10 Minuten

Die „10 Minuten“-Reihe verbindet, Anregungen und Impulse des Weiterdenkens zu eröffnen – jenseits von wissenschaftlichen Grenzen. Jedes Semester werden verschiedene Akzente gesetzt: 10 Minuten – die den Unterschied machen, 10 Minuten Philosophie, 10 Minuten Recht und 10 Minuten Theologie.

  • 10 Minuten Lyrik
  • 10 Minuten Theologie

10 Minuten Lyrik

„Der Dichtung eine Gasse“ – an das Motto der Frankfurter Anthologie anknüpfend, sprechen die Referent- _innen der Vorlesungsreihe 10 Minuten Lyrik über ein Gedicht ihrer Wahl. Sie nehmen die klassischen oder modernen, schwierigen oder scheinbar einfachen Verse in den Blick, fragen nach ihrer Bedeutung, schlagen eine Lektüre vor und eröffnen auf diese Weise einen Zugang – eine Gasse – zum Gedicht und der in ihm erzeugten Welt.

Mittwochs 12.00 – 12.10 Uhr, Hörsaal 3

Zusätzlich findet eine Liveübertragung per Video (Zoom) statt.

Zugangsdaten:
Meeting-ID: 953 2779 6777,
Kenncode: 832134

Alle Interessierten sind willkommen!

Die Termine:

01.12. Norbert Hummelt: weltnachrichten | Sven Kramer

08.12. Marion Poschmann: Während der Wald wieder wichtiger wird | Steffi Hobuß

15.12. Friederike Mayröcker: Meine Mutter mit den offenen Armen | Lukas Betzler

22.12. Bertolt Brecht: Sieh jene Kraniche in großem Bogen! (Die Liebenden) | Uwe Naumann

12.01. Margaret Atwood / Monika Rinck: You begin / Du fängst an | Ulrike Steierwald

19.01. Friederike Brun: Das Alpröslein am Sunde | Valerie Ahlfeld

26.01. Hafiz: Dīwān | Mojtaba Shamsrizi

 

10 Minuten Theologie

10 Minuten Theologie – im WiSe21/22 – Universitätsangehörige stellen ihre Fragen an Gott und Religion. 

Die Reihe eröffnet ein Forum für religiöse wie nicht religiöse Identitäten in einer pluralistischen Gesellschaft. Alle Referent*innen sind eingeladen, aus Ihrer persönlichen und/oder fachlichen Perspektive und Profession auf das Thema zu schauen. 10 Minuten Theologie –Themen und Fragen zum Weiterdenken.

Donnerstags, 11:55-12.05 Uhr, Zentraler Campus, Hörsaal 4 

10 Minuten Theologie WiSe 2021/2022

04.11. Dein Wille geschehe... – Prof. Dr. Peter Pez

11.11. Mit Kugelschreiber auf die Hand geschrieben, während sie vorne schon die Bühne abbauen. Zu Paulus – Martin Gierczak

18.11. Teilhard de Chardin: die universale Liebe – Dr. Steffi Hobuß

25.11. Matthäuspassion: Gedanken des Religionsskeptikers Hans Blumenberg – Dr. Maria Moss

2.12. Klarheit, Unklarheit und die Rede über Gott – Dr. Carsten Card-Hayatt

09.12. Wie sozial-ökologische Transformation gelingen kann und warum wir darüber sprechen sollten – Prof. Dr. Daniel Lang

16.12. Wofür ist Religion denn nun eigentlich gut? oder: Warum gibt es nicht mehr empirische Forschung zu den Auswirkungen von Religion und Religiosität? – Prof. Dr. Jacob Hörisch

13.01. Welchen Religionsunterricht braucht das Land? Zur Idee eines christlichen Religionsunterrichtes in Niedersachsen – Dr. Barbara Hanusa

20.01. Der Gottesbegriff nach Corona – Apl. Prof. Dr. Henning Theißen

27.01. Der mystisch-christliche Geist der Utopie bei Ernst Bloch – Prof. Dr. Volker Kirchberg​​​​​​​