Management & Finance & Accounting (M.Sc.)

Im Masterstudiengang Management & Fi­nan­ce & Ac­coun­ting er­wer­ben Sie be­triebs­wirt­schaft­li­che Hand­lungs­kom­pe­tenz für viel­sei­ti­ge und an­spruchs­vol­le Führungs­auf­ga­ben, nicht nur im Fi­nanz- und Rech­nungs­we­sen, son­dern auch in Be­ra­tungs- und Prüfungs­un­ter­neh­men.

Tätigkeitsbereiche

Das Stu­di­um be­rei­tet auf die Über­nah­me ana­ly­tisch-kon­zep­tio­nel­ler, be­ra­ten­der und stra­te­gi­scher Führungs­auf­ga­ben in Ab­tei­lun­gen des Fi­nanz- und Rech­nungs­we­sens von Un­ter­neh­men so­wie be­stimm­ter In­sti­tu­tio­nen (Fi­nanz­in­sti­tu­te, Wirt­schafts­prüfungs- und Be­ra­tungs­ge­sell­schaf­ten) vor. Den Ab­sol­ven­tin­nen und Ab­sol­ven­ten steht ein brei­tes Spek­trum von Ein­satz­fel­dern of­fen: in Fach­funk­tio­nen, bei­spiels­wei­se Cor­po­ra­te Fi­nan­ce oder in Stabs­funk­tio­nen aus dem Be­reich fi­nan­zi­el­le Führung in Un­ter­neh­mens­zen­tra­len.

Fach­lich ähn­li­che Tätig­kei­ten fin­den sich darüber hin­aus in al­len größeren Un­ter­neh­mens­be­ra­tun­gen und in be­ra­tungs­na­hen Be­rei­chen der großen Wirt­schafts­prüfungs­ge­sell­schaf­ten. Stu­die­ren­de fin­den her­vor­ra­gen­de Ein­stiegsmöglich­kei­ten in vielfälti­gen Ser­vice Li­nes bei Wirt­schafts­prüfungs­ge­sell­schaf­ten für eine spätere Wei­ter­qua­li­fi­ka­ti­on als Wirt­schafts­prüfer*in.

  • Management und Unternehmensführung
  • Rechnungs- und Finanzwesen
  • Investitionswesen / Banken- und Versicherungswesen
  • Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung
  • Forschung und Lehre

Management und Unternehmensführung

In diesem Tätigkeitsfeld geht es vor allem um die Konzeption von Organisationsstrukturen und –konzepten, sowie die Steuerung aller betrieblicher Prozesse und Arbeitsabläufe.

  • Auftragsleiter*in: betreut Kundenaufträge vom Eingang bis zur Abnahme.
  • Bereichsleiter*in: führt Geschäfts- oder Funktionsbereiche eines Unternehmens.
  • Business-Development-Manager*in: zuständig für Entwicklung und Umsetzung neuer Geschäftsideen, Bewertung von Marketing-Chancen, Gewinnung von strategischen Partnern und die Erschließung neuer Geschäftsfelder.
  • Compliance-Manager*in: erarbeitet Konzepte und Maßnahmen, mit deren Hilfe ein rechtlich und ethisch korrektes Verhalten von Organisationen und deren Mitarbeitern gewährleistet werden soll.
  • Contract Manager*in / Vertragsbearbeiter*in: wirkt bei der Gestaltung, Änderung und Bearbeitung von Verträgen mit und berät Kunden bei Vertragsänderungen, z. B. bei Änderung der Rechtslage.
  • Geschäftsführer*in: führt die Geschäfte eines Unternehmens gemäß den Weisungen des Vorstandes.
  • Gruppen- / Teamleiter*in: übernimmt die Führung von Mitarbeitern, Teams und Abteilungen.
  • Idea-und Innovations-Manager*in: entwickelt Konzepte für effizientere betriebliche Abläufe und Produkte, plant und organisiert Neuerungen und Umstrukturierungen.
  • Innendienstleiter*in: plant, koordiniert und überwacht den Innendienst in Unternehmen oder von Behörden.
  • Manager*in: übernimmt Führungsaufgaben auf mittlerer bis oberer Organisationsebene.
  • Master of Business Administration: plant und überwacht Geschäftsaktivitäten und leitet daraus unternehmerische Entscheidungen ab.
  • Mergers-and-Acquisition-Specialist: übernimmt Beratungsdienstleistungen rund um den Kauf, Verkauf und die Fusion von Unternehmen.
  • Niederlassungsleiter*in: führt Filialen oder Geschäfts- oder Zweigstellen von Handels- und Dienstleistungsbetrieben oder gemeinnützigen Organisationen.
  • Projektleiter*in: betreut Projekte von der Konzeption bis zur Ausführung im Rahmen festgelegter Vorgaben.

