Über uns

Das Gleichstellungsbüro unterstützt die Leuphana Universität Lüneburg in der Erfüllung des Gleichstellungsauftrags. Dieser ist im Niedersächsischen Hochschulgesetz in der Fassung vom Februar 2007 in § 3 Abs. 3 beschrieben. So fördern die Hochschulen bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben die tatsächliche Durchsetzung der Chancengleichheit von Frauen und Männern und wirken auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin. Sie tragen zur Förderung der Frauen- und Geschlechterforschung bei.

Tätigkeitsfelder des Gleichstellungsbüros

Begleitung:

  • von Stellenbesetzungsverfahren/ Berufungskommissionen/ Hochschulgremien
  • von Netzwerken zur Integration von Gender-Diversity-Aspekten in Lehre und Forschung

Beratung:

  • zu gleichstellungsrelevanten Themen, zur Antragsstellung in der Geschlechter- und   Diversitätsforschung, zur Integration von  Gender-Diversity-Aspekten in Lehre, Forschung und Organisation

Umsetzung:

  • von Chancengleichheit durch ein Gleichstellungskonzept, durch gleichstellungsrelevante Positionspapiere in den Fakultäten sowie ein hochschulweites Monitoring, von strukturellen Maßnahmen, z. B. Nachteilsausgleichen in Prüfungsordnungen/ Richtlinien etc.
  • von Workshops, Fachtagungen und Projekten zu verschiedenen Themen

Förderung:

  • von Initiativen zur Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familienarbeit
  • durch Koordination von Fördermitteln für gleichstellungsrelevante Vorhaben  über den Gleichstellungsfonds

 Projekte:

  •  Mentoring für Nachwuchswissenschaftlerinnen ProScience und ProViae
  • Familienfreundliche Hochschule
  • Projekt "Integratives Gendering und Diversity"