Häufige Fragen zur LVE

FAQ

  • Ist die Teilnahme an der LVE für Lehrende freiwillig?
  • Wie melde ich meine Lehrveranstaltung an?
  • Können die Anmeldedaten geändert werden?
  • Welche Aspekte werden im Fragebogen erfragt?
  • Wie lange dauert die Durchführung?
  • Wie erhöhe ich den Rücklauf?
  • Was passiert mit den Daten?
  • Wie werden die freitextlichen Anmerkungen der Studierenden bearbeitet (offene Antworten)?
  • Welchen Nutzen hat die LVE?
  • Was hat die LVE mit den Qualitätszirkeln zu tun?
  • Was ist das Evaluationskonto?
  • Ich habe eine Nachricht erhalten, dass sich meine Teilnehmer_innen eine Evaluation wünschen.

Ist die Teilnahme an der LVE für Lehrende freiwillig?

Die Leuphana Universität steht für Qualität in Lehre und Forschung, welche durch die vielen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umgesetzt wird. Um den Standards eines guten Qualitätsmanagements gerecht zu werden, ist eine repräsentative und universitätsweite Feedbackkultur nötig und sinnvoll.

Sowohl in der durch den Senat verabschiedeten Evaluationsordnung als auch in den Qualitätsstandards mit Lehrenden wird die LVE als wichtiger Bestandteil der Lehre an der Leuphana Universität festgehalten. Deswegen ist jede/r Lehrende laut Evaluationsordnung dazu verpflichtet, mindestens eine Lehrveranstaltung pro Studienjahr zu evaluieren (laut Qualitätsstandards jede Lehrveranstaltung). Mehr dazu hier. Für die Studierenden ist die Teilnahme an der LVE völlig freiwillig.

Das verantwortungsvolle Einbinden der Studierenden in den Reflektionsprozess über die Stärken und Schwächen der Lehrveranstaltung kann die Lehrenden dabei unterstützen, ihr Lehrangebot zu verbessern. Um die Ergebnisse gewinnbringend und nachhaltig zu nutzen, ist eine ausführliche und persönliche Besprechung dieser mit den Studierenden innerhalb einer Lehrveranstaltungssitzung z.B. anhand der Präsentationsvorlage EDi geboten (vgl. LVE-Ordnung). Parallel dazu zeigt eine freiwillige Veröffentlichung der Ergebnisse über myStudy (z.B. in Form des Aushangs oder des Ergebnisberichts) das Interesse und die Motivation der Lehrenden, sich für den Dialog mit den Studierenden einzusetzen und damit die Weiterentwicklung der Lehre an der Leuphana Universität zu unterstützen. 

Die Anmeldung zur LVE erfolgt über die Lehrenden und die Lehrveranstaltung in myStudy. Dabei ist es auch möglich, sich für die automatischen Rückmeldemöglichkeiten der Ergebnisse an die Studierenden per E-Mail oder per myStudy (auf der Lehrveranstaltungsseite, auf der Lehrendenprofilseite oder per Besprechungstermin) zu entscheiden.

Wie melde ich meine Lehrveranstaltung an?

Die Anmeldung erfolgt über myStudy innerhalb des Bereichs der entsprechenden Lehrveranstaltung.

  • Im Bereich „Informationen bearbeiten“ befindet sich der Link: “Hier können Sie diese Lehrveranstaltung zur Evaluation anmelden“.
  • Nach Ausfüllen der Kontaktdaten der anmeldenden Person wird die Veranstaltung durch Eintragen der Evaluationsdaten sowie durch Auswahl des gewünschten Fragebogens (Basisfragebogen plus eventuell Fragenblöcke) angemeldet.
  • Damit Ihnen die Befragungsunterlagen noch rechtzeitig zugesandt werden können, sollte Ihre Anmeldung spätestens 5 Arbeitstage vor dem von Ihnen festgelegten Evaluationstermin eingehen.

Können die Anmeldedaten geändert werden?

Ja, solange die Datenerhebung noch nicht begonnen hat bzw. die Fragebögen noch nicht versendet wurden, lassen sich die angemeldeten Angaben korrigieren. Hierfür werden die Schritte des Anmeldeprozesses einfach noch einmal durchlaufen.

In dieser Phase kann eine Veranstaltung auch wieder von der Evaluation abgemeldet werden. Dies geschieht über das Evaluationskonto.

(myStudy → Verwaltung → Evaluationskonto)

Welche Aspekte werden im Fragebogen erfragt?

Die Fragebögen orientieren sich am Ablauf einer Lehrveranstaltung. Der Basisfragebogen enthält 19 Items zu folgenden Aspekten:

  • Gesamtlern- und -lehrerfolg
  • Transparenz der Lehrveranstaltungsziele
  • Vermittlung und  Anregung
  • Respekt vs. Diskriminierung
  • Lehrendenbeitrag
  • Studierendenbeitrag
  • Strukturierung der Lehrveranstaltung
  • Interaktion und Einbindung
  • Vorwissen
  • Workload
  • Offene Fragen (Lob/Verbesserung)

Zum Basisfragebogen können Fragenblöcke hinzugewählt werden:
- max. zwei fixe Fragenblöcke der Themen: "Interdisziplinarität", "Praxis- und Anwendungsbezug" und "Digital in Präsenz"
- ein von den Lehrenden frei gestaltbarer Block (es können Items aus einem Itempool ausgewählt oder selbst formuliert werden)

Beispielfragebögen finden Sie hier.

Wie lange dauert die Durchführung?

Das Ausfüllen der Fragebögen dauert zwischen 7 und maximal 10 Minuten. Das Team der Leuphana Lehrevaluation empfiehlt, die Fragebögen in einer Lehrveranstaltungssitzung an die Studierenden auszuteilen und die ausgefüllten Fragebögen gleich danach wieder einzusammeln. Für die komplette Durchführung inklusive Austeilen und Einsammeln der Fragebögen können Sie etwa 10-15 Minuten einplanen.
Die Sitzung mit der geplanten Evaluation sollte mindestens drei (papierhaft) bzw. fünf (online) Wochen vor Vorlesungsende liegen damit die Durchführung, Datenauswertung und Besprechung der Ergebnisse noch während der Vorlesungszeit stattfinden kann. 

Die Diskussion mit Ihren Studierenden über zentrale Ergebnisse der Evaluation können Sie in einer darauffolgenden Sitzung durchführen. Planen Sie für dieses Feedback bitte weitere 10-15 Minuten ein. Das Team der Leuphana Lehrevaluation stellt Ihnen hierfür eine Präsentationsvorlage im PowerPoint-Format - EiD-Evaluation im Dialog - zur Verfügung. Sie erhalten diese zusammen mit dem ausführlicheren Ergebnisbericht und dem kurzen Ergebnisaushang in einer E-Mail nach der Auswertung der Daten. Die Präsentationsvorlage EDi enthält neben den wichtigsten Kernergebnissen auch weiterleitende Diskussionsanregungen.

Wie erhöhe ich den Rücklauf?


Übergreifende Tipps:

  • führen Sie die LVE in der Mitte des Veranstaltungsverlaufs durch, damit die Studierenden noch etwas davon haben (formative Evaluation)
  • kündigen Sie die Durchführung der LVE an und verbinden Sie die Sitzung mit einem anderen spannenden Thema (z.B. Gastvortrag, Ankündigung der Prüfungsthemen)
  • kommunizieren Sie Ihr Interesse an den Studierenden, an ihrem Lernprozess und an ihren Wahrnehmungen
  • signalisieren Sie den Nutzen von Feedback und einem damit verbundenen (Selbst-)Reflexionsgespräch
  • erzählen Sie, auf welchen Wegen Sie die Ergebnisse den Studierenden zukommen lassen (z.B. automatische Rückmeldeoptionen bei der Anmeldung bzw. in Ihrem Evaluationskonto)
  • besprechen Sie die Ergebnisse mit den Studierenden oder melden Sie diesen per E-Mail Ihre Schlussfolgerungen zurück
  • erzählen Sie am Anfang des Semesters/der Lehrveranstaltung, was Sie aus der LVE im letzten Semester für dieses Semester mitgenommen haben

Tipp für die Online-LVE:

  • führen Sie die LVE innerhalb einer Lehrveranstaltungssitzung durch: alles, was Sie brauchen, sind mobile Endgeräte und die E-Mail's mit den Zugangsdaten auf Seiten der Studierenden und 10 Minuten Zeit von Ihnen

ACHTUNG - Bedenken Sie, dass die Teilnahme an der LVE für die Studierenden freiwillig ist und bleibt (s. Evaluationsordnung). Das heißt, dass Sie sich rechtswidrig verhalten, wenn Sie die LVE-Teilnahme an Bedingungen, wie z.B. an Prüfungsleistungen, koppeln.

Was passiert mit den Daten?

Die ausgefüllten Fragebögen werden eingescannt und als anonymisierte Datensätze in einer Datenbank gespeichert. Nur die/der Lehrende selbst erhält Einsicht in die aufbereiteten Ergebnisse in Form eines individuellen Ergebnisberichts, der Präsentationsvorlage EDi und eines Aushangs.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Projekts Leuphana Lehrevaluation sind dem Datenschutz verpflichtet und behandeln alle Evaluationsdaten vertraulich. Für die technische Durchführung arbeiten wir seit dem Wintersemester 2009/10 mit dem Universitätsprojekt Lehrevaluation der Friedrich-Schiller-Universität Jena zusammen. Auch deren Mitarbeiter sind dem Datenschutz verpflichtet.

