MBA Performance Management: Studieninhalte

Wie wird beim MBA Performance Management gelernt?

Flexible Formate und passgenaue Angebote: Das MBA-Studium lässt sich dank flexibler Formate problemlos in den Berufsalltag integrieren. Das berufsbegleitende Studium knüpft dabei bewusst an Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang an und baut auf Ihren individuellen persönlichen und fachlichen Kompetenzen auf, die so zielgerichtet weiterentwickelt werden können.

Die optimale Verbindung von Wissenschaft und Praxis: Neben der Vermittlung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse liegt der grundlegende Anspruch des MBA Studiengangs in seinem hohen Praxisbezug. Deshalb dozieren sowohl Professoren als auch ausgewählte Experten aus der Praxis.

Von externen Lernorten profitieren: Die Veranstaltungen des MBA führen Sie nicht nur in den Hörsaal, sondern auch in verschiedene namhafte Unternehmen, wo Praktiker direkten Einblick in ihre Arbeit bieten. Auf diese Art und Weise wird die exzellente wissenschaftliche Lehre durch praktische Perspektiven ergänzt.



Fachmodule

F0 Vorkurs Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Studierende ohne BWL-Vorkenntnisse lernen im Vorkurs die wichtigsten Inhalte der Betriebswirtschaftslehre kennen.

  • Einführung in die BWL
  • Unternehmensführung
  • Marketing
  • Rechnungswesen

Der BWL-Vorkurs kostet 860 €.

F1 Finance and Performance Measurement (5 CP)

Dieses Modul vermittelt Sie solide Kenntnisse betrieblicher Finanzstrukturanalysen sowie der Kennzahlenbeurteilung mit effektiven Instrumenten, die anhand konkreter Beispiele entwickelt und eingeübt werden. Techniken und Methoden der Wirtschaftlichkeitsrechnung sowie der verschiedenen Kostenrechnungsarten werden im Kontext allgemeiner Auseinandersetzung mit der Analyse und Steuerung von Finanzströmen gelehrt. Grundlegende Modelle und Instrumente der Volkswirtschaftslehre in ihren mikro- und makroökonomischen Ausprägungen runden die Inhalte ab.

  • Investition und Finanzierung
  • Accounting und Controlling (E-Learning)
  • Modelle und Instrumente der VWL

F2 Evaluation and Quality Management (5 CP)

Sie lernen verschiedene Konzepte der Evaluation und des Qualitätsmanagements kennen und wenden Evaluationsmethoden sowie statistische Analyseverfahren in der Praxis an. Qualitätsmanagementsysteme werden entwickelt und an konkreten Fallbeispielen implementiert. Die wesentlichen Inhalte und Unterschiede der gängigen QM-Systeme (DIN ISO, EFQM, TQM, etc.) sowie unterschiedliche Instrumente zu deren Umsetzung werden sowohl für den Dienstleistungs-, als auch für den Produktionssektor analysiert und trainiert.

  • Methoden der Evaluation
  • Quantitative Analysestrategien
  • Qualitätsmanagement
  • Wissenschaftliches Arbeiten

F3 Organizational Performance Management (5 CP)

Dieses Modul vermittelt Kenntnisse über grundlegende Elemente und Fähigkeiten der strategischen Unternehmensführung. Dabei werden alle Elemente von Wertschöpfungs- und Zielsetzungsprozessen in Unternehmen thematisiert. Sie lernen, strategische Unternehmensführung und strategiebetriebene Unternehmenssteuerung in wechselnden Umsetzungsphasen kompetent zu bewerten. Verschiedene Elemente und Instrumente der strategischen Produktions- und Distributionssteuerung sowie der strategischen Zielplanung und -kontrolle werden vermittelt. 

  • Strategische Unternehmensführung
  • Produktions- und Distributionssteuerung
  • Geschäftsprozessoptimierung

F4 Interpersonal Performance Management (5 CP)

Sie lernen personen- und organisationsbezogene Management- und Methodenkompetenzen zur Förderung des Humankapitals kennen und wenden strategische Instrumente an, mit denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf aktuelle und künftige Anforderungen vorbereitet werden können. Psychologische Maßnahmen zur Personalentwicklung werden vorgestellt und in den Kontext ihrer möglichen Anwendungsgebiete gestellt. Ergänzend wird ein differenziertes Verständnis von den Möglichkeiten und Grenzen der Organisationsentwicklung in verschiedenen Unternehmenskulturen gelehrt, mit denen Veränderungsprozesse erfolgreich steuerbar sind.

  • Personalentwicklung
  • Teamentwicklung
  • Organisationsentwicklung

F5 Personal Performance Management (5 CP)

Dieses Modul vermittelt Ihnen wissenschaftliches Fachwissen und konkrete Praxistechniken zur aktiven Beeinflussung der eigenen Leistungsfähigkeit und Ergebnisse. Dazu werden verschiedene Ressourcen-Typen und ihre Bedeutung in unterschiedlichen Lebenssituationen vorgestellt sowie Modelle zur individuellen Stressbewältigung verglichen. Ziel dieses Moduls ist, das persönliche Ressourcenmanagement und Führungsverhalten zu optimieren und individuelle Potenziale zu realisieren. So wird ein persönlicher Führungsstil ausgeprägt, der Ihnen den beruflichen Aufstieg ermöglicht.

