Digitale Lehre ganz einfach

Um Ihnen, den Lehrenden der Leuphana Universität, den Einstieg in die digitale Lehre so einfach wie möglich zu machen, finden Sie auf dieser Seite unterstützende Informationen. Diese sind vor allem dazu gedacht, Sie in Zeiten des Coronavirus bei der Umstellung Ihrer ursprünglich als Präsenzlehre konzipierten Veranstaltungen zu begleiten.

Ziel ist, dass Sie Ihre Lehrveranstaltungen trotz Präsenzpause gut durchführen können. Dazu haben wir Ihnen einige recht niedrigschwellige Mittel zusammengestellt und zeigen auf, wie Sie mit diesen die Ihnen schon bekannten Möglichkeiten von myStudy nutzen und erweitern können (z.B. die Nutzung des myStudy-Forums für Austausch und Diskussion oder das Hochladen von Podcasts oder Powerpoint-Folien mit Tonspur).

Empfehlung: Nutzen Sie auch die offenen Diskussionsforen für den kollegialen Austausch zum digitalen Sommersemester. In diesen Diskussionforen können Sie sich auf kollegialer Ebene zu Themen, Fragen, Erfahrungen usw. rund um das digitale Sommersemester austauschen. Wenn Sie auf den folgenden Link klicken, müssen Sie sich zuerst bei Moodle anmelden. Verwenden Sie dafür bitte einfach Ihren myStudy Nutzernamen und Passwort. Zu den Foren kommen Sie hier.

  • MyStudy - Diskussionsforum und Gruppenarbeit
  • E-Mail-Verteiler aus myStudy erstellen und nutzen
  • Wie erstelle ich vertonte PowerPoint-Präsentationen mit Audiospur?
  • Audiodateien erstellen
  • Etherpad: Schriftlicher Austausch und Diskussion in der Gruppe (auch synchron)
  • Nützliche Downloads (Anleitungen, Handreichungen etc.)
  • Weitere Unterstützung & Kontakt

MyStudy - Diskussionsforum und Gruppenarbeit

Im myStudy-Forum können Diskussionen geführt und von allen Teilnehmenden thematisch sortierte Beiträge erstellt werden. Dies bietet sich insbesondere an, wenn Sie im Semesterverlauf gemeinsam systematisch Inhalte erarbeiten möchten und dabei auf eine hohe Beteiligung der Studierenden setzen. Sie finden das myStudy-Forum als Tab in der Navigationsleiste oben auf der Seite Ihrer Veranstaltung.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, in myStudy Arbeitsgruppen zu erstellen, Studierende diesen Gruppen zuzuweisen sowie Mitteilungen an diese zu versenden. Die Funktion "Gruppen" finden Sie ebenfalls als Tab oben in der Navigationsleiste Ihrer Veranstaltung.

Darüber hinaus bieten die Basisfunktionen von myStudy viele Möglichkeiten, um Arbeitsaufgaben zu übermitteln sowie Materialien (Texte, Videos, Audios, Weblinks) zu teilen. So können Sie bspw. den Materialordner untergliedern und für jede Sitzung einen Unterordner anlegen, in dem Sie Texte, Aufgabenblätter, Links und/oder Audiodateien bereitstellen. Für jeden Unterordner können Sie eigene Zugriffsrechte vergeben.

Eine Kurzanleitung für die wichtigsten Funktionen zur digitalen Lehre inkl. des myStudy-Forums unter Kap. 5 und der Funktion "Gruppen" unter Kap. 6 finden Sie hier.

Eine Anleitung für grundlegende Funktionen erhalten Sie nach Ihrem myStudy-Login hier.

Zugang zu myStudy erhalten Sie hier.

Technische Voraussetzungen:myStudy-Login, Systematik für Material, Systematik für Forum, ggf. Konzept für Arbeitsgruppen

E-Mail-Verteiler aus myStudy erstellen und nutzen

Eine weitere Methode, mit Ihren Studierenden in den Austausch zu treten, ist per E-Mail. myStudy bietet neben dem direkten Versand von Nachrichten über myStudy die Möglichkeit, eine Mailingliste für Ihr Mailprogramm zu erstellen, die Sie dann beliebig erweitern oder auf bestimmte Teilnehmer:innen eingrenzen können.

