• Was ist das Gender-Diversity Zertifikat?
  • Welche Vorteile habe ich mit dem Zertifikat?
  • Welche Veranstaltungen sollte ich besuchen?
  • Was ist der Unterschied zwischen den Grundlagen- und den Erweiterungsveranstaltungen?
  • Ist für das Zertifikat eine Anmeldung erforderlich?
  • Wo kann ich Gender-Diversity Lehrveranstaltungen finden?
  • Müssen die beiden Grundlagenveranstaltungen direkt nacheinander in zwei Semestern belegt werden?
  • Ich habe bereits gender-diversitätsrelevante Seminare in der Vergangenheit belegt. Lassen sich diese anerkennen?
  • Ich bin bereits im fortgeschrittenen Semester. Ist der Erwerb des Zertifikats dann noch möglich?
  • Wie kann ich meine im Zertifikat erbrachten Prüfungsleistungen dokumentieren?
  • Wo wird das Zertifikat ausgestellt?

Was ist das Gender-Diversity Zertifikat?

Das Gender-Diversity Zertifikat ist ein studienintegriertes Angebot für Studierende im Leuphana College. Dieses wird im Komplementärstudium integrativ erbracht und umfasst einen Workload von 20 CP (vier Veranstaltungen à 5 CP).

Wichtige Hinweise für Studierende der Lehrerbildung

Da das Zertifikat im Komplementärstudium erbracht wird und in der Lehrerbildung nur 5 CPs im Komplementärstudium vorgesehen sind, ist leider der Zertifiktatserwerb momentan noch nicht integrativ wie in anderen Studienfächern möglich. Das heißt, wenn Sie das Zertifikat erwerben wollen, dann haben diese nur die Möglichkeit, die vier Komplementärstudiumsseminare zusätzlich zu belegen.

B.A. Lehren und Lernen (Studienbeginn ab WS 14/15)
Es muss nur eine Veranstaltung (5 CP) aus einem beliebigen Modul belegt werden - gemäß empfohlenem Studienverlauf im  5. Semester. Die Wahl der Module ist frei, sofern ein Sozial- und Betriebspraktikum (SBP) durch die Praktikumsstelle beim Dekanat Bildung anerkannt wurde. Alternativ kann die Anerkennung des SBP durch den Erwerb von 5 CP aus dem Modul "Projekte und Praxis" erfolgen.

Falls Sie die Module frei wählen können, dann brauchen Sie nur noch 3 Komplementärstudiumsseminare (Grundlagen- und Erweiterungsveranstaltungen) zusätzlich zu erbringen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Welche Vorteile habe ich mit dem Zertifikat?

Wenn Sie sich für die Themen Chancengleichheit, Bildungs- und Geschlechtergerechtigkeit, Inklusion, soziale Ungleichheit, Interkulturalität, Machtverhältnisse und menschliche Vielfalt interessieren, dann könnte das Zertifikat für Sie das Richtige sein.

Sie können mit Hilfe des Zertifikats,

  • Einblicke zu "Gender-/Diversity Fragestellungen" in sozialen und beruflichen Kontexten erhalten
  • die eigene Selbst- und Fremdpositionierung kritisch reflektieren
  • soziale Differenzkategorien als Konstruktionen und die eigenen stereotypischen Zuschreibungen bewusster wahrnehmen und diese hinterfragen
  • durch den Einblick in diverse Lebens- und Erfahrungshintergründe den eigenen Horizont erweitern
  • die eigene Gender-Diversity Kompetenz als eine für die Persönlichkeit und die Employability notwendige Schlüsselqualifikation ausbauen

Welche Veranstaltungen sollte ich besuchen?

Das Zertifikat umfasst zwei Grundlagenveranstaltungen und zwei Erweiterungsveranstaltungen.

Zwei Grundlagenveranstaltungen:

  • „Theorien, Konzepte und Anwendungsfelder der Frauen- und Geschlechterforschung“ (5 CP)
    findet immer im Sommersemester statt
    Lehrende Prof. Dr. Angelika Henschel

  • „Theorien, Konzepte und Anwendungsfelder der Intersektionalitäts- und Diversityforschung“ (5 CP)
    findet immer im Wintersemester statt
    Lehrende: Katharina Fritsche

Zwei Erweiterungsveranstaltungen:

  • integrativ in zwei weiteren Veranstaltungen (2 x 5 CP) des Komplementärstudiums
  • Diese variieren jedes Semester und sind frei wählbar. Sie finden sowohl im Sommersemester als auch im Wintersemester statt.

