Zertifikatsstudium im Bachelor Betriebswirtschaftslehre

Die Weiterbildung für Ihre Bedürfnisse: Modular - flexibel - individuell

Sie interessieren sich für die Themen Digitales Marketing, Human Resource Management oder Innovationsmanagement oder wollen in das Bachelorstudium Betriebswirtschaftslehre hereinschnuppern, ohne gleich das gesamte Programm zu absolvieren? Dann bieten wir Ihnen die oben genannten Themengebiete in Form von drei Zertifikatsprogrammen an, in deren Rahmen Sie die ausgewählten Schwerpunkte aus dem BWL-Bachelor belegen können.

Die Zertifikatsprogramme umfassen jeweils 35 Credit Points und können mit einem Teilnahmezeugnis oder bei Erbringung der Prüfungsleistungen auch mit einem Hochschulzertifikat abgeschlossen werden, das als Nachweis über die erbrachten Credit Points dient und so die Anrechnung der erworbenen Leistungen an Hochschulen bzw. auf das Bachelorstudium BWL ermöglicht.

Verlängerte Bewerbungsfrist: Bewerbungen für den Start der Zertifikate im April 2020 sind noch bis zum 29. Februar möglich.

Digitales Marketing (35 CP)

  • Kurzüberblick
  • Inhalte
  • Zugangsvoraussetzungen
  • Termine und Fristen
  • Gebühren
  • Abschlussvarianten
  • Infomaterial zum Download
  • Ordnungen zu Zugang, Zulassung und Gebühren

Human Resource Management (35 CP)

  • Kurzüberblick
  • Inhalte
  • Zugangsvoraussetzungen
  • Termine und Fristen
  • Gebühren
  • Abschlussvarianten
  • Infomaterial zum Download
  • Ordnungen zu Zugang, Zulassung und Gebühren

Innovationsmanagement (35 CP)

  • Kurzüberblick
  • Inhalte
  • Zugangsvoraussetzungen
  • Termine und Fristen
  • Gebühren
  • Abschlussvarianten
  • Infomaterial zum Download
  • Ordnungen zu Zugang, Zulassung und Gebühren

Digitales Marketing (35 CP)

Dieses Zertifikat umfasst insgesamt 7 Module zu jeweils 5 Credit Points und befasst sich mit verschiedenen Aspekten des aktuellen Themengebiets Digitales Marketing.

Weiterbildung Digitales Marketing im Zertifikatsstudium ©Leuphana/Martin Klindworth
Weiterbildung Digitales Marketing im berufsbegleitenden Zertifikatsstudium

Inhalte

Digital Business (5 CP)

Dieses Modul bietet eine Einführung in die Grundlagen und Grundbegriffe der digitalen Ökonomie. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Vermarktung und dem Vertrieb über existierende Internetkanäle. Im Detail befassen Sie sich mit der Einordnung und Abgrenzung von Bereichen wie eCommerce und Online Marketing. Darüber hinaus erwerben Sie ein grundlegendes, technisches Verständnis und lernen, Internet-Technologien als Basis aller browserbasierten Anwendungen zu verstehen. Darüber hinaus befassen Sie sich mit der Architektur von Servern.

Konzeption von digitalen Portalen (5 CP)

In diesem Modul befassen Sie sich mit der Analyse von digitalen Portalen sowie der Definition von Qualitätsmerkmalen für Webportale. Sie lernen, Portale systematisch zu konzipieren und ein Feinkonzept dafür zu erstellen. Dabei setzen Sie sich auch mit übergreifenden Themen wie Kreativitätstechniken, Briefinggesprächen, Projekt- und Teamarbeit oder Präsentationstechniken für die Konzeptvorstellung auseinander.