  • Persönliche Handlungsregulation und Ressourcenmanagement
  • Persönliche Potenzial- und Führungsstilanalyse

F6 Marketing and Communication (5 CP)

In diesem Modul erlernen Sie Grundlagen des Marketings und des Vertriebs. Daraus folgende Marketingstrategien sowie deren operative Umsetzung in Instrumente und Maßnahmen werden in den Kontext des Marketing-Mix eingeordnet und bewertet, um Ihnen die Fähigkeiten zum erfolgreichen Marketing-Management zu vermitteln. Einen weiteren Teil des Moduls bilden interne und externe Kommunikationsprozesse, Öffentlichkeitsarbeit durch Pressemitteilungen, Pressekonferenzen sowie Public Relations in Krisensituationen. 

  • Marketing und Vertrieb
  • Customer Relationsship Management
  • Externe und Interne Unternehmenskommunikation

Komplementärstudium

K1 Person und Interaktion (5 CP)

In diesem Modul werden Ihnen individuumsbezogene Management-, Methoden- und Sozialkompetenzen vermittelt, die im Zusammenhang mit typischen Aufgaben im Bereich des Performance Managements besonders wichtig sind. Durch entsprechende Soft Skills und (wissenschaftliche) Methodenkenntnisse sind Sie dazu befähigt, kreative Lösungen für berufliche Probleme zu entwickeln, sich selbst und die entwickelten Inhalte erfolgreich zu präsentieren und überzeugend gegenüber anderen zu vertreten und entsprechende Arbeitsgruppenprozesse effektiv zu leiten.

  • Wertorientierte Kommunikation und Führung
  • Wertorientiert kommunizieren in Konflikt und Verhandlung
  • Selbstpräsentation, Präsentation und Moderation

    K2 Organisation und Veränderung (5 CP)

    In diesem Modul erwerben Sie organisationsbezogene Management- und Methodenkompetenz. Der Blick richtet sich hierbei auf die im Zuge der Globalisierung vielfältigen Herausforderungen aber auch Chancen für ein Unternehmen. Motivierte und hochausgebildete Fach- und Führungskräfte bewegen sich international, was das interkulturelle Verständnis zu einer der wichtigsten Kompetenzen von Mitarbeitenden von langfristig wettbewerbsfähigen Organisationen macht. Darüber hinaus sollen die Studierenden Projekte als innovationsorientierte Organisationsform begreifen.

    • Globale, vernetzte Organisationen
    • Innovationsorientiertes Projektmanagament
    • Personalmanagement
    • Arbeitsrecht

    K3 Gesellschaft und Verantwortung (5 CP)

    Sie erarbeiten Kriterien für psychologisch fundiertes Führungsverhalten, analysieren Ihren persönlichen Kommunikationsstil und bauen so Ihre Kompetenzen als verantwortungsvolle Führungskraft aus. Ein weiterer Teil dieses Moduls ist das verantwortungsbewusste Management von Veränderungsprozessen in Unternehmen und Organisationen. Darüber hinaus reflektieren Sie die Bedeutung der Unternehmensethik und lernen, den bewussten Umgang mit Werten zu vermitteln.

    • Führung und Verantwortung
    • Veränderungen sinnvoll gestalten
    • Ethik und Werte

    Studienbegleitende Prüfungen

    Der Studiengang enthält neben der Masterarbeit weitere neun Module, die jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen werden. Eine Abschlussprüfung am Ende des Studiums entfällt. Die Endnote entspricht dem gewichteten Durchschnitt aus den einzelnen Modulnoten. Präsenzprüfungen (Klausuren, Präsentationen, mündliche Prüfungen) finden in der Regel an Präsenzwochenenden statt, so dass keine gesonderte Anreise nötig ist.

    Masterarbeit

    Im dritten Semester sollen die Studierenden im Rahmen der Masterarbeit eine wichtige Praxisfrage wissenschaftlich fundiert lösen. Die Studierenden schlagen das Thema (auf Wunsch auch in Absprache mit ihrem Unternehmen) vor. Die Studiengangskoordination unterstützt die Arbeit intensiv und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Die Masterarbeit macht 25 % des Studiums aus.

    Der Studiengang MBA Performance Management ist so konzipiert, dass die Studierenden während des Studiums voll berufstätig bleiben können. Die Lehrveranstaltungen finden in den ersten 14 Monaten an 25 Wochenenden in Lüneburg statt. Zwischen den Präsenzphasen werden die Lehrinhalte im angeleiteten Selbststudium durch Bearbeitung von Lehrmaterialien (Bücher, Skripte, E-Learning) vor- und nachbereitet. Projektarbeiten finden nach Absprache in Kooperation mit Unternehmen statt.

    Zur Erlangung des Mastergrades müssen aufgrund gesetzlicher Vorschriften nach Abschluss des Studiums inkl. der akademischen Erstausbildung 300 CP studentischen Workloads nachgewiesen werden können. Studierende haben die Gelegenheit, evtl. noch fehlende CP z. B. durch die Anrechnung von Berufserfahrung oder die Belegung zusätzlicher Wahlmodule während ihres Weiterbildungsstudiums zu erwerben. Die Studiendauer verlängert sich entsprechend. Weitere Informationen


    Die Ordnungen zur Zulassung, die Rahmenprüfungsordnung (RPO) sowie die Fachspezifischen Anlagen (FSA) finden Sie hier.


    Kontakt und Beratung

    Katsiaryna Hladysh
    Wilschenbrucher Weg 84, W.034
    21335 Lüneburg
    Fon +49.4131.677-7786
    katsiaryna.hladysh@leuphana.de