Detail

Datenbank

DÖW Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes

Recherche starten

Weitere lizenzierte Zugänge:
Verfügbarkeit: frei im Web
Inhalte: Dieses Portal präsentiert die Aktivitäten und Ergebnisse der wissenschaftlichen Tätigkeit des DÖW zu den inhaltlichen Schwerpunkten
  • Widerstand und Verfolgung im Nationalsozialismus
  • Exil
  • NS-Verbrechen, insbesondere Holocaust, Konzentrationslager und NS-Medizinverbrechen
  • NS- und Nachkriegsjustiz
  • Rechtsextremismus nach 1945, (neonazistische) Holocaust-Leugnung
  • Opferfürsorge, Restitution und Entschädigung nach 1945
in Form von Projektdarstellungen, Auszügen aus Publikationen, Ausstellungen und Datenbanken. Hervorzuheben sind die Personendatenbanken „Shoah-Opfer", "Gestapo-Opfer" und "Opfer politischer Verfolgung" und das „Spanienarchiv online".

Im Jänner 2015 "sind die Datensätze von 46.000 Holocaustopfern mit Bildern der jeweiligen Transportliste ergänzt worden ... Die Ergänzung in der Datenbank umfasst nun die Scans aller erhalten gebliebenen Listenseiten, die von der Israelitischen Kultusgemeinde für die Nationalsozialisten erstellt werden musste. Sie wurden den jeweiligen Personen zugeordnet und sind ebenfalls auf der Homepage abrufbar." (Quelle: derStandard.at; gesehen am 05.02.2015)

Ergänzend finden sich Links zu verwandten Services und Datenbanken anderer Anbieter.
Fachgebiete:
  • Geschichte
Schlagwörter: Österreich, Nationalsozialismus, Widerstand, Politische Verfolgung, Judenverfolgung, Verbrechensopfer, Exil, Geschichte
Erscheinungsform: WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ:
Portal
  • Bündelung von verschiedenen Datenbanken, Diensten o.ä. digitalen Angeboten in einer meist hohen Anzahl von Verweisen (Links) in Form einer Website; über die Website i.d.R. Einstieg in die Recherche oder eine Übersicht zu einem bestimmten Thema
Verlag: DÖW Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes