"Leuphana... auf dem Weg!"

EIN PROJEKT FÜR HOCHSCHULWEITE LEHR- UND QUALITÄTSENTWICKLUNG

Das im Qualitätspakt Lehre geförderte Projekt „Leuphana… auf dem Weg!“ (LadW) fokussierte in zwei Förderphasen die Lehr- und Qualitätsentwicklung an der Leuphana Universität Lüneburg.

Lehrentwicklung als Gemeinschaftsaufgabe, das war und ist der Grundgedanke des Projekts ‚Leuphana...auf dem Weg!‘ (LadW). Um Strukturen für die gemeinsame Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre zu schaffen, wurde in der 1. Förderphase ein Netzwerk für Lehrentwicklung auf- und in der 2. Förderphase ausgebaut, das Mitglieder aus allen Fakultäten, Schools sowie zentralen Einrichtungen umfasst. Gemeinsam mit den Lehrenden in Fakultäten und Schools wurden hier laufend Ideen für Lehrinnovationen auf Lehrveranstaltungs-, Modul- oder Programmebene generiert, gesammelt und in Form von Entwicklungsprojekten konkretisiert.

Die vernetzte Struktur ermöglichte und förderte eine fach- und einrichtungsübergreifende strategische Lehrentwicklung, die auf interdisziplinäre Zusammenarbeit, Erfahrungsaustausch und Transfer setzt. Über dieses Netzwerk wurde eine Verankerung des Projekts in der gesamten Uni­versität möglich.

Projektstruktur "Leuphana... auf dem Weg!" ©Lehrservice

Unterstützt durch die Mitarbeiter*innen sowie den Förderfonds des Projektes wurden an den beteiligten Einrichtung Entwicklungsziele zur Verbesserung der Qualität von Studium und Lehre umgesetzt, Studienprogramme, Module oder einzelne Lehrveranstaltungen weiterentwickelt und Lehrende bei ihrer Arbeit unterstützt.

ERSTE FÖRDERPHASE (2012-2016) - EIN HOCHSCHULWEITES NETZWERK FÜR QUALITÄTS- UND LEHRENTWICKLUNG

Ausgehend von der Einführung des deutschlandweit einzigartigen Studienmodells der Leuphana Universität Lüneburg und der damit verbundenen Neuausrichtung von Zuständigkeiten und Arbeitsbereichen war das übergeordnete Ziel des Projekts „Leuphana... auf dem Weg!“ in der ersten Förderphase der Aufbau eines Netzwerks für strategisches Qualitätsmanagement und Lehrentwicklung, das in die besonderen - auf dem Leuphana Studienmodell basierenden - Organisationsstrukturen integriert ist.

Neben dem Aufbau des Netzwerks bestand die Aufgabe des Projekts darin, konkrete Verbesserungsmaßnahmen in den vier Handlungsfeldern Qualitätsmanagement, Studienprogrammentwicklung, Lehrentwicklung und Universität als Gemeinschaft umzusetzen.

Weitere Informationen zur ersten Förderphase finden Sie hier.

ZWEITE FÖRDERPHASE (2017-2021) - LEHRENTWICKLUNG IN FÜNF INTERAKTIONSFELDERN

In der zweiten Förderperiode setzte das Projekt „Leuphana … auf dem Weg!“ den Schwerpunkt auf die inhaltlich-didaktische Weiterentwicklung der Studienprogramme. Entlang der auch in der Universitätsentwicklungsplanung beschriebenen Interaktionsfelder „Inter- und Transdisziplinarität“, „Erfahrungsorientierung“, „Diversität“, „Dialog in der Präsenzlehre“ sowie „digitale Lehrformate“ sollten mindestens die Hälfte der Studienprogramme sowie das Lehrprofil der Leuphana systematisch weiterentwickelt werden. Die Fakultäten und Schools erhielten zusätzliche Finanzmittel aus einem zentralen Förderfonds und/oder Fachexpertise des Netzwerks für die Umsetzung von innovativen Lehrentwicklungsprojekten und eine zentrale Einheit zur strategische Lehrentwicklung wurde eingerichtet: der Lehrservice.

Weitere Informationen zur zweiten Förderphase finden Sie hier.