Prof. Dr. Dirk Lehr

Professur für Gesundheitspsychologie

Mitglied im Institut für Psychologie

Prof. Dr. Dirk Lehr
Universitätsallee 1, C1.120
21335 Lüneburg
Fon +49.4131.677-2720
dirk.lehr@leuphana.de

 

Dirk Lehr ist Professor für Gesundheitspsychologie und Angewandte Biologische Psychologie am Institut für Psychologie der Leuphana Universität Lüneburg. Er hat einen Hintergrund als Medizin-Psychologe und Psychologischer Psychotherapeut. Im Leitungsteam von GET.ON (GesundheitsTraining.Online) ist er Ansprechpartner für Online-Trainings mit dem Schwerpunkt auf beruflicher Arbeit und Gesundheit. Das Thema Occupational Health bildet den Schwerpunkt seiner wissenschaftlichen Arbeit. Dabei beschäftigt er sich mit der Erforschung des Zusammenhangs von beruflichem Stress, besonders im Lehrerberuf, mit Schlafstörungen und depressiven Störungen. Insbesondere arbeitet er zur Rolle von externer Wertschätzung am Arbeitsplatz, beruflicher Selbstwertschätzung und der Fähigkeit zur gedanklichen Distanzierung von beruflichen Problemen. Ein weiterer Arbeitsschwerpunkt liegt in der Untersuchung von der gesundheitlichen Auswirkungen von Erholung nach beruflicher Belastung und der Förderung von Erholungsverhalten. Zum anderen arbeitet er an der Entwicklung und Evaluation von Interventionen zur Gesundheitsförderung im Berufsleben. Dabei liegt sein aktueller Schwerpunkt auf Occupational E-Mental Health. Er untersucht Online Gesundheitstraining für chronisch gestresste Berufstätige, deren gesundheitliche sowie gesundheitsökonomische Effekte. Schließlich forscht er zur Lebensqualität bei körperlichen Erkrankungen.

Aktuelle Forschungsprojekte

Dankbarkeitstraining zur Förderung
der gedanklichen Distanzierungsfähigkeit

Neuere gesundheitspsychologische Ansätze betonen die Bedeutung positiver Emotionen zum Aufbau und zur Erweiterung personaler Ressourcen (Broaden-and-Build Theory of Positive Emotions). Das entwickelte Training ist das erste umfassende Online-Programm zur Stärkung der Wahrnehmung positiver Erlebnisse und zur Förderung der Fähigkeit erlebte Dankbarkeit angemessen sowie kreativ zum Ausdruck zu bringen. Es basiert auf einer Smartphone-App und einem Online-Programm (Hybrid-Training). In einer Studie wird seine Wirksamkeit in Hinblick auf eine Reduktion der Grübel- und Sorgenneigung untersucht.


Regenerationstraining für Berufstätige mit Schlafproblemen
Basierend auf einer Adaptation des Health Action Process Approach für Erholungsverhalten (HAPA-Recreation) wurde das „Online-Regenerationstraining“ entwickelt. In dem Projekt wird die Wirksamkeit des Trainings in Bezug auf die Förderung der Erholung in einer Serie von randomisiert-kontrollierten Studien untersucht. Dabei stehen der erholsame Schlaf sowie die gedankliche Distanzierungsfähigkeit gegenüber beruflichen Belastungen im Vordergrund. Zudem werden die Effekte des Trainings in Hinblick auf die Reduktion der Kosten für Absentismus und Präsentismus untersucht.


Training zur Stressbewältigung
Das Online-Training „FIT im Stress” wurde nach dem Transaktionalen Stressmodell und seiner Unterscheidung von problem-orientierter sowie emotions-orientier Stressbewältigung konzipiert. Es basiert auf dem bewährten Problemlöseansatz und neueren Methoden der Emotionsregulation, die die Akzeptanz und Toleranz gegenüber schwierigen Gefühlen besonders betonen. In einer Serie randomisiert-kontrollierten Studien wird die Wirksamkeit des Trainings für unterschiedliche berufliche Problemlagen sowie in Abhängigkeitvom Ausmaß persönlicher Unterstützung bei der Trainingsdurchführung untersucht.

Online Stress-Diagnostik-Tool
Das Online Stress-Diagnostik-Tool wurde entwickelt, um Berufstätigen eine individuelle Rückmeldung zum Ausmaß ihres beruflichen Stresses und der damit verbundenen gesundheitlichen Probleme zu geben. Zudem werden Anregungen für Maßnahmen der Gesundheitsförderung in Abhängigkeit von der individuellen gesundheitlichen Gesamtsituation generiert. Untersucht wird die Akzeptanz des Tools und sein Potential zur Motivation für Gesundheitsverhalten.

 

 

Publikationen

Alle Publikationen
Monografie/Sammelwerk (1)
Arbeits- oder Diskussionspapiere und Berichte (1)

2019

A two-step approach for the prediction of mood levels based on diary data

Bremer, V., Becker, D., Tobias Genz, Funk, B. & Lehr, D. 15.01.2019 Proceedings of the European Conference on Machine Learning PKDD 2018, Dublin, Ireland. Springer International Publishing , S. 1-4 4 S.

Publikationen: Beiträge in Sammelwerken Aufsätze in Konferenzbänden
Link Eintrag in FOX aufrufen

The more I got, the less I need? Efficacy of Internet-based guided self-help compared to online psychoeducation for major depressive disorder

Reins, J. A., Boß, L., Lehr, D., Berking, M. & Ebert, D. D. 01.03.2019 in: Journal of Affective Disorders. 246, S. 695-705 11 S.

Publikationen: Beiträge in Zeitschriften Zeitschriftenaufsätze
DOI Eintrag in FOX aufrufen


2018

A health economic outcome evaluation of an internet-based mobile-supported stress management intervention for employees

Ebert, D. D., Kählke, F., Buntrock, C., Berking, M., Smit, F., Heber, E., Baumeister, H., Funk, B., Riper, H. & Lehr, D. 02.2018 in: Scandinavian Journal of Work, Environment and Health. 44, 2, S. 171-182 12 S.

Publikationen: Beiträge in Zeitschriften Zeitschriftenaufsätze
DOI Eintrag in FOX aufrufen

Does SMS-support make a difference? Effectiveness of a two-week online-training to overcome procrastination.: A randomized controlled trial

Eckert, M., Ebert, D. D., Lehr, D., Sieland, B. & Berking, M. 05.07.2018 in: Frontiers in Psychology. 9, JUL, 13 S., 1103

Publikationen: Beiträge in Zeitschriften Zeitschriftenaufsätze
DOI Eintrag in FOX aufrufen

Do guided internet-based interventions result in clinically relevant changes for patients with depression?: An individual participant data meta-analysis

Karyotaki, E., Ebert, D. D., Donkin, L., Riper, H., Twisk, J., Burger, S., Rozental, A., Lange, A., Williams, A. D., Zarski, A. C., Geraedts, A., van Straten, A., Kleiboer, A., Meyer, B., Ünