Details

Erweiterung: Forschend lehren lernen - Ansätze zur systematischen Verknüpfung von Forschung und Lehre

Für viele Wissenschaftler_Innen stellen Lehrtätigkeiten eine mitunter eher undankbare Aufgabe ihres professionellen Wirkens dar. Gute Lehre gilt als zeitaufwändig, im Verhältnis zum Zeitaufwand nicht adäquat vergütet und für die akademische Karriere wenig förderlich. Stattdessen beanspruchen Lehrtätigkeiten zeitliche Ressourcen, welche ebenso gut in die eigene Forschungsarbeit und damit in die persönliche Karriere investiert werden könnten.

Die Verschränkung von Forschung und Lehre stellt eine vielversprechende Möglichkeit dar, diesem Dilemma zu begegnen. Im Workshop "Forschend lehren lernen" lernen die Teilnehmenden insgesamt drei Ansätze kennen, wie eine solche Verschränkung realisiert werden kann: Forschendes Lernen, Scholarship of Teaching and Learning sowie die Verschränkung eigener Lehr- und Forschungsinhalte. Anhand eines theoretischen Inputs und eines konkreten Praxisbeispiels wird veranschaulicht, wie sich diese Ansätze dafür eignen, um Lehrtätigkeit gezielt für eigene Forschungsinteressen fruchtbar zu machen. Die Teilnehmenden haben dann die Gelegenheit, die vorgestellten Ansätze auf ihre je eigenen Themenfelder anzuwenden und Möglichkeiten zur Verschränkung der eigenen Lehre und Forschung zu erkunden. Grundüberzeugung des Workshops ist es, dass von einer solchen Verschränkung letztlich nicht nur die Forschenden, sondern auch die Studierenden profitieren.

Lernziele:

Die Teilnehmenden des Workshops

- lernen Ansätze kennen, wie sich Forschung und Lehre miteinander verschränken lassen und

- erkunden diese Ansätze im Hinblick auf deren Anwendbarkeit im eigenen professionellen Kontext

Referent: Pascal Frank

Kategorie Lehrservice - Lehren
Lehrservice - Erweiterung (gelaufen)
Datum 18.01.2019
Zeit 09:00–17:00
Raum C 14.202
Preis kostenlos
Zielgruppen Alle Lehrenden
veranstaltet durch
Lehrservice
Anmeldeschluss 04.01.2019
Anmeldung Diese Veranstaltung wurde leider abgesagt.

Zur Übersicht