Zertifikatsstudium Baurecht und Planungsmanagement

Praxisorientierte Weiterbildung auf Master-Niveau

Es gibt im deutschsprachigen Raum bislang keinen Studiengang für Planungsmanagement. Dass das Planungsmanagement bei immer komplexer werdenden Bauprojekten von zentraler Bedeutung ist, bedarf keiner weiteren Begründung. Die Dynamik der aktuellen Rechtsprechung zur Planung mag als Indikator für die steigende Wahrnehmung dieser Bedeutung dienen. Ein baubetrieblich und baurechtlich unkoordiniertes Planungsmanagement bewirkt zwangsläufig Störungen für den Projektverlauf, mit unabwägbaren und regelmäßig immensen Sekundärfolgen. Diese sind in der Regel vermeidbar, entsprechende Kompetenz vorausgesetzt.

Alle baubeteiligten Organisationen werden in Zukunft nicht umhin können, Mitarbeiter*innen mit sicherer Rechtskenntnis, Vertrautheit mit Planungs- und Managementinstrumenten sowie der Fähigkeit, all dies im Projekt anzuwenden, in ihren Reihen zu wissen.

Mit dem Weiterbildungszertifikat Baurecht und Planungsmanagement machen sich berufserfahrene Projektverantwortliche innerhalb eines Jahres zum Planungsmanagementexperten ihrer Organisation. An 17 Präsenzwochenenden à 12 Stunden werden Ihnen von erfahrenen Rechtsanwender*innen und anerkannten baubetrieblichen Expert*innen die Grundlagen, Feinheiten, Best Practices und aktuellen Entwicklungen dieses komplexen Wissens- und Anwendungsgebietes vermittelt. Das Curriculum ist mit dem Anspruch aufgebaut, dass dies nur in enger, transdisziplinärer Verzahnung von fundierten rechtlichen, baubetrieblichen und administrativen Kenntnissen erfolgen kann.

Umfassend qualifiziert für das erfolgreiche Management von internationalen Bauprojekten

Inhalte und Abschluss

Ihr Zertifikatsstudium Baurecht und Planungsmanagement ist in sechs Fachmodule unterteilt, die zusammen mit dem Vorkurs 17 Präsenzwochenenden à 12 h beinhalten. Dabei können Sie auch immer Fragestellungen aus Ihrem Berufsalltag einbringen. Sie werden am Ende des Kurses in jedem Modul durch eine Klausur sowie eine Hausarbeit geprüft.

Sie erwerben mit erfolgreichem Ablegen Ihrer Prüfungsleistungen Ihr Hochschulzertifikat: das Diploma of Advanced Studies (DAS). Dieses Zertifikat bescheinigt Ihnen den Erwerb von Fachwissen auf universitärem Masterniveau und die Wertigkeit von insgesamt 30 Credit Points. Diese können Sie sich an Universitäten auf ein geeignetes Studium anrechnen lassen.

Zeitliche Organisation des berufsbegleitenden Zertifikats

Innerhalb eines Jahres eignen Sie sich an 17 Präsenzwochenenden in Lüneburg, jeweils freitags von 15.30 bis 20.00 Uhr und samstags von 9.00 bis 17.00 Uhr die Inhalte von sechs Modulen und einem Vorkurs an:

  • Vorkurs Tiefbau/Hochbau/Schnittstellen
  • Baurechtliche und baubetriebliche Grundlagen
  • Kalkulation und Honorierung
  • Öffentliches Baurecht und Vergaberecht
  • Planungsmanagement
  • Haftung, Versicherung und Leistungsstörungen
  • Digitale Planungsmanagementinstrumente

Die zeitliche Legung ermöglicht Ihnen die Weiterführung Ihrer beruflichen Tätigkeit ohne Einschränkung.

Ihr Kursleiter Prof. Dr. Ralf Schottke ist einer der führenden deutschen Experten bei der Bewertung von Störungsursachen und –folgen und hat langjährige Erfahrung als Hochschullehrer an der transdiziplinären Schnittstelle von Baurecht und Baubetriebslehre. Das Programm ist in enger Zusammenarbeit mit Dr. Florian Krause-Allenstein entwickelt worden, einem erfahrenen Hochschullehrer und renommierten Fachanwalt für Architekten- und Baurecht sowie Versicherungsrecht.

Terminplan

Die Termine für die ersten Präsenzwochenenden werden in Kürze bekanntgegeben. Das Programm liegt im Zeitraum September 2020 bis August 2021.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2020. Bewerbungen sind ab sofort online möglich.

Für wen ist das Zertifikat Baurecht und Planungsmanagement geeignet?

Das Zertifikat richtet sich an alle Projekt- und Planungsverantwortliche im Baubereich.

Zugangsvoraussetzungen sind i.d.R. ein erster Hochschulabschluss in einem einschlägigen Wissensgebiet oder ein einschlägiger Abschluss auf dem Niveau 6 im Deutschen und Europäischen Qualifikationsrahmen (z. B. einige Meistertitel oder staatl. gepr. Techniker*innen). Zusätzlich sollten Sie eine mind. einjährige Berufserfahrung vorweisen.

Auf einen Blick

Abschluss: Hochschulzertifikat Diploma of Advanded Studies (DAS)
Umfang: 30 Credit Points
Dauer: 2 Semester berufsbegleitend
Sprache: Deutsch
Studienstart: jeweils zum Wintersemester eines Jahres
Anmeldeschluss: 31. Juli eines Jahres
Kosten: 9.600 Euro insgesamt zzgl. ca. 200 Euro Semesterbeiträge pro Semester
Zugangsvoraussetzungen: Erster Studienabschluss oder Abschluss Niveau 6, mind. einjährige Berufserfahrung
Leitung: Prof. Dr.-Ing. Ralf Schottke

Gute Gründe für das Zertifikatsstudium

  • Durch die Legung als Präsenzwochenende (Fr/Sa) ist eine uneingeschränkte Weiterführung der beruflichen Tätigkeit möglich
  • Inter- und transdisziplinäres, strikt anwendungsbezogenes Lehrkonzept auf universitärem Masterniveau
  • Alle Lehrenden verfügen über langjährige Erfahrung und sind in der Praxis tätig
  • Wichtiger Qualifikationsschritt für eine Karriere in der Projektverantwortung
  • Die Bedeutung des Planungsmanagements ist enorm und wird mit Sicherheit noch zunehmen, systematische und fachübergreifende Kompetenz in diesem Bereich ist momentan noch ein Alleinstellungsmerkmal, in Zukunft unabdingbar

Angebote für Studieninteressierte

Sie sind an unserer universitären Weiterbildung Baurecht und Planungsmanagement interessiert, suchen aber noch weitere Informationen? Dann nutzen Sie doch eins unserer folgenden Angebote:

  • Infomaterial anfordern: Bestellen Sie sich Informationen direkt zu sich nach Hause. Zum Bestellformular
  • Beratungsgespräch vereinbaren: Klären Sie offene Fragen im persönlichen Gespräch. Jetzt Kontakt aufnehmen

Downloads

Kontakt & Beratung

Leon Lubomirsky
Wilschenbrucher Weg 84, W.401
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-7927
leon.lubomirsky@leuphana.de