Das Team der Leuphana Lehrevaluation empfiehlt, die Ergebnisse mit den Studierenden zu diskutieren und ihnen Auszüge aus den Ergebnissen zukommen zu lassen, bspw. durch die Veröffentlichung der Kernergebnisse in myStudy

Wie werden die freitextlichen Anmerkungen der Studierenden bearbeitet (offene Antworten)?

Soweit möglich werden die offenen Antworten der Studierenden im Originalwortlaut wiedergegeben (inkl. Korrektur der Rechtschreibung/Orthografie).

Die Anmerkungen sollten grundsätzlich anonym, konstruktiv, sachlich und respektvoll sein. Unsachliche bzw. für den Inhalt der Lehrveranstaltung irrelevante und beleidigende Inhalte werden entfernt. Namen bzw. Anmerkungen, die auf Personen hinweisen, werden in anonyme Formulierungen umgeschrieben.

Anmerkungen, die in gleicher bzw. sehr ähnlicher Formulierung mehrfach genannt werden, erscheinen nur einmal im Bericht zusammen mit der Gesamtzahl der Nennungen.

Ab 50 Fragebögen bzw. bei sehr vielen Anmerkungen werden die Antworten kategorisiert.

In den aggregierten Ergebnisberichten finden sich grundsätzlich nur kategorisierte Anmerkungen.

Welchen Nutzen hat die LVE?

Mittels standardisierter, fachübergreifender Fragebögen können sowohl die Studierenden als auch die/der Lehrende ihre Eindrücke zu einer konkreten Lehrveranstaltung äußern. Die Ergebnisse der LVE dienen als Feedback an die Lehrenden über die Stärken und Schwächen ihrer Veranstaltungskonzeption und ihres Lehrverhaltens. Ziel ist es, auf Grundlage der Lehrveranstaltungsevaluation den regelmäßigen Dialog zwischen den Lehrenden und Lernenden anzuregen und zu unterstützen, um so die Qualität von Lehrveranstaltungen langfristig zu sichern und im gegenseitigen Austausch weiterzuentwickeln.

Was hat die LVE mit den Qualitätszirkeln zu tun?

Am Ende eines jeden Semesters werden für alle Studienprogramme und -bereiche der Leuphana aggregierte Ergebnisberichte erstellt - sofern genügend evaluierte Lehrveranstaltungen mit Ergebnissen vorhanden sind. Diese werden im Anschluss im Materialcontainer in myStudy den Teilnehmenden der Qualitätszirkel (QZ) vor der Durchführung zur Verfügung gestellt. Während der QZ's findet teilweise eine Vorstellung und Besprechung der wichtigsten Ergebnisse aus den Befragungen (inkl. Studienabschluss- und Alumnibefragung) und den Studierendenstatistiken statt.

Was ist das Evaluationskonto?

Sobald die Ergebnisse aufbereitet sind, erhalten Sie eine E-Mail mit einem Ergebnisbericht, einer Präsentationsvorlage (EDi) und einem Aushang.

Über  myStudy haben Sie Zugriff auf Ihr Evaluationskonto, wo Sie jederzeit die Ergebnisberichte, Präsentationsvorlagen und Aushänge aller der von Ihnen evaluierten Veranstaltungen abrufen können.

(myStudy → Verwaltung → Evaluationskonto)

Ich habe eine Nachricht erhalten, dass sich meine Teilnehmer_innen eine Evaluation wünschen.

Seit dem WiSe 2016/17 können Studierende in myStudy einmalig über einen „Ich-wünsche-mir-eine-LVE“-Button anonym ihren Wunsch nach Evaluation der Lehrveranstaltung kommunizieren. Sobald mehr als 10% der Teilnehmer*innen diesen Link aktiviert haben, erhalten die verantwortlichen Lehrenden automatisch eine System-Nachricht mit entsprechendem Hinweis. Die Entscheidung über die Evaluation einer Lehrveranstaltung liegt aber bei den jeweiligen Lehrenden.

Koordinatorin

Jana Fiedler
Universitätsallee 1, C7.321
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2471
jana.fiedler@uni.leuphana.de

Studentische Hilfskräfte

Isabell Crull
Mareike Foldt
Franka Groon

Anmeldung, Bearbeitung und Auswertung Ihrer LVE

leva@uni.leuphana.de

Hotline: +49.4131.677-2243, Di 10-12 Uhr