Bachelor-Studium Musik in der Kindheit: Studieninhalte

Die Studienorganisation des Bachelors Musik in der Kindheit wurde speziell für Berufstätige entwickelt. Die Präsenzveranstaltungen finden im Durchschnitt einmal monatlich am Wochenende (freitags ab 15:00 Uhr bis sonntags 15:00 Uhr) in Lüneburg statt. Eine internetbasierte Service-Plattform unterstützt das Selbststudium zwischen den Präsenzphasen.

Die Module im berufsbegleitenden Musikpädagogik-Studium in der Übersicht

Modularer Lehrplan: Das Bachelor-Studium Musik in der Kindheit umfasst insgesamt 180 Credit Points. Diese setzten sich aus 18 Fachmodulen, 3 komplementären Modulen, dem Projektstudium sowie dem Bachelormodul zusammen. Darüber hinaus gibt es Anrechnungsmodule, die pauschal aus Ihrer Erzieherausbildung in Höhe von zwei Semestern auf das Musikpädagogik-Studium angerechnet werden.

Anrechnungsmodule

Anrechnungsmodule

Fachmodule

F4 E-Learning und Digitale Medien (5 CP)

F5 Musizieren - Instrumentalspiel - Improvisation (5 CP)

F6 Allgemeine Musiklehre (5 CP)

F7 Singen - Lied - Stimme (5 CP)

F8 Musik und Bewegung (5 CP)

F9 Gehörbildung (5 CP)

F10 Rhythmus und Percussion (5 CP)

F11 Entwicklung musikalischer Fähigkeiten (5 CP)

F12 Harmonielehre (5 CP)

F13 Musik und Pädagogik (5 CP)

F14 Musikinstrumente - Livemusik - Tonträger (5 CP)

F15 Musikalische Begabung (5 CP)

F16 Frühkindliche Lernprozesse (5 CP)

F17 Musik und Migration (5 CP)

F18 Musikgeschichte (5 CP)

F19 Ästhetische Bildung/Musik im Tagesablauf (5 CP)

F20 Musik und Szene (5 CP)

F21 Künstlerisches Projekt (5 CP)

Komplementärstudium

K1 Person und Interaktion (5 CP)

K2 Organisation und Veränderung (5 CP)

K3 Gesellschaft und Verantwortung (5 CP)

Projektstudium

Projektstudium (30 CP)

Bachelorarbeit

Bachelorarbeit (15 CP)

Wichtige Ordnungen und Informationen für Ihr Studium

Die Ordnungen zur Zulassung, die Rahmenprüfungsordnung (RPO) sowie die Fachspezifischen Anlagen (FSA) finden Sie hier.

Studienbriefe und Studienbegleitende Prüfungen

Zu jedem der 21 Module gibt es einen detaillierten Studienbrief mit den wesentlichen Inhalten zum jeweiligen Thema und Aufgaben, die von den Studierenden bearbeitet und deren Ergebnisse über die Lernplattform eingeschickt werden. Die Studienbriefe stellen die Arbeitsgrundlage für das Studium dar.

Alle Module werden jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen. Die Endnote errechnet sich aus dem gewichteten Durchschnitt der einzelnen Modulnoten sowie der Bachelorarbeit. Die Prüfungsleistungen erfolgen in der Regel in Form von Hausarbeiten, Klausuren oder Portfolios.

Kontakt & Beratung