Innovationsmarketing (5 CP)

Gegenstand dieses Moduls ist das "richtige" Marketingverständnis innerhalb von Innovationsprozessen. Sie setzen sich damit auseinander, wie Innovationen nach innen und nach außen vermarktet werden können. Dazu lernen Sie Instrumente wie Kundenanalysen und Zielgruppenbestimmungen kennen und befassen sich mit Verkaufsförderungspolitik und innovativen Vermarktungsstrategien im Internet. Zudem wird die Kultur der Wissensteilung als Voraussetzung für Innovationen thematisiert.

Search Engine Optimization - SEO (5 CP)

In diesem Modul erlernen Sie Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Sie befassen sich mit der Entwicklung von SEO- sowie Affiliate-Marketing-Strategien und erproben ihr Wissen in der Konzeption und teilweisen Umsetzung eines konkreten Falls.

Search Engine Advertising - SEA (5 CP)

Die Veranstaltung setzt sich nach einer Einführung in das Suchmaschinenmarketing mit den wissenschaftlichen Beiträgen zum Sponsored Search auseinander. Sie sollen lernen, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge im Kontext der Suchmaschinenwerbung zu verstehen und optimale Gebotsstrategien in Pay-Per-Click-Auktionen zu entwickeln.

Markenpolitik (5 CP)

Marken gehören zu den wichtigsten Vermögensgegenständen eines Unternehmens. Das Modul beschäftigt sich mit den wesentlichen Aspekten einer wertorientierten Markenpolitik. Besonderer Wert wird auf Praxisrelevanz und eine umfassende Integration neuester Erkenntnisse der Forschung gelegt. Es werden verhaltenswissenschaftliche und quantitative Ansätze integriert und anhand von Fallbeispielen illustriert. Sie befassen sich außerdem mit rechtlichen Grundlagen der Markenführung und diskutieren die Vorteilhaftigkeit von Markenstrategiealternativen. Weiterhin stehen Themen wie Markenidentität, Markenimage in sozialen Medien, Markenimagemessung durch Advanced Brand Concept Maps, Markenarchitekturen oder Markenevolutionsstrategien im Fokus.

Abschlussprojekt Digitales Marketing (5 CP)

Während der gesamten Dauer Ihres Studiums im Schwerpunkt Digitales Marketing realisieren Sie ein Projekt in Ihrer Berufspraxis und wenden so Ihr erworbenes Wissen aus den sechs anderen Modulen praktisch an.

Zugangsvoraussetzungen

Für das Zertifikatsstudium müssen Sie folgende Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Hochschulreife und Berufsausbildung und einjährige Berufserfahrung ODER
  • Zulassung ohne Abitur über die 3+3-Regelung: dreijährige Berufsausbildung und dreijährige einschlägige Berufserfahrung

Termine und Fristen

Das Zertifikatsstudium startet jeweils zum Sommersemester eines Jahres (April) und umfasst 2 Semester. Bewerbungen sind bis zum 31. Januar online möglich.

Gebühren

Die Gebühren für das gesamte Zertifikatsstudium belaufen sich auf 4.200 Euro zzgl. ca. 200 Euro Semesterbeiträge pro Semester. 

Abschlussvarianten

Sie haben die Wahl, ob Sie im Rahmen des Zertifikatsstudiums Prüfungen ablegen und somit am Ende ein Hochschulzertifikat und den Nachweis über Credit Points erwerben wollen. Sie können das Zertifikat auch ohne Prüfungsleistungen belegen und erhalten am Ende eine Teilnahmebescheinigung.

Ordnungen zu Zugang, Zulassung und Gebühren

Die Ordnung über Zugang und Zulassung regelt die Zugangsvoraussetzungen, Zulassungszahlen, Aufnahmetermine, Bewerbungsfristen und das Zulassungsverfahren.

Ordnung über Zugang und Zulassung:

 

Die Gebührenordnungen regeln die Höhe der Gebühren für die Teilnahme an den Studiengängen und der Teilnahme an einzelnen Modulen oder Vorkursen, sowie deren Fälligkeit und Ausnahmeregelungen.