Nachdem Sie sich die Teilnehmer:innenliste Ihrer Veranstaltung in Ihrer myStudy-Veranstaltung im Tab ‚Anmeldung‘ unter ‚Export‘ (am Ende der Seite) aufgerufen haben, kopieren Sie die dort aufgeführten Mailadressen und fügen sie in Ihrem E-Mail-Programm in der Adressleiste ein (vorzugsweise als bcc:). Somit sind Sie in der Lage, direkt und ohne erneuten Login bei myStudy Ihre Inhalte als E-Mail-Anhang zu teilen sowie den Kreis der Empfänger:innen variabel zu bestimmen. Mit der Wahl der Adresszeile cc: oder bcc: steuern Sie, ob Studierende nur Ihnen oder allen Teilnehmenden antworten können, was beides von Nutzen sein, im letzteren Fall aber auch zu unübersichtlicher Kommunikation führen kann.  Damit es für Studierende einfach ist, Ihre E-Mail zur richtigen Veranstaltung zuzuordnen, wählen Sie bitte einen aussagekräftigen Betreff (ggf. wiederkehrend).

Eine Kurzanleitung wie Sie aus myStudy heraus eine Mailingliste erstellen können finden Sie in der Kurzanleitung unter Kap. 7.

Zugang zu Pronto oder mit Ihrem individuellen E-Mail-Anbieter (ggf. via Thunderbird oder alternativen E-Mail-Clients)

Technische Voraussetzungen:myStudy-Login, Excel, Mailprogramm

Wie erstelle ich vertonte Powerpoint-Präsentationen mit Audiospur?

Wenn Sie zur Übermittlung der Inhalte Ihrer Lehrveranstaltung das Programm PowerPoint nutzen (möchten), können Sie mit recht wenig Aufwand auch einen Text synchron zu Ihren Folien einsprechen. Auf diese Weise erweiterte Präsentationen bieten die Möglichkeit, neben den visuellen Informationen auch persönliche auditive Elemente zu integrieren und Ihren Studierenden ein Lernen ‚fast wie im Hörsaal‘ zu ermöglichen. Die fertige Präsentation laden Sie anschließend bspw. im Unterordner der entsprechenden Sitzung auf myStudy hoch. Für Rückfragen und Anmerkungen der Studierenden können Sie das myStudy-Forum oder etherpad nutzen. 

Anleitungen für die Vertonung einzelner Folien als auch für den Fall, dass Sie Ihre gesamte Präsentation inkl. Audiospur als kleinen ‚Film‘ speichern und teilen möchten, finden Sie hier:

Der Lehrservice hat ebenfalls eine Kurzanleitung für das Erstellen von PowerPoint-Präsentationen mit Tonspur erarbeitet, die auf den Kontext Leuphana zugeschnitten ist.

Die zulässige Dateigröße für Uploads in myStudy und Moodle wurde auf 200 MB erhöht. Dennoch kann es bei sehr aufwändigen Präsentationen dazu kommen, dass die Datei zu groß ist. In diesem Fall empfehlen wir, die Präsentation in mehrere Teil-Präsentationen aufzuteilen und dann die einzelnen Teile hochzuladen. Bitte prüfen Sie auch, ob Sie auf eventuell sehr datenintensive Elemente wie integrierte Videos verzichten können, indem Sie die Videos beispielsweise nur verlinken. Eine Alternative können weiterhin in pdf konvertierte Folien sein plus eine zusätzliche Audioaufnahme. Wie Sie mit einfachen Mitteln Audioaufnahmen erstellen und in myStudy laden können, finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Anleitungen zur Erstellung von einfachen Podcasts finden Sie hier.

Zugang lokal auf Ihrem Computer, nach Fertigstellung Ihrer Folien

Technische Voraussetzungen:PowerPoint-Programm, Mikrofon (eingebaut am Computer oder via Headset), myStudy zum Teilen

Audiodateien erstellen

Selbstverständlich können Sie auch Vorlesungen oder Vorträge ganz unabhängig von PowerPoint und einem Foliensatz einsprechen. Wir empfehlen dazu entweder direkt den auf Ihrem Smartphone installierten Sprachrekorder oder die Systemprogramme bei Microsoft Windows bzw. MacOS.  Auf Windows 10 ist die entsprechende App mit dem Suchbegriff ‚Sprachrekorder‘ zu finden, in der Sie auch leicht Zeitmarken setzen und so Abschnitte markieren können. Mit MacOs nutzen Sie am besten das Programm QuickTime oder GarageBand. Nach dem Speichern der Datei und der Vergabe eines aussagekräftigen Dateinamens können sie diese per E-Mail verschicken oder für Ihre Studierenden auf myStudy hochladen.

