Studierende

No Border AcademyNo Border Academy ist eine Wissensaustausch-Plattform, die es Flüchtlingen ermöglicht, ihre Fähigkeiten untereinander und mit einem breiteren Umfeld zu entwickeln, zu teilen und zu verbessern.
Cradle to CradleCradle to Cradle - Regionalgruppe Lüneburg war die deutschlandweit erste Regionalgruppe des Cradle to Cradle e.V.. Cradle to Cradle übersetzt „Von der Wiege zur Wiege“, steht für einen völlig anderen Umgang mit Ressourcen- und Stoffströmen. Die Idee ist, dass kontinuierliche Materialkreisläufe (ohne Abfall) bestehen und nur positiv definierte Materialien, die für Mensch und Umwelt gesund sind eingesetzt werden.
Rock your life!Rock your life! ist ein gemeinnütziger Verein, der bildungsbenachteiligten Jugendlichen die Möglichkeit bietet, ihre Potentiale und Chancen zu erkennen und eigenverantwortlich zu nutzen. Studierende werden qualifiziert und  begleiten Schüler_innen aus sozial, wirtschaftlich oder familiär benachteiligten Verhältnissen auf dem Weg in den Beruf oder auf die weiterführende Schule.
KonRad

KonRad ist die Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und befindet sich mitten auf dem Campus. KonRad bietet Studierenden die Möglichkeit, ihre Fahrräder in einer gut ausgerüsteten Werkstatt zu reparieren und zu überholen, allein oder mit fachkundiger Hilfe. Außerdem können Fahrrad-Ersatzteile gekauft und Fahrräder und Anhänger geliehen werden.

PlanB PlanB ist eine studentische Initiative, die das kulturelle Leben auf dem Campus fördert. Sie betreibt unter anderem ein ehrenamtliches und unkommerzielles Café. Hier ist Raum zum Entspannen, Lernen und für Veranstaltungen. Verkauft werden fair, regional und nachhaltig gehandelte Getränke und Snacks.
LünebohneLünebohne ist ein gemeinnütziger Verein, der den bewussten Konsum in Lüneburg mit den fair gehandelten Produkten der „Lünebohne“, dem „Lünepresso“ und der „SchokoLüne“ faire Handelsstrukturen erlebbar macht. Zudem wird durch Bildungsworkshops, Aktionstage und Infoveranstaltungen für einen nachhaltigen Konsum begeistert.
LeufarmLeufarm ist ein Gemeinschaftsgartenprojekt im Biotopgarten der Leuphana. Das Projekt ist aus einem Seminar des Leuphana Semesters 2012/13 entstanden. Hierarchielos und demokratisch gärtnern und ernten hier Studierende auf dem Campus.
Interkultuereller GartenDer interkulturelle Garten ist ein Ort, in dem Flüchtlinge und Lüneburger_innen gemeinsamen Gärtnern und Beisammensein können. Der Kulturgarten fördert den Austausch und baut Hemmschwellen ab. Die gemeinsame Arbeit schafft Möglichkeiten, selbst bei unzureichenden Deutschkenntnissen einander kennenzulernen, auf Augenhöhe zu kommunizieren, kulturelle Kompetenzen zu stärken, voneinander zu lernen und zusammen Spaß zu haben
lunatic - ein nachhaltiges Festival lunatic ist ein gemeinnütziger Verein, der es in jedem Jahr etwa 25 Studierenden ermöglicht, ein Musikfestival selbststädnig auf die Beine zu stellen und dabei prakitsche Erfahrunge im Projektmanagement zu sammeln. Seit 2003 engagieren sich die Studierenden für ein nachhaltiges Festival: Regional- und Bio-Catering, CO2-Kompensation, Recyclingmaterialien und ein jährliches Nachhaltigkeitsthema. Der lunativ e. V. vereint mit seiner Arbeit Musik, Nachhaltigkeit und soziales Engagement und fördert die kulturelle Vielfalt der Region Lüneburg.
Viva con Agua Zelle Lüneburg

Viva con Agua Zelle Lüneburg ist die Lüneburger Zelle der Trinkwasserinitiative Viva con Agua St. Pauli e. V. und arbeitet eng mit lunatic zusammen. Ziel ist die Sensibilisierung für das Trinkwasserproblem und ein eigenes Trinkwasserprojekt in den nächsten Jahren zu finanzieren.