Was ist der Unterschied zwischen den Grundlagen- und den Erweiterungsveranstaltungen?

Bei den Grundlagenveranstaltungen handelt es sich um Lehrveranstaltungen, die "Gender-/Diversity" zum Hauptinhalt haben.

Die beiden Erweiterungsveranstaltungen definieren sich durch die integrative Bearbeitung von Gender-Diversity Themen in einem Umfang von mindestens einer Sitzung bzw. durch die mehrfache Thematisierung während des Semesters .

Ist für das Zertifikat eine Anmeldung erforderlich?

Eine Anmeldung ist jederzeit möglich. Für eine Teilnahme sollten Sie sich möglichst sechs Wochen vor Beginn der Vorlesungszeit anmelden. Dafür schicken Sie eine E-Mail mit folgenden Angaben (Name, Vorname, Studiengang, Semester, ggfs. bereits belegte Seminare für das Zertifikat) an: genderdiversity@leuphana.de.

Falls Sie kein Interesse mehr an dem Erwerb des Zertifikats haben, melden Sie sich bitte per E-Mail ab.

Wo kann ich Gender-Diversity Lehrveranstaltungen finden?

In dem Studienportal myStudy kann nach den einzelnen Lehrveranstaltungen, die im Rahmen des Gender-Diversity Zertifikats angeboten werden, unter dem Tag "Gender-Diversity-Zertifikat" gesucht werden. Dort erfolgt auch die Anmeldung für die gewählte Veranstaltung.

Auf der folgenden Grafik können Sie sehen, wo in myStudy sich der Tag "Gender-Diversity-Zertifikat" befindet.

Darüber hinaus können Sie eine Übersicht aller Lehrveranstaltungen auch hier finden.

Müssen die beiden Grundlagenveranstaltungen direkt nacheinander in zwei Semestern belegt werden?

Es ist wünschenswert, aber nicht zwingend notwendig, die beiden Grundlagenveranstaltungen (GV) gleich am Anfang des Studiums bzw. nacheinander (1. GV im SoSe und 2. GV im WiSe) zu belegen. Wichtig ist es, dass Sie am Ende Ihres Bachelorstudiums im Komplementärstudium, insgesamt 2 Grundlagenveranstaltungen und 2 Erweiterungsveranstaltungen, die als Gender-Diversity Veranstaltungen ausgewiesen worden sind, belegt und erfolgreich absolviert haben (Nachweis Portfolio).

Ich habe bereits gender-diversitätsrelevante Seminare in der Vergangenheit belegt. Lassen sich diese anerkennen?

Das Zertifikat gibt es seit dem WiSe 2012/13. Leider können Seminare, die vorher in dem Bereich absolviert wurden, nicht berücksichtigt werden.

Ich bin bereits im fortgeschrittenen Semester. Ist der Erwerb des Zertifikats dann noch möglich?

Wenn Sie nur ein oder zwei Semester bis zum Studiumsabschluss haben, ist der Zertifikatserwerb zeitintensiver, als wenn Sie am Anfang des Studiums stehen. Sie sollten berücksichtigen, dass für die Absolvierung der Grundlagen- und Erweiterungsveranstaltungen entsprechend Zeit eingeplant werden sollte.

Wie kann ich meine im Zertifikat erbrachten Prüfungsleistungen dokumentieren?

Alle Prüfungsleistungen, die Sie im Rahmen des Zertifikats erbringen, sind in Form eines Portfolios von Ihnen formal zu dokumentieren.

Wo wird das Zertifikat ausgestellt?

Wenn Sie die für das Zertifikat benötigten 20 CP erreicht haben, stellt das Prüfungsamt auf Antrag und gegen Vorlage der entsprechenden Nachweise in Form eines Portfolios das Gender-Diversity Zertifikat aus.