(Mehr-)Sprachigkeit in Forschung & Projekten

(Mehr-)Sprachigkeit ist für uns nicht nur ein Wort, sondern wir setzen sie praktisch und didaktisch um. Globalisierung verändert Inhalte und Methoden von Lehre und Studium und erfordert Kenntnisse in den modernen Sprachen, Flexibilität sowie ein hohes Maß an interkultureller Sensibilität. Durch Projekte erhalten Studierende die Chance, dies nicht theoretisch sondern authentisch zu erreichen.  

Das Sprachenzentrum hat mit seiner Einstellung zu handlungs- und lösungsorientierten Lehre sowohl Studierende eine Vielzahl an (mehr)-sprachigen Projekten geboten  als auch drei Lehrpreise gewonnen.

Um den Lehransprüchen einer modernen humanistischen Universität gerecht zu werden,  werden alle Lehrenden des Sprachenzentrums ermutigt zu publizieren und Projekte zu gestalten.