KornKonnection (Koko)

Koko ist eine selbstverwaltete studentische Foodcoop für Nahrungsmittel aus ökologischem Landbau. Mit dieser Einkaufsgemeinschaft möchten die Studierenden den ökologischen Landbau

in der Region fördern und die Transportwege möglichst klein halten. Koko spart durch Großgebinde Verpackungsmüll und Gläser, Flaschen, Eimer sowie Tüten werden wiederverwendet.
Enactus Enactus ist eine weltweite Non-Profit-Organisation, und möchte die Welt positiv verändern. Die Studierenden setzen Projekte um, die für die Entwicklung in ihrem Land/ihrer Region von nachhaltiger Bedeutung sind. Enactus fördert soziale und umweltrelevante Ideen, die eine wirtschaftlich tragfähige Grundlage schaffen, um Dritten Hilfe zur Selbsthilfe zu ermöglichen.
Die Basis – basic income student initativeDie Basis hat zum Ziel für Studierende an der Leuphana eine Organisation zu schaffen, die den Informationsaustausch bezüglich eines bedingungslosen Grundeinkommens vereinfacht und fördert. Darüber hinaus soll ein breiteres öffentliches Interesse für gesellschaftliche Themen geweckt werden.
Zum KollektivZum Kollektiv ist eine durch Crowd-Funding finanzierte Initiative, die Personen Gruppen und öffentlichen Einrichtungen vernetzt und gemeinsam verschiedene Ideen umsetzt. Dafür werden leerstehende Immobilien in Lüneburg temporär bewirtschaftet und für eine kulturelle Nutzung zur Verfügung gestellt. Die Grundgedanken hierbei sind der All-Win-Gedanke sowie die Grundlagen der Nachhaltigkeit, Vertrauen und Respekt. Zum Kollektiv ist bewusst keine rein studentische Initiative, um den Schritt von der Universität in die Stadt zu wagen.
KulturRauschKulturRausch ist ein gemeinnütziger Verein, der kulturelle Veranstaltungen - von der ersten diffusen Idee bis hin zum durchschlagenden Ereignis organisiert. Das Ganze mit viel Liebe zum Detail, Wagemut und einem Hang zum Unkonventionellen. Dabei werden Grenzen durchbrochen, Klischees überwunden und Kulturskeptiker zu euphorischer Begeisterung getrieben.
KulturreferatKulturreferat ist ein Referat des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und veranstaltet Konzerte, Lesungen, Theateraufführungen, Partys und Workshops auf dem Campus. Das Ziel des Referats  ist es einerseits das kulturelle Leben der Studierenden zu bereichern und andererseits Interessierten die Möglichkeit zu geben, praktische Kulturarbeit mit allen dazugehörigen Facetten kennen zu lernen.
Amnesty International Hochschulinitiative LüneburgAmnesty International ist eine Organisation zum Schutz von Menschenrechten und für die Aufklärung und Information über Menschenrechte.
UNICEF Hochschulgruppe LüneburgUNICEF Hochschulgruppe Lüneburg ist eine Initiative, die das Ziel von UNICEF „Jedes Kind auf der Welt hat das Recht auf eine Kindheit“ unterstützt. Die Gruppe informiert über die Situation benachteiligter Kinder weltweit und sucht den Dialog mit der Öffentlichkeit – durch Gespräche, Informationsstände, Schulbesuche, Ausstellungen oder Pressearbeit. Mit kreativen Aktionen werden auch Spenden gesammelt, da UNICEF sich ausschließlich aus freiwilligen Beiträgen finanziert.
Eltern-im-Studium-Referat (EliStu)EliStu ist ein Referat des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und bietet studierenden Eltern Beratung rund ums Studium mit Kind, eine zuverlässige kostengünstige Kinderbetreuung, familienfreundliche Infrastruktur. EliStu  fungiert auch als Beistand und Interessenvertretung gegenüber Hochschule und Behörden und als Treffpunkt für studierende Eltern.
Öko? - logisch! Das Referat

Öko? - logisch ist ein Referat des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und beschäftigt sich mit der Planung und Umsetzung nachhaltiger Themen auf dem Campus. Die Schwerpunkte für Öko? - logisch! sind Mensaessen, die Mülltrennung, Kleider- und Skriptbörsen.

PENG (politisches Engagement für nachhaltige Gerechtigkeit)-ReferatPENG ist ein Referat des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und behandelt verschiedene Themen rund um das Ziel politische Bildung. Zu dem Arbeitsspektrum gehören unter anderem hochschulpolitische Begebenheiten (wie die allgemeine Bildungspolitik und Studiengebühren), die Neuausrichtung der Universität, Antirassismus und Antidiskriminierung, demokratische Strukturen sowie die Campusentwicklung.
Policy Lab - die Politische IdeenfabrikPolicy Lab wirkt dem Trend der zunehmenden Politikverdrossenheit entgegen und regt mithilfe von innovativen Methoden und Konzepten zur Partizipation am politischen Geschehen an. Unter dem Motto "Politik mal anders - Politik mal neu" entwickelt diese studentische Initiative neue Ideen im politischen Raum.
AntiRassismus-Referat

Das AntiRassismus-Referat ist ein Referat des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und thematisiert zum Teil noch verborgene, rassistische und diskriminierende Strukturen und geht dagegen vor.

Ziel es dabei dieses auch über den studentischen Kontext hinaus zu etablieren.
QUARG ReferatQUARG ist ein Referat des Allgemeinen Studierendenausschusses (AStA) und steht für *Qu*eer, *A*wareness, Equal*R*ights und *G*ender Matters. Das Referat beschäftigt sich mit Allem rund um Gender und Sexualität. Dazu zählen Homo-, Bi- und Heterosexualität, genauso wie Inter-, Trans- und Asexualität, sowie Feminismus, Sexismus und Queerness.
sneep Sneep ist die Plattform und das Forum für das studentische Interesse an nachhaltigem Wirtschaften, Corporate Social Responsibility (CSR) und öko-sozialer Marktwirtschaft.
Oikos Lüneburg e.V. Oikos ist ein Forum für die Themen Nachhaltigkeit,  Transformation und Bildung und möchte das gesellschaftliche Verständnis für eine nachhaltige Entwicklung fördern. Oikos gestaltet das akademische Leben interdisziplinär, arbeitet mit anderen universitären Akteur_innen und organisiert außeruniversitäre Veranstaltungen.
23grad23grad ist das Netzwerk der Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften und fördert den Informationsaustausch zwischen Expert_innen aus Wissenschaft und Berufswelt und Studierenden.
Arbeiterkind.de

Arbeiterkind.de ist eine gemeinnützige Initiative, die mit Mentor_innen arbeitet und Schüler_innen aus Familien, in denen bisher keiner studiert hat, motiviert, ein Studium zu beginnen.

Die Mentor_innen unterstützen die Studierenden bis zum Abschluss ihres Studiums.
KO.CO - KomplizencoachingKO.CO hat zum Ziel das Engagement und die Partizipation der Gesellschaftsstruktur von Jugendlichen in der Stadt und der Region Lüneburg zu fördern. Die  Studierenden bieten den Jugendlichen dazu Coaching-Angebote an.
VisionInklusionVisionInklusion ist eine Initiative, die sich darum bemüht, das gemeinsame Leben von Menschen mit Beeinträchtigung so selbstverständlich wie nur möglich zu gestalten. Dies geschieht unter dem Motto "Mach Dein Leben bunter!".
Amikeco

Amikeco ist ein Verein, der sich für die direkte Verbesserung der Völkerverständigung an der Universität und in Lüneburg sowie insbesondere für die Kinder geduldeter Ausländer_innen einsetzt.

Hier gibt es Einzelfallhilfen, Deutschunterricht für Migrant_innen und freizeitpädagogische Aktivitäten. Außerdem organisiert Amikeco interkulturelle Abende an der Leuphana.
Arbeitskreis Soziales/Stricken

Arbeitskreis Soziales/Stricken ist ein regelmäßiges Treffen der evangelischen und katholischen Hochschulgemeinde Lüneburg, an dem Studierende und Senior_innen Erfahrungen und Wissen austauschen. Senior_innen

können hier den Umgang mit Computer und Handy lernen, während Studierende das Stricken beigebracht bekommen.
Die Zwiebel Die Zwiebel ist ein Tauschraum für Kleidung, Bücher und Gebrauchsgegenstände. Er befindet sich am Campus Rotes Feld und ist offen für Studierende und Bürger_innen.
Hexenstich Bei Hexenstich kann gemeinsam genäht, gebastelt, gestrickt und gewerkelt werden. Es wird aus Altem Neues mit einer ausgebildeten Schneiderin gezaubert.

Studentisches Engagement

Viele Studierende der Leuphana sind in unterschiedlichen Gruppen und Organisationen aktiv und bereichern das Universitätsleben. Studentisches Engagement