Netzwerk Quality Audit

Unterstützung durch Critical Friends
„Die Qualitätsentwicklung in die eigene Verantwortung nehmen und sich als critical friends unterstützen.“ Mit diesem Anspruch schlossen sich die Universitäten Bamberg, Greifswald, Kaiserslautern, Kassel, Lüneburg, Osnabrück, Potsdam und Saarland 2011 zum Netzwerk Quality Audit zusammen. 2016 haben sich die Technische Universität Ilmenau und die Universität Siegen dem Netzwerk ebenfalls als assoziierte Partner angeschlossen. 2018 hat sich die Sporthochschule Köln als elfte Universität dem Netzwerk angeschlossen. Die vier Gründungsuniversitäten erhalten für die Netzwerkaktivitäten bis 2020 Mittel aus dem Qualitätspakt Lehre. Fast alle Partner sind systemakkreditiert oder streben die Systemakkreditierung an. Mit dem gemeinsamen Projekt wollen sie ihre Selbststeuerungsfähigkeit als Hochschulen stärken.

Kollegiale Verfahren
Das Netzwerk verfolgt den Ansatz, mit kollegialen und peergestützten Verfahren die Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre zu befördern und dabei die eigenen Ziele und Kriterien zum Maßstab zu machen. Gemeinsam entwickelten die Netzwerkpartner ein Beratungs-, ein Benchlearning- und ein Auditverfahren. Diese werden mit allen Netzwerkpartnern und unter Einbeziehung aller Statusgruppen (Hochschulleitung, Lehrende, Verwaltung, Studierende etc.) im Rahmen von Workshops durchgeführt. Die Themen orientieren sich an den konkreten Frage- bzw. Problemstellungen der Hochschulen, die die Workshops ausrichten. Mit Hilfe der entwickelten Instrumente soll auch über die Förderdauer und den Kreis der am Projekt beteiligten Hochschulen hinaus längerfristig die eigenverantwortliche Qualitätssicherung und -entwicklung an Hochschulen befördert werden.

Impulse für QM an Hochschulen
In den nächsten Jahren sollen die Verfahren methodisch weiterentwickelt und miteinander kombiniert sowie in einen stringenten Lernzyklus mit Vorbereitungs-, Reflexions- und Nachbereitungsphasen eingebettet werden. Langfristiges Ziel ist die Formate so aufzubereiten, dass sie auch von anderen Hochschulen außerhalb des Netzwerks angewendet werden können.
Die Zusammenarbeit im Netzwerk hat bei den beteiligten Hochschulen zu deutlichen organisationalen Lerneffekten geführt. Alle Hochschulen haben durch den Austausch und den Vergleich von Praxisbeispielen wichtige Impulse sowie konkrete Lösungsideen für ihre spezifischen Fragen und Problemstellungen im Qualitätsmanagement erhalten.

Hier geht es zur Website des Netzwerks: www.quality-audit.de

Ansprechpersonen