Open Science Drittmittelmanager*in

05.07.2024

Die Leuphana Universität Lüneburg steht als humanistische, nachhaltige und handlungsorientierte Universität für Innovation in Bildung und Wissenschaft. Methodische Vielfalt, interdisziplinäre Zusammenarbeit, transdisziplinäre Kooperationen mit der Praxis und eine insgesamt dynamische Entwicklung prägen ihr Forschungsprofil in den Kernthemen Bildung, Kultur, Management/Technologie, Nachhaltigkeit und Staat. Ihr internationales Studienmodell mit dem Leuphana College, der Leuphana Graduate School und der Leuphana Professional School ist deutschlandweit einmalig und vielfach ausgezeichnet.

Für die Abteilung E-Science & Medienmanagement des Medien- und Informationszentrums (MIZ) sucht die Universität zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine verantwortungsvolle, motivierte und engagierte Persönlichkeit als

Open Science Drittmittelmanager*in

(EG 13 TV-L, 100%, befristet für die Dauer von 2 Jahren)

Sie haben die Möglichkeit, Ihre Leidenschaft für Open Science in einem sehr freundlichen und innovativen Arbeitsumfeld zu entfalten.

Ihre Aufgaben:

  • Drittmittelakquise: Identifikation von Fördermöglichkeiten für Open-Science-Projekte und Beantragung von Drittmitteln bei verschiedenen Förderinstitutionen.
  • Projektmanagement: Koordination von Open-Science-Drittmittelprojekten, einschließlich Budgetplanung, Zeitplanung und Ressourcenmanagement.
  • Kommunikation und Stakeholder-Engagement: Aufbau und Pflege von Beziehungen zu relevanten Stakeholdern, einschließlich Forscher*innen, Universitäten und Fördergebern.
  • Berichterstattung und Evaluation: Verfassen von Berichten über den Fortschritt und die Ergebnisse der Drittmittelprojekte sowie die Durchführung von Evaluierungen und Erfolgsmessungen.
  • Beteiligung an der strategischen Entwicklung im Bereich Open Science: Mitwirkung bei der Erstellung von Richtlinien für Open Science, Open Access und Open Educational Resources.
  • Durchführung von Bedarfserhebungen, z.B. auf Grundlage von Umfragen, zur Identifizierung von Open-Science-Serviceanforderungen.
  • Organisation, Durchführung und Dokumentation von Veranstaltungen.
  • Erstellung von Angeboten der Öffentlichkeitsarbeit.

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Wissenschaftsmanagement, Bibliotheks- und Informationswissenschaft oder einem verwandten Bereich (Master oder Äquivalent).
  • Erfahrung in der Beantragung und Verwaltung von Drittmitteln für wissenschaftliche Projekte.
  • Vertiefte Kenntnisse über das deutsche Wissenschaftssystem und Akteure der Informationsinfrastruktur in Deutschland.
  • Fundiertes Verständnis von Open-Science-Praktiken und aktuellen Entwicklungen in diesem Bereich.
  • Fundierte Kenntnisse über das wissenschaftliche Publizieren im digitalen Zeitalter.
  • Kenntnisse über geeignete Förderlinien, Förderformate und Regularien unterschiedlicher Drittmittelgeber sowie Erfolgsfaktoren der Beantragung.
  • Kenntnisse aus dem Finanz- und Rechnungswesen im öffentlichen Bereich und im Umgang mit Drittmitteln oder Fördergeldern.
  • Hervorragende Kommunikationsfähigkeiten sowie die Fähigkeit, komplexe Ideen verständlich zu vermitteln.
  • Eine serviceorientierte, strukturierte, selbstständige und proaktive Arbeitsweise.
  • Teamfähigkeit und Organisationsgeschick.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Unser Angebot:

  • ein inspirierendes Arbeitsumfeld als Teil der universitären Gemeinschaft aus Forschenden, Lehrenden, Studierenden und Mitarbeitenden in Technik und Verwaltung,
  • einen Arbeitsplatz an einem der schönsten Universitätsstandorte Deutschlands in einer echten Campus Universität mit einem international beachteten Zentralgebäude von Daniel Libeskind und dem direkt angrenzenden Naturschutzgebiet Wilschenbruch,
  • eine hohe Sicherheit Ihres Arbeitsplatzes als Teil des öffentlichen Dienstes,
  • eine zusätzliche betriebliche Altersvorsorge über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL),
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten innerhalb eines Gleitzeitrahmens von 6 bis 21 Uhr,
  • flexible und familienfreundliche Wechselmöglichkeiten zwischen Präsenzarbeit und mobiler Arbeit,
  • ein umfangreiches internes und externes Weiterbildungsangebot,
  • ein von der Universität gefördertes vielfältiges Sportangebot, das zur Gesundheitsförderung von Beschäftigten eine Stunde pro Woche während der Arbeitszeit wahrgenommen werden kann,
  • ein von der Universität gefördertes gastronomisches Mittagsangebot in der Mensa,
  • ein von der Universität gefördertes Deutschlandticket als Job-Ticket.
  • Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitgeeignet, angestrebt ist aber eine Besetzung zu insgesamt 100 Prozent.

Ihre Bewerbung:

Für inhaltliche Fragen zur Stelle kontaktieren Sie gerne Martin Bilz (Tel.: 04131.677-1113, E-Mail: martin.bilz@leuphana.de) oder Gesa Baron (Tel.: 04131.677-1183, E-Mail: gesa.baron@leuphana.de).

Die Leuphana Universität Lüneburg fördert die berufliche Gleichstellung der Geschlechter und die Heterogenität unter ihren Mitgliedern. Bewerbungen von Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzhinweise für Bewerber*innen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit allen üblichen Unterlagen (bitte ohne Foto) bis zum 04.08.2024 digital (zusammengefasst in einer PDF-Datei) oder postalisch an:

Leuphana Universität Lüneburg

Personal und Recht / Bewerbungsmanagement

Kennwort: OS 2024

Universitätsallee 1

21335 Lüneburg

jobs@leuphana.de