Gästebuch

Zahlreiche namhafte Persönlichkeiten waren bereits am Sprachenzentrum der Leuphana zu Gast. Erhalten Sie hier einen Überblick wer uns im Rahmen einer akademischen Veranstaltung besucht hat.

2017

Richard Yoneaka

Hauptgast der Ringvorlesung im WiSe 2017/18 war zweifelsohne Richard Yoneoka, Generalkonsul der Vereinigten Staaten (Generalkonsulat Hamburg). Obwohl er sich als hochrangiger Diplomat zu keinerlei parteiischen Aussagen hinreißen ließ, erhielten die Zuhörer dennoch Einblicke in das Leben eines Politikers im Dienste der USA – sowohl in politischer als auch privater Sicht.

 

Charlene L. Edge

Charlene Edge ist die Autorin von Undertow: My Escape from the Fundamentalism and Cult Control of the Way International. In dieser Autobiografie beschreibt die Amerikanerin ihre ehemalige Faszination mit einer fundamentalistischen Glaubensgemeinschaft („The Way International“) und ihre Schwierigkeiten, den Fängen dieses Kults zu entkommen. Am 5. Juli 2017 sprach Charlene Edge über diese Erlebnisse in dem Seminar „Introducing North American Studies“ (Komplementärprofil-Nordamerikastudien). Ein Interview mit Charlene Edge finden Sie unter: http://blog.asjournal.org/escaping-fundamentalism-interview-charlene-l-edge-part/

 

 

2016

Tom Rice

Anlässlich der Veröffentlichung seines neuesten Buches, White Robes, Silver Screens: Movies and the Making of the Ku Klux Klan, sprach Tom Rice im Rahmen der Ringvorlesung „Maple Leaf & Stars and Stripes“ am 15. Dezember 2016 über die Verstrickung des Ku-Klux Klan in die Machenschaften Hollywoods („Beware the Face at Your Window: The Klan, Film, and the Fear of the Outsider“). Ein Interview mit Tom Rice finden Sie unter: http://blog.asjournal.org/white-robes-silver-screens-interview-tom-rice/

Franklin Sage

Im Rahmen der Ringvorlesung „Maple Leaf & Stars and Stripes“ sprach Franklin Sage (University of North Dakota) am 10. November 2016 über sein Dissertationsprojekt mit dem Titel „Navajo Code Talkers in World War II“. Geboren und aufgewachsen auf dem Navajo-Reservat in Arizona, hat Franklin Sage erst sehr spät von den sog. „code talkers“ gehört, zu denen auch sein Vater gehörte. Diese Navajo, die absolute Geheimhaltung schwören mussten, wurden im 2. Weltkrieg von der U.S. Marine angeheuert, um einen Code zu schaffen, der weder von Deutschen noch Japanern entschlüsselt werden konnte.

2015

Ira Wagler

Besuchte die Leuphana 2015

José Napoleón Mariona

Besuchte die Leuphana 2015

Ethan Bensinger

Ein Highlight der diesjährigen "Maple Leaf & Stars and Stripes' Vorlesungsreihe wird die kostenlose Filmvorführung des Dokumentarfilms Refuge: Stories of the Selfhelp Home von Regisseur Ethan Bensinger. Ethan Bensinger wird vom 02. bis 04. Dezember im Sprachenzentrum an der Leuphana Universität zu Gast sein.

Burghart Klaußner

Auf Einladung des Sprachenzentrums und der Literarischen Gesellschaft Lüneburg präsentierte der Schauspieler Burghart Klaußner im November 2015 in HS 3 (Campus) einen Thomas-Bernhard-Abend. Zusammen mit dem Pianisten Dietmar Loeffler, der Thomas Bernhards Lieblingskomponisten Schubert und Schönberg im Repertoire hatte, unternahm Klaußner eine skurrile Reise in das Werk von Thomas Bernhard und brachte eine Vielzahl der satirisch-ironischen Werke des österreichischen Dramatikers mit Spiel und Gesang auf die (Hörsaal-)bühne. Mehr... 

Nancy San Martin

Besuchte die Leuphana 2015

2014

Christel Hildebrandt

Besuchte die Leuphana 2014 und leitete für und mit Studierenden Übersetzungsworkshops zum Werk des schwedischen Buchautors Håkan Nesser. Sie gehört zu den bekanntesten Übersetzerinnen für schwedische Literatur.

Håkan Nesser

Håkan Nesser gehört zu den renomiertesten Schriftstellern Schwedens. Er hat mehr als zwanzig Romane geschrieben, die in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Seine deutsche Übersetzerin heißt Christel Hildebrandt, die ebenfalls in Schwedisch-Seminaren mit den Studierenden über sein Werk diskutiert und Workshops zu anderen Themen geleitet hat. Håkan Nesser lebt inzwischen in London und auf Gotland.

