältnisse / gesellschaftliche Machtverhältnisse
  • Menschenrechtsthemen
  • Interdisziplinäre Betrachtung von Diversitätsthemen
  • Analyse von Genoziden
  • gesellschaftliche Vielfalt
  • Barrierefreiheit, Inklusion, Disability Studies
  • Verschiedene Diskriminierungsformen und ihr Zusammenwirken in Form von Intersektionalität u. a. Ableismus, Altersdiskriminierung, Antisemitismus, Antiziganismus, Homo- und Transfeindlichkeit, Klassismus, Lookismus, Rassismus oder Sexismus/Heterosexismus
  • Inter- und Transkulturalität, Migration, Integration, Inklusion
  • Anti-Bias-Ansätze; praxisbezogene Ansätze für Antidiskriminierung, Diversitätsmanagement
  • Empowerment von marginalisierten Gruppen
  • inklusive, antidiskriminierende, gendersensibele und/oder diversitätsbewusste Sprache
  • Chancen- und Geschlechtergerechtigkeit

Fragebogen ausfüllen (bei immer wiederkehrenden Seminaren nur einmal notwendig)

Lehrende, die Ihre Lehrveranstaltung als eine Erweiterungsveranstaltung für das Zertifikat öffnen wollen, füllen bitte diesen Fragebogen aus. Auf diesen Fragebogen wird ebenfalls bei der Ausschreibung des Komplementärstudiums hingewiesen. Der Fragebogen hilft uns einzuschätzen, inwieweit Ihre Lehrveranstaltung einen Gender-/Diversity-Schwerpunkt aufweist und damit im Rahmen des Zertifikats angeboten werden kann.

Ihre Lehrveranstaltung wird in myStudy gekennzeichnet

Ihre Lehrveranstaltung wird mit der Öffnung des Vorlesungsverzeichnisses für Studierende in myStudy durch den Tag "Gender-Diversity-Zertifikat" gekennzeichnet oder ist darüber hinaus hier zu finden.

Studierende informieren

Wir freuen uns, wenn Sie bei der ersten Sitzung Ihrer Lehrveranstaltung Studierende darauf hinweisen, dass dieses im Rahmen des Gender-Diversity-Zertifikats angeboten wird. Wenn Sie dafür Flyer zum Zertifikat benötigen, geben Sie uns gerne Bescheid.

Portfolio unterschreiben / Aufgrund der Corona-Pandemie wird diese Art der Dokumentation erstmal ausgesetzt.

Alle Prüfungsleistungen, die Studierende für das Zertifikat erbringen, werden von diesen in Form eines Portfolios für das Prüfungsamt dokumentiert. Sie bestätigen am Ende des Semesters mit einer Unterschrift, dass die ausgewiesene Lehrveranstaltung bestanden wurde. Sie benoten die Prüfungsleistung als eine normale Prüfungsleistung: Zertifikatsthemen werden nicht zusätzlich benotet).

Kontakt

Leuphana Universität Lüneburg
Gleichstellungsbüro
Universitätsallee 1
Gebäude 40, 1. Stock, Raum 159
21335 Lüneburg
Fon 04131.677-1063
genderdiversity@leuphana.de

Leuphana College
Komplementärstudium (Bachelor)
Universitätsallee 1, C8.121
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2327
komplementaerstudium@leuphana.de