Detail

Datenbank

Umweltprobenbank

Recherche starten

Weitere Titel:
  • Umweltprobenbank des Bundes
Verfügbarkeit: frei im Web
Inhalte: Eine Umweltprobenbank (UPB) ist ein Archiv von Proben, mit denen die Qualität der Umwelt dokumentiert und bewertet werden kann. Diese Proben sollen für einen bestimmten Raum repräsentativ sein und sie müssen regelmäßig erhoben werden, um Veränderungen der (Schad)stoffbelastung im Laufe der Zeit verfolgen zu können.Für die Umweltprobenbank des Bundes werden typische Ökosysteme in ganz Deutschland, von Küstenregionen über Ballungsräume bis hin zu Gebirgsregionen, regelmäßig beprobt. Neben Vertretern unterschiedlicher Stufen der Nahrungskette, wie beispielsweise Alge – Muschel – Fisch – Möwe, werden auch Humanproben (Blut und Urin) von Studentinnen und Studenten an vier Standorten erfasst.Alle Proben werden in einer "Eingangsuntersuchung" auf eine Vielzahl an chemischen Stoffen (z. B. Schwermetalle) analysiert und anschließend tiefgefroren eingelagert. Veränderungen der Proben sind damit nahezu ausgeschlossen und es können im so genannten retrospektiven Monitoring auch Jahre später noch Analysen durchgeführt werden.
Fachgebiete:
  • Energie, Umweltschutz, Kerntechnik
  • Nachhaltigkeit
  • Naturwissenschaft allgemein
Schlagwörter: Umweltdaten
Erscheinungsform: WWW (Online-Datenbank)
Datenbank-Typ:
Faktendatenbank
  • Faktensammlungen (formal und inhaltlich erschlossene Primärinformationen), z.B. statistische Daten, chemische Formeln, Firmen- und Produktdaten