 

 

Patricia Briggs

Auf Einladung des Sprachenzentrums hielt die Schriftstellerin Paticia Briggs am 27. Mai 2014 eine Mischung aus Lesung und Vortrag (in englischer Sprache) über ein Thema, welches in den letzten Jahren nicht zuletzt jüngere Leser wieder für die Literatur begeistert hat: Urban Fantasy. 
Gruseln für die Geisteswissenschaften. 

Drew Hayden Taylor

Die Ringvorlesung "Maple Leaf & Stars and Stripes" des Sprachenzentrums fand ihren krönenden Abschluss in dem provokanten Vortrag des kanadisch-indianischen Schriftstellers Drew Hayden Taylor: "Peeking under the Loincloth: An Insider's Take on Native Sexuality." Außerdem hielt der Autor zwei weitere Vorträge: "Reading and Writing History in Canadian Native Literature" sowie "The Creative Native: A Creative Writing Workshop with a Literary Shape-Shifter."

2013

Ira Wagler

Ira Wagler hielt am 7. Mai an der Leuphana Universität den öffentlichen Gastvortrag "Growing Up Amish: An Evening With Ira Wagler." Zudem las der Autor aus seinen Memoiren und beantwortete Fragen des Publikums. Ex-Amish Buchautor und Blogger Ira Wagler zu Besuch an der Leuphana (SoSe 13) 

2012

Thomas Kramer

Der Germanist und Medienwissenschaftler Thomas Kramer (Humboldt-Universität zu Berlin) stellte am 08. November 2012 sein neues Buch vor und beleuchtete in seinem Vortrag die Literatur- und Leinwandversionen (Ost + West) des Werks von Karl May. Schon im Mai 2009 hielt Thomas Kramer in Lüneburg einen Vortrag "Edle Wilde – Rote Brüder: Indianerfilm und –buch in der DDR und BRD zwischen Wildwestromantik und Amerikakritik". Karl May und das Indianerbild der Deutschen (WS 12/13) 

Karen McGarry

Im Rahmen der Ringvorlesung "Maple Leaf & Stars and Stripes" hielt Prof. Karen McGarry (Department of Anthropology / McMaster University, Ontario) im Wintersemester 2011/12 einen Vortrag zum Thema "Ethnographic Friction and the 'Ice Scandal': Canadian Nationalism in High Performance Figure Skating". Prof. Karen McGarry (WS 11/12) 

Louise Bouchard

Im Rahmen der Veranstaltung „Découvrir le Canada: un pays, deux langues, deux cultures?“ besuchte die franko-kanadische Dichterin und Literaturwissenschaftlerin Frau Dr. Louise Bouchard im Januar 2012 unsere Universität. Neben einem Vortrag in der Ringvorlesung "Maple Leaf & Stars and Stripes" über die Literatur als identitätsstiftender Aspekt in Québec gab auch Frau Dr. Bouchard eine Lesung aus ihrem letzten Werk „Entre les mondes“ im Heinrich-Heine Haus in Lüneburg.
Der Besuch von Frau Dr. Bouchard an der Leuphana Universität wurde freundlicherweise vom Sprachenzentrum und der Association Internationales d’Études Québécoises (http://aieq.qc.ca/) unterstützt.

Tish Hinojosa

Besuchte die Leuphana 2012.

2011

Roger Nichols

Im Sommersemester 2011 war Prof. Roger Nichols (University of Arizona, Tucson) Gastprofessor an der Leuphana / Sprachenzentrum und unterrichtete mit PD Dr. Maria Moss das Seminar zur Geschichte nordamerikanischer Indianer "History of Native North America." Am 13. Mai 2013 hielt er den Vortrag "The Greening of the Reds: The Ecology of Native America." Prof. Roger Nichols (SoSe 11) 

2010

2009

Drew Hayden Taylor

The Center of Modern Languages hosted acclaimed Canadian/Ojibway playwright and author, Drew Hayden Taylor, as writer-in-residence from November 30 to December 4, 2009. During that week, the author lectured on Native issues and his career in drama as well as conducted creative writing workshops in the various seminars. Writer-In-Residence: Drew Hayden Taylor (WS 09/10) 

2008

 

Seven Deers

Der kanadisch-indianische Bildhauer Seven Deers vom Stamm der Skwahla-Stó:lo-Halkomelem aus British Columbia war am 12. Dezember 2008 an der Leuphana zu Gast. Seven Deers hat den Totenpfahl vor dem Hamburger Museum für Völkerkunde geschnitzt und kuratiert jedes Jahr in dem Museum eine Ausstellung.
Workshop Seven Deers "Vision Quests and First Nations Art" (WS 08/09)