Human Resource Management (35 CP)

In diesem Zertifikat erwerben Sie in insgesamt 7 Modulen zu jeweils 5 Credit Points umfangreiches Fachwissen zum Personalmanagement.

Weiterbildung Human Resource Management im berufsgegleitenden Zertifikatsstudium ©Anne Gabriel-Jürgens
Weiterbildung Human Resource Management im berufsgegleitenden Zertifikatsstudium

Inhalte

Rollenverständnis HR, Sozial- und Arbeitsbeziehungen gestalten, Grundzüge im Arbeitsrecht (5 CP)

In diesem Modul befassen Sie sich mit der Rolle des HR als Businesspartner zwischen Management und Mitarbeitenden. Sie setzen sich dazu mit Themenbereichen wie

  • Kompetenzentwicklung
  • Gesprächsführung
  • systemische Beratung
  • Coaching
  • Krisenkompetenzen
  • Restrukturierung und Personalabbau
  • Mobbing und Konflikte mit Sozialpartnern

auseinander. Zudem lernen Sie Grundzüge des Arbeitsrechts kennen.

Personalstrategie (5 CP)

In diesem Modul widmen Sie sich den multiplen Rollen des HR-Managements, beispielsweise im Rahmen von Unternehmenstrategie oder Personalstrategie. Sie betrachten das Spannungsfeld zwischen strategischem Management und Personalmanagement. Dabei lernen Sie, Unternehmens- und Personalstrategie miteinander zu verknüpfen (Best Fit-Ansatz, Best Practice-Ansatz). Sie befassen sich mit Instrumenten zur Strategieimplementierung wie der HR-Scorecard, mit der strategischen Personalplanung sowie der Zusammenarbeit/Kommunikation mit Sozialpartnern.

Personalauswahl/-recruiting/-einsatz (5 CP)

Themen in diesem Modul sind unter anderem

  • Einsatzfelder und Ziele der Eignungsdiagnostik
  • Anforderungsanalyse und -profil
  • Eignungsdiagnostische Verfahren
  • Managementdiagnostik und Assessment-Center: Aufbau, Methoden und Instrumente

Personalführung und Organisation (5 CP)

In diesem Modul widmen Sie sich Theorien über Führungsverhalten und -prozesse sowie Grundlagen der Personalführung, Führungstechniken, Determinanten des Führungserfolgs, Führungsethik sowie des latenten Führens. Weitere Themen sind Personabeurteilungen und Zielvereinbarungen, Arbeitsmotivation und -zufriedenheit, Belastung, Beanspruchung und Stress sowie Arbeits- und Arbeitsplatzgestaltung. Zudem befassen Sie sich mit dem Thema der Mitarbeiterbindung und der Gestaltung von betrieblichen Anreizsystemen.

Personalentwicklung und Talentmanagement (5 CP)

Neben der Unternehmensstrategie und der strategischen Personalentwicklung sind Grundlagen der Personalentwicklung wie Aufbau, Methoden und Instrumente Themen dieses Moduls. Darüber hinaus lernen Sie, wie Sie Kompetenzen von Mitarbeitenden erkennen, fördern und fordern können. Weitere Themen sind die Bedarfsanalyse und verschiedene Formen der Weiterbildung, die Organisation von Training, Coaching und Weiterbildung, Transfer und Evaluation in der Personalentwicklung, Führungskräfteentwicklung sowie aktuelle Themen in der Personalentwicklung.

Unternehmenskultur & Change Management im Personalmanagement (5 CP)

In diesem Modul befassen Sie sich mit der Person des/der Veränderungsmanagers/in sowie Veränderungsstilen. Außerdem behandeln Sie Themen wie Veränderungsstrategien, Change Matric, Typen von Change-Prozessen, Changeplanung sowie Taktik, Tools und Kommunikation im Change. Sie lernen Instrumente und deren Anwendung in unterschiedlichen Phasen eines Veränderungsprozesses kennen und lernen, soziales Kapital zu mobilisieren. Zudem widmen Sie sich den kommunikativen Netzwerken, die einen Veränderungsprozess tragen, dem Anspruchsgruppenmanagement und der Mikropolitik sowie der Change Evaluation sowie dem Change Impact.

Abschlussprojekt Human Resource Management (5 CP)

Während der gesamten Dauer Ihres Studiums im Schwerpunkt Human Resource Management realisieren Sie ein Projekt in Ihrer Berufspraxis und wenden so Ihr erworbenes Wissen aus den sechs anderen Modulen praktisch an.

Zugangsvoraussetzungen

Für das Zertifikatsstudium müssen Sie folgende Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Hochschulreife und Berufsausbildung und einjährige Berufserfahrung ODER
  • Zulassung ohne Abitur über die 3+3-Regelung: dreijährige Berufsausbildung und dreijährige einschlägige Berufserfahrung

Termine und Fristen

Das Zertifikatsstudium startet jeweils zum Sommersemester eines Jahres (April) und umfasst 2 Semester. Bewerbungen sind bis zum 31. Januar online möglich.

Gebühren

Die Gebühren für das gesamte Zertifikatsstudium belaufen sich auf 4.200 Euro zzgl. ca. 200 Euro Semesterbeiträge pro Semester. 

Abschlussvarianten

Sie haben die Wahl, ob Sie im Rahmen des Zertifikatsstudiums Prüfungen ablegen und somit am Ende ein Hochschulzertifikat und den Nachweis über Credit Points erwerben wollen. Sie können das Zertifikat auch ohne Prüfungsleistungen belegen und erhalten am Ende eine Teilnahmebescheinigung.

Ordnungen zu Zugang, Zulassung und Gebühren

Die Ordnung über Zugang und Zulassung regelt die Zugangsvoraussetzungen, Zulassungszahlen, Aufnahmetermine, Bewerbungsfristen und das Zulassungsverfahren.

Ordnung über Zugang und Zulassung:

 

Die Gebührenordnungen regeln die Höhe der Gebühren für die Teilnahme an den Studiengängen und der Teilnahme an einzelnen Modulen oder Vorkursen, sowie deren Fälligkeit und Ausnahmeregelungen.

Innovationsmanagement (35 CP)

Das Zertifikatsstudium umfasst insgesamt 7 Module zu jeweils 5 Credit Points. Ein Modul bildet ein begleitendes Projektstudium und sorgt für eine besondere Praxisorientierung dieses Zertifikats. Das Zertifikat wird bereits seit 2012 erfolgreich angeboten und ist seit 2017 in den Bachelor BWL integriert.

Weiterbildung Innovationsmanagement im berufsbegleitenden Zertifikatsstudium ©Leuphana/Patrizia Jäger
Weiterbildung Innovationsmanagement im berufsbegleitenden Zertifikatsstudium

Inhalte

Innovationen in Marketing und Vertrieb (5 CP)

Themen dieses Moduls sind unter anderem interne und externe Kunden, Interessenanalyse, Marktforschung und Wettbewerbsanalyse. Außerdem befassen Sie sich mit Themen wie Kundenbindung und -pflege, Marketing-Mix, Marketingzielen, Selbstmarketing, Vertriebsstrategie, Geschäftsmodell, Vertriebsformen oder Vertriebsplanung und -controlling.

Projektmanagement von Innovationsvorhaben (5 CP)

In diesem Modul beschäftigen Sie sich mit Begrifflichkeiten, Erwartungen von Stakeholdern und Anforderungen an das Projektmanagement. Inhalte sind darüber hinaus Rollenkonzepte, Erfolgsfaktoren, Standards und Normen, Ressourcenanforderungen, Projektphasen sowie Besonderheiten bei der Führung von Innovationsprojekten.

