MBA Performance Management: Studieninhalte

Wie wird beim MBA Performance Management gelernt?

Flexible Formate und passgenaue Angebote: Das MBA-Studium lässt sich dank flexibler Formate problemlos in den Berufsalltag integrieren. Das berufsbegleitende Studium knüpft dabei bewusst an Ihrem bisherigen beruflichen Werdegang an und baut auf Ihren individuellen persönlichen und fachlichen Kompetenzen auf, die so zielgerichtet weiterentwickelt werden können.

Die optimale Verbindung von Wissenschaft und Praxis: Neben der Vermittlung neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse liegt der grundlegende Anspruch des MBA Studiengangs in seinem hohen Praxisbezug. Deshalb dozieren sowohl Professoren als auch ausgewählte Experten aus der Praxis.

Von externen Lernorten profitieren: Die Veranstaltungen des MBA führen Sie nicht nur in den Hörsaal, sondern auch in verschiedene namhafte Unternehmen, wo Praktiker direkten Einblick in ihre Arbeit bieten. Auf diese Art und Weise wird die exzellente wissenschaftliche Lehre durch praktische Perspektiven ergänzt.

Methodenvielfalt im Studium: Interaktive Seminare, Gruppenarbeiten, Seminare im Digital Leadership Lab und Rollenspiele sind nur einige der Lehr-Methoden, die Ihnen im MBA begegnen können.

Die Module im MBA-Studium Performance Management

Der Studiengang umfasst insgesamt 60 Credit Points und ist aus neun Modulen à 5 CP und der Masterarbeit mit 15 CP zusammengesetzt. Die Veranstaltungen sind teilweise englischsprachig. Alle Module können auch einzeln gebucht werden.

Fachmodule

F0 Vorkurs Betriebswirtschaftliche Grundlagen

F1 Finance and Performance Measurement (5 CP)

F2 Evaluation and Quality Management (5 CP)

F3 Organizational Performance Management (5 CP)

F4 Interpersonal Performance Management (5 CP)

F5 Personal Performance Management (5 CP)

F6 Marketing and Communication (5 CP)

Komplementärstudium

K1 Person und Interaktion (5 CP)

K2 Organisation und Veränderung (5 CP)

K3 Gesellschaft und Verantwortung (5 CP)

Masterarbeit

Masterarbeit (15 CP)

Wichtige Ordnungen und Informationen für Ihr Studium

Die Ordnungen zur Zulassung, die Rahmenprüfungsordnung (RPO) sowie die Fachspezifischen Anlagen (FSA) finden Sie hier.

Studienbegleitende Prüfungen

Der Studiengang enthält neben der Masterarbeit weitere neun Module, die jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen werden. Eine Abschlussprüfung am Ende des Studiums entfällt. Die Endnote entspricht dem gewichteten Durchschnitt aus den einzelnen Modulnoten. Präsenzprüfungen (Klausuren, Präsentationen, mündliche Prüfungen) finden in der Regel an Präsenzwochenenden statt, so dass keine gesonderte Anreise nötig ist.

300 CP-Richtlinie

Zur Erlangung des Mastergrades müssen aufgrund gesetzlicher Vorschriften nach Abschluss des Studiums inkl. der akademischen Erstausbildung 300 CP studentischen Workloads nachgewiesen werden können. Studierende haben die Gelegenheit, evtl. noch fehlende CP z. B. durch die Anrechnung von Berufserfahrung oder die Belegung zusätzlicher Wahlmodule während ihres Weiterbildungsstudiums zu erwerben. Die Studiendauer verlängert sich entsprechend. Weitere Informationen

Kontakt & Beratung