Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in Inklusiver naturwissenschaftlicher Unterricht

14.11.2022

Die Leuphana Universität Lüneburg steht als humanistische, nachhaltige und handlungsorientierte Universität für Innovation in Bildung und Wissenschaft. Methodische Vielfalt, interdisziplinäre Zusammenarbeit, transdisziplinäre Kooperationen mit der Praxis und eine insgesamt dynamische Entwicklung prägen ihr Forschungsprofil in den Kernthemen Bildung, Kultur, Management/Technologie, Nachhaltigkeit und Staat. Ihr internationales Studienmodell mit dem Leuphana College, der Leuphana Graduate School und der Leuphana Professional School ist deutschlandweit einmalig und vielfach ausgezeichnet.

In einem weiteren Meilenstein ihrer Entwicklung wurde die Leuphana als „Innovative Hochschule“ in der gleichnamigen Bund-Länder-Initiative zur Stärkung des regionalen Wissenstransfers zwischen Hochschulen und Praxis ausgezeichnet. Das Großprojekt „TrICo – Transformation durch Innovation und Kooperation in Communities“ zielt darauf ab, ein innovatives und richtungsweisendes Kooperationsmodell für transdisziplinäres Community-Building, Open Innovation und begleitende Wissenschaftskommunikation zu entwickeln und umzusetzen. Mit der systematischen Entwicklung und Realisierung von Communities als neuen dezentralen Strukturen für Kooperation und Innovation mit Praxispartnern will die Leuphana im Einklang mit ihrer Transferstrategie die nächste Entwicklungsstufe im Wissens- und Technologietransfer erreichen. Im Mittelpunkt steht der Aufbau von vier Communities zu den Themenfeldern „Nachhaltige Produktion”, „Schulent-wicklung und Leadership“, „Social Innovation und Entrepreneurship“ sowie „Kunst und Kultur“. Das Groß-projekt ist im Kooperationsservice angesiedelt und wird von Prof. Dr. Paul Drews und Andrea Japsen geleitet.

Im Teilvorhaben 2 wird die Community „Schulentwicklung und Leadership“ unter der Leitung von Prof. Dr. Marc Kleinknecht, Prof. Dr. Simone Abels und Prof. Dr. Marcus Pietsch aufgebaut. Das Teilvorhaben verfolgt das Ziel, gemeinsam mit Entscheider*innen und Führungskräften aus Schulen, außerschulischen Bildungseinrichtungen und Partnern aus Wirtschaft, öffentlicher Verwaltung und Administration die aktuellen Transformationsprozesse und zukünftigen Herausforderungen in der Schulentwicklung zu unterstützen und mitzugestalten. Den Partnern der Community wird es ermöglicht, bestehendes Wissen auszutauschen und sich neues Wissen insbesondere mit Blick auf die Wissensbereiche inklusive Schule, Führung im Sinne eines „Leadership for Learning“ sowie Digitalisierung in Schule und Unterricht anzueignen. In diesem Teilvorhaben sind insgesamt fünf Stellen zu besetzen.

Weitere Informationen zum Gesamtprojekt finden Sie hier: https://www.leuphana.de/trico

Innerhalb des o.g. Teilvorhabens sucht die Universität zum 01.02.2023 eine verantwortungsvolle, motivierte und engagierte Persönlichkeit als

Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in
„Schulentwicklung über die Entwicklung inklusiven naturwissenschaftlichen Unterrichts“
im Teilvorhaben 2 Community „Schulentwicklung und Leadership“
(EG 13 TV-L)

im Umfang von 50 % der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit einer*eines Vollbeschäftigten befristet bis zum 31.12.2027. Die Stelle ist fachlich der Professur für Didaktik der Naturwissenschaften - Prof. Dr. Simone Abels - zugeordnet.

Ihre Aufgaben:
Die wissenschaftliche Mitarbeiterstelle wird das Thema Schulentwicklung und Inklusion über die exemplarische Entwicklung inklusiven naturwissenschaftlichen Unterrichts als Querschnittsaufgabe in ausgewählten Arbeitspaketen fachlich integrieren und das Thema zusammen mit den Schulen und Praxispartnern in den Veranstaltungen bearbeiten. Dafür notwendig ist bspw.

