Erfahrungsbericht zum
MBA Performance Management

Gregor F. Mannherz, 37, seit 2012 MBA-Student an der Leuphana Universität Lüneburg

Beruf heute: Director MENA Business Strategies and Politics, ThyssenKrupp Marine Systems International Qatar

„Dieses Studium ist wie ein Marathontraining. Es gibt Phasen, da wird man an die Grenzen geführt, um dann zu entdecken, dass diese verschiebbar sind.“ Noch heute klingen Gregor F. Mannherz diese Worte der Begrüßungsrede zu Beginn des berufsbegleitenden Studiengangs MBA Performance Management der Leuphana Universität in den Ohren. „Aber der Aufwand ist es wert“, so Mannherz.

Dieses MBA-Studium sieht der ehemalige Kapitänleutnant ganz klar als den Türöffner für seine Karriere in der Wirtschaft nach seiner 15 jährigen Bundeswehrzeit: Bei ThyssenKrupp Marine Systems nimmt er jetzt die verantwortungsvolle Funktion des Directors Business Strategies and Politics für den Bereich Mittlerer Osten & Nordafrika wahr und agiert von Doha, Qatar, aus. Zu seinen Aufgaben gehören die Beratung in geopolitischen sowie strategischen Fragestellungen. Außerdem entwickelt und implementiert er regionale Geschäftsstrategien.

Diesen erfolgreichen Karriereschritt hin zur Führungskraft im strategischen Management binnen 2 Jahren nach einem rauen Einstieg ins zivile Berufsleben machen zu können, übertraf seine Erwartungen. Obwohl er mit einem erfolgreichen Magisterstudium mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsgeschichte sowie personal- und betriebswirtschaftlichen Anteilen bereits ausgeprägte Führungskompetenzen aufwies, strebte er eine für Führungskräfte nützliche und gesuchte Zusatzqualifikation an.

Um sich besser zu positionieren, entschied sich der bekennende Loriot-Verehrer für den MBA Performance Management der Leuphana Universität in Lüneburg mit Präsenz- und Online-Studienanteilen. Seine Gründe: „Der MBA-Studiengang ist bezahlbar, berufsbegleitend machbar, international anerkannt und vor allem praxisnah,…und im Gegensatz zum Jodel-Diplom à la Vicco von Bülow hat man hier wirklich etwas Eigenes, was die eigenen Fähigkeiten weiterentwickelt.“