Rechnungs- und Finanzwesen

In diesem Tätigkeitsfeld werden vor allem die Prüfung, die Planung und die Koordination von Geld- und Sachmitteln, Rechnungen und anderen Betriebskosten vorgenommen.

  • Bilanzbuchhalter*in: erhebt betriebswirtschaftliche Kennzahlen aus der Geschäfts- und Betriebsbuchhaltung als Grundlage für unternehmerische Entscheidungen und berät die Geschäftsleitung unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten.
  • Finanzbuchhalter*in: übernimmt Aufgaben in den Bereichen Buchhaltung und Rechnungswesen. Das Aufgabengebiet reicht von der Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung über vorbereitende Abschlussarbeiten bis hin zur Vorbereitung strategischer Finanzmanagementfragen.
  • Kostenrechner*in: kalkuliert betriebliche Kosten und Preise.
  • Rechnungsprüfer*in: kontrolliert die Zahlungsvorgänge von Unternehmen, Gemeinden, Städten und Vereinen.
  • Revisor*in: plant Prüfungen des Rechnungswesens und führt diese durch, erstellt Prüfungsberichte und erarbeitet Handlungsempfehlungen.
  • Versicherungskalkulator*in: erstellt und bearbeitet Kalkulationen, überprüft Wirtschaftlichkeitsberechnungen für verschiedene Versicherungsprodukte.

Investitionswesen / Banken- und Versicherungswesen

Im Fokus dieses Tätigkeitsbereichs stehen Strategien und Maßnahmen zur Beschaffung von Kapital und die Verwendung der Mittel.

  • Anlageberater*in: unterstützt Privat- und Firmenkunden bei Kapitalanlagen in Kreditinstituten, Investmentunternehmen oder Treuhand- und Fondgesellschaften.
  • Finanzmakler*in: vermittelt Finanzdienstleistungen, berät Privatpersonen oder Geschäftskunden bei Geldanlagen, Krediten oder Versicherungsgeschäften.
  • Generalagent*in im Bereich Versicherung: leitet die Vertretung einer Versicherungsgesellschaft und berät/vermittelt Privat- und Geschäftskunden bei Versicherungsverträgen.
  • Konsortialreferent*in: betreut Bankgeschäfte, die von mehreren Kreditinstitutionen auf gemeinschaftliche Rechnung durchgeführt werden, wie Wertpapieremissionen, Kreditvergaben oder die Übernahme von Bürgschaften.
  • Kreditmanager*in: plant, optimiert und überwacht das Kreditmanagement von Zentralbanken und Kreditinstitutionen durch die Analyse der Kreditsituation und Finanzmärkte.
  • Risikoanalytiker*in: erstellt Rückversicherungskonzepte und Deckungsmodelle unter Anwendung von Risikomanagement-Methoden.
  • Risk-Manager*in: identifiziert und bewertet mögliche Risiken bei der Weiterentwicklung von Unternehmen; befasst sich mit allen Arten von Betriebs-, Partner- und Marktrisiken.
  • Underwriter*in: zuständig für die Risikoprüfung von Versicherungen; prüft und gestaltet Versicherungsverträge, -programme.
  • Versicherungsberater*in: berät und betreut Selbstständige, Firmen- und Privatkunden hinsichtlich Personen-, Sach- und Vermögensschadenversicherungen.

Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung

Im Fokus dieses Tätigkeitsbereichs stehen Strategien und Maßnahmen zur Beschaffung von Kapital und die Verwendung der Mittel.

  • Betriebswirt*in für Steuern und Prüfungswesen: plant und überwacht Steuer-, Finanz- und Rechnungswesen eines Unternehmens.
  • Mergers-and-Acquisition-Specialist: übernimmt Beratungsdienstleistungen rund um den Kauf, Verkauf und die Fusion von Unternehmen.
  • Rating-Analyst*in: bewertet die Bonität von potenziellen Kreditnehmern und Schuldnern.
  • Treuhänder*in: vertritt die Interessen von Treugebern, berät ihre Auftraggeber in steuerrechtlichen, privatrechtlichen und finanziellen Fragen und fungiert als Mittler zwischen Vertragsparteien oder Insolvenzverwaltern.
  • Unternehmensberater*in: analysiert als externer Dienstleister die Abläufe und Strukturen in Unternehmen, um den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens zu sichern und auszubauen.
  • Venture-Capitalist: berät Jungunternehmen bei deren Planungen und vermittelt Gründungskapital.
  • Wirtschaftsprüfer*in: führt betriebswirtschaftliche Prüfungen von Unternehmen durch (z. B. Jahresabschlussprüfungen) und berät Mandanten in betriebswirtschaftlichen und steuerlichen Fragen – erfordert zusätzlich zum Studium weitere Qualifikationsschritte.

Forschung und Lehre

Bei der Lehrtätigkeit an Hochschulen geht es um die Organisation und Durchführung von Lehrveranstaltungen sowie die Betreuung von Studierenden.