Innovationscontrolling (5 CP)

In diesem Modul widmen Sie sich Innovationen im Kontext des Unternehmenscontrollings. Dabei lernen Sie Aufgaben des Innovationscontrollings, integrierte Planungs-, Kontroll- und Informationssysteme kennen. Weiterhin befassen Sie sich mit Performance Measurement und Kennzahlen, Kosten und Ertragsschätzungen, Projektsteuerung und -evaluierung, Reporting sowie sonstigen Instrumenten des Innovationscontrollings.

Innovationsmanagement (5 CP)

In diesem Modul liegt der Fokus auf dem Zusammenhang von Innovation und Unternehmensstrategie sowie Innovationskultur. Themen sind die Führung von Freiwilligen, Fehlerkultur oder der Umgang mit Anregungen Dritter. Sie befassen sich mit dem gesamten Innovationsprozess, von der Ideengenerierung und -sammlung über den Umgang mit Ideen und ihre Bewertung hin zur Durchsetzung. Gleichzeitig beschäftigen Sie sich mit der Entwicklung Ihrer Mitarbeitenden, Gratifikation und Wertschätzung und lernen, eine Stakeholderanalyse mit in Ihre Innovationsprozesse einzubeziehen.

Selbstmanagement (5 CP)

Das Modul Selbstmanagement vermittelt Ihnen einen Überblick über Erscheinungsformen von Zeitproblemen, Zeitdisponenten oder auch Hirnwellenmuster. Sie befassen sich sowohl mit Ihrer eigenen Lebens- und Tagesplanung als auch mit der Planung von Innovationsaktivitäten. Außerdem erhalten Sie Tipps zum Selbstmanagement und arbeiten an Veränderungsstrategien.

Kreativitätstechniken (5 CP)

Wie entsteht eigentlich Kreativität? Dieser Frage gehen Sie in diesem Modul auf den Grund. Dabei widmen Sie sich unter anderem den Anforderungen an die Moderation, Auftragsklärung, Förderung von Kreativitätspotenzialen, TeilnehmerInnenauswahl, Kreativitätstechniken und -methoden, Methodenauswahl sowie dem besten Umgang mit Ergebnissen.

Realisierung eines Innovationsprojektes (5 CP)

Während der gesamten Dauer Ihres Studiums im Schwerpunkt Innovationsmanagement realisieren Sie in der Praxis ein Innovationsprojekt und wenden so Ihr erworbenes Wissen aus den sechs anderen Modulen praktisch an.

Zugangsvoraussetzungen

Für das Zertifikatsstudium müssen Sie folgende Zugangsvoraussetzungen erfüllen:

  • Hochschulreife und Berufsausbildung und einjährige Berufserfahrung ODER
  • Zulassung ohne Abitur über die 3+3-Regelung: dreijährige Berufsausbildung und dreijährige einschlägige Berufserfahrung

Termine und Fristen

Das Zertifikatsstudium startet jeweils zum Sommersemester eines Jahres (April) und umfasst 2 Semester. Bewerbungen sind bis zum 31. Januar online möglich.

Gebühren

Die Gebühren für das gesamte Zertifikatsstudium belaufen sich auf 4.200 Euro zzgl. ca. 200 Euro Semesterbeiträge pro Semester. 

Abschlussvarianten

Sie haben die Wahl, ob Sie im Rahmen des Zertifikatsstudiums Prüfungen ablegen und somit am Ende ein Hochschulzertifikat und den Nachweis über Credit Points erwerben wollen. Sie können das Zertifikat auch ohne Prüfungsleistungen belegen und erhalten am Ende eine Teilnahmebescheinigung.

Ordnungen zu Zugang, Zulassung und Gebühren

Die Ordnung über Zugang und Zulassung regelt die Zugangsvoraussetzungen, Zulassungszahlen, Aufnahmetermine, Bewerbungsfristen und das Zulassungsverfahren.

Ordnung über Zugang und Zulassung:

 

Die Gebührenordnungen regeln die Höhe der Gebühren für die Teilnahme an den Studiengängen und der Teilnahme an einzelnen Modulen oder Vorkursen, sowie deren Fälligkeit und Ausnahmeregelungen.