Hier finden Sie Anleitungen für das Audiorecording mit Ihrem Android-Smartphone und den Programmen Audio Recorder und Diktiergerät. Anleitungen zu weiteren Programmen (für iphone, Windows und MacOS) hat der Kooperationsservice der Leuphana bereits erstellt und stellt Ihnen diese auf seiner Webseite zur Verfügung: Recording mit dem PC, Recording mit dem Mac, Recording mit dem IPhone.

Zugang lokal auf Ihrem Smartphone oder Computer

Technische Voraussetzungen: Sprachrekorder-App auf dem Smartphone oder Computer, Zugriff auf den Speicherort, E-Mail oder myStudy  zum Teilen

Etherpad: Schriftlicher Austausch und Diskussion in der Gruppe (auch synchron)

Das Leuphana etherpad ist ein leicht bedienbarer Texteditor und erlaubt einen einfachen Informationsaustausch sowie unmittelbare Kommunikation sowohl zeitgleich (synchron) als auch zeitlich versetzt (asynchron). Wenn Sie Ihr etherpad zur vereinbarten Zeiten (z.B. zum Zeitpunkt, an dem Ihre Veranstaltung stattfindet) gemeinsam mit Ihren Studierenden nutzen, können Sie direkt miteinander in den Austausch treten. Anders als bei Messengern wie WhatsApp & Co. erfolgt dieser nicht unbedingt linear, sondern kann auch strukturiert und themenspezifisch sein. Die Nutzer:innen sind zunächst anonym, können aber ihre Beiträge mit einem Namenskürzel markieren. Regelmäßiges Sortieren der Inhalte beugt einer eventuellen Unübersichtlichkeit vor. Sie können Materialien als Link teilen, auf dem Pad selbst aber nicht hochladen. Studierende können eigene Pads für ihre Gruppenarbeiten anlegen. Auch in der Planung von Lehrveranstaltungen kann ein Etherpad gute Dienste leisten: Es eignet sich sowohl für kurze, schnelle Absprachen und Abstimmungen als auch für Aufwendigeres wie zum Beispiel das gemeinsame Erarbeiten eines Seminar- oder Tagungsplan. Nach Ende der Veranstaltung kann das Pad als Dokumentation stehen bleiben und weiter genutzt werden. 

Bitte veröffentlichen Sie keine sensiblen Daten auf dem Pad, da dieses von jeder Person in Kenntnis der Adresse aufgerufen werden kann.

Eine Kurzanleitung für Etherpad finden Sie hier.

Einen kurzen Erfahrungsbericht einer Lehrperson der Leuphana hier.

Zugang zu Etherpad

Technische Voraussetzungen: Browser

Nützliche Downloads (Anleitungen, Handreichungen etc.)

Laden Sie sich die folgenden  Dokumente herunter. Somit haben Sie alle wichtigen Informationen für die digitale Umstellung Ihres Lehrangebots:

1. Digitale Lehre - Einstieg (pdf mit den Inhalten von dieser Seite)

2. Digitale Lehre - MyStudy

3. Digitale Lehre - Leuphana Etherpad

4.Toolguide - Orientierungshilfe zu Einsatzmöglichkeiten verschiedener digitaler Tools

5. MIZ Informationen - MyStudy für Lehrende

Weitere Unterstützung & Kontakt

Mit Ausnahme des Etherpad, mit dem Sie auch direkt und interaktiv zur gleichen Zeit ortsunabhängig mit Ihren Studierenden arbeiten können, sind alle anderen digitalen Plattformen und Tools vor allem für die Nutzung unabhängig von der Veranstaltungszeit (asynchron) konzipiert. Weitere digitale Plattformen und Tools wie moodle, die academic cloud oder Videokonferenzen stellen wir Ihnen an anderer Stelle auf unseren Seiten vor.

Auf den folgenden Seiten finden Sie weitere Unterstützung:

1. Portal Digitale Plattformen und Tools
2. Support & Tools für die Lehre allgemein 

Bei Fragen und individuellem Unterstützungsbedarf wenden Sie sich gern an den Lehrservice unter lehrservice@leuphana.de.