Der Name Leuphana -
Annahmen hinterfragen

Unsere Hochschule nennt sich Leuphana Universität Lüneburg. Was verbirgt sich hinter diesem Namen?

Im zweiten Jahrhundert unserer Zeitrechnung schuf der griechische Universalgelehrte Claudius Ptolemäus einen detaillierten Atlas der damals bekannten Welt. In diesem Werk wird der Name Leuphana zum ersten Mal genannt: Er bezeichnet eine Siedlung im nördlichen Germanien, die im 19. Jahrhundert dem heutigen Lüneburg zugeordnet wurde. Die Karte ist nach heutigen Maßstäben wenig präzise, weshalb die Verbindung von Leuphana mit Lüneburg  – wie vieles in der Wissenschaft – keine gesicherte Erkenntnis ist, sondern eine Annahme bleibt.

Wissensdrang und der unermüdliche Versuch, das Wissen durch Strukturierung nutzbar zu machen, zeichnen die Arbeit von Ptolemäus aus und sind auch heute noch unverzichtbare Voraussetzungen für erfolgreiche Wissenschaft. Diesem Entdeckergeist fühlt sich die Universität Lüneburg durch ihren Namen Leuphana verbunden.