  • die wissenschaftsbasierte Umsetzung eines Design-Based-Research-Ansatzes
  • die wissenschaftliche Erhebung, Aufbereitung und Diskussion von schulischem Erfahrungswissen zu Voraussetzungen, Prozessen und Effekten schulischer Innovations- und Transformationsprozesse im Kontext inklusiven naturwissenschaftlichen Unterrichts
  • die Erarbeitung von passgenauen Implementationsstrategien, die sowohl im universitären Simulationsraum als auch in den Labs der außerschulischen Partner pilotiert und dann in den jeweiligen Schulen umgesetzt werden
  • der Aufbau von Expertise und das Identifizieren von Entwicklungspotentialen zu inklusiver Pädagogik am Beispiel inklusiven naturwissenschaftlichen Unterrichts
  • die Mitarbeit in Veranstaltungsformaten und Konferenzen der Community „Schulentwicklung und Leadership“ sowie in Gesamtprojektveranstaltungen
  • die forschungsbasierte Konzeption und eigenständige Durchführung von wissenschaftlichen Fachbeiträgen und -vorträgen in den Community übergreifenden Veranstaltungen, wie z. B. Community Days etc.
  • Aufbereitung und Präsentation der wissenschaftlichen Projektergebnisse für die Community und Öf-fentlichkeit in Zusammenarbeit mit dem Leuphana Medienstudio
  • eigenständige Berichterstattung in Fachzeitschriften und Dissemination der Projektergebnisse in weiteren Medien (z.B. Blogs, Podcast, Zeitschriften) für die Community und Öffentlichkeit
  • Unterstützung bei der Erstellung von Berichten, bei der Ergebnisdokumentation und beim Impact-Management des Teilvorhabens und des Gesamtprojekts „TrICo“

Ihr Profil:

  • Abgeschlossener wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder äquivalent) in den Bereichen Erziehungswissenschaft, Lehramt, Psychologie oder verwandten Disziplinen mit Bezug zu naturwis-senschaftlichen Unterrichtsfächern; möglichst mit Wissen und Erfahrungen in den Bereichen inklu-siver naturwissenschaftlicher Unterricht, ggf. (außer)schulische Lernorte sowie Schul- und Unterrichtsentwicklung
  • Erste Erfahrungen in Forschungs- und/oder Transferprojekten an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Schulen und weiteren Bildungseinrichtungen
  • Erste Erfahrungen mit sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden
  • Interesse am Wissenstransfer und/oder an der Wissenschaftskommunikation im universitären Kontext
  • Sicheres und professionelles Auftreten sowie sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch, hohe Textsicherheit und hervorragendes Ausdrucksvermögen
  • Freude an der Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen und Einrichtungen (Leitungspersonen in Schulen und außerschulischen Bildungseinrichtungen, Wissenschaftler*innen, Studierende, Wissenschaftsmanager*innen),
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Teamorientierung und agiles Mindset

Unser Angebot:

  • ein inspirierendes Arbeitsumfeld als Teil der universitären Gemeinschaft aus Forschenden, Lehrenden, Studierenden und Mitarbeitenden in Technik und Verwaltung,
  • einen Arbeitsplatz an einem der schönsten Universitätsstandorte Deutschlands in einer echten Campus Universität mit einem international beachteten Zentralgebäude von Daniel Libeskind und dem direkt angrenzenden Naturschutzgebiet Wilschenbruch,
  • eine hohe Sicherheit Ihres Arbeitsplatzes als Teil des öffentlichen Dienstes,
  • eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL),
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten innerhalb eines Gleitzeitrahmens von 6 bis 21 Uhr,
  • flexible und familienfreundliche Wechselmöglichkeiten zwischen Präsenzarbeit und mobiler Arbeit,
  • ein umfangreiches internes und externes Weiterbildungsangebot,
  • ein von der Universität gefördertes vielfältiges Sportangebot, das zur Gesundheitsförderung von Beschäftigten eine Stunde pro Woche während der Arbeitszeit wahrgenommen werden kann,
  • ein von der Universität gefördertes gastronomisches Mittags- und Abendangebot in der Mensa,
  • ein von der Universität gefördertes Job-Ticket für den Hamburger Verkehrsverbund.

Ihre Bewerbung:
Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Simone Abels (simone.abels@leuphana.de) Tel: 04131.677-2919.

Personen mit Interesse an der eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion) werden ausdrück-lich aufgefordert und ermutigt, sich zu bewerben. Die Stelle ist keine Qualifizierungsstelle im Sinne des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. Prof. Dr. Simone Abels unterstützt aber eine Promotion unter Nutzung der Maßnahmen zur Förderung der wissenschaftlichen Qualifizierung der Graduate School der Leuphana. Näheres dazu erfahren Sie bei Prof. Dr. Simone Abels.

Die Leuphana Universität Lüneburg fördert die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und die Heterogenität unter ihren Mitgliedern. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise für Bewerber*innen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit allen üblichen Unterlagen (bitte ohne Foto) bis zum 11.12.2022 digital (zusammengefasst in einer PDF-Datei) oder postalisch an:

Leuphana Universität Lüneburg
Personal und Recht / Bewerbungsmanagement
Kennwort: WiMi Inklusiver naturwissenschaftlicher Unterricht
Universitätsallee 1
21335 Lüneburg
bewerbung@leuphana.de