Weiterbildung Regulation Law: Inhalte

Ihre juristische Qualifikation

In Ihrer Weiterbildung Regulation Law belegen Sie insgesamt drei fachliche Module. Sie eignen sich auf universitärem LL.M.-Niveau umfassende Kenntnisse im Regulierungsrechts sowie in Regulierungsökonomie an.

Die Module in der Weiterbildung Regulation Law

  • Regulation (5 CP)
  • Procurement Law (5 CP)
  • Regulation Economics (5 CP)

Die Module in der Weiterbildung Regulation Law

Regulation (5 CP)

Dieses Modul befasst sich mit der Vermittlung der Grundlagen und Regelungsstrukturen des Regulierungsrechts. Als Einstieg wird der Zusammenhang von Ökonomie und Recht erklärt, um die Grundlagen der Regulierung verstehen zu können. Ziel des Moduls ist es, das spezielle Wesen der Regulierung (Schaffung von Wettbewerb) und die zur Verwirklichung des Ziels notwendigen Instrumente kennenzulernen. Hierbei sollen auch die Besonderheiten der einzelnen Sektoren der Regulierung behandelt werden.

Procurement Law (5 CP)

In diesem Modul behandeln Sie die Grundlagen des deutschen und europäischen Vergaberechts. Hier analysieren und diskutieren Sie insbesondere praxisrelevante Fragen.

Regulation Economics (5 CP)

In diesem Modul erwerben Sie ein Verständnis dafür, wie es zu Markt- und Staatsversagen kommen kann, wie Monopol- und Oligopolmärkte reguliert werden können und welche Wohlfahrtswirkungen aus derartigen Eingriffen zu erwarten sind.

Kontakt & Beratung

Koordination

Ramona Tax
Universitätsallee 1, C4.215a
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2311
ramona.tax@leuphana.de

E-Mail-Kontakt

Sie erreichen das Team des Zertifikats zusätzlich unter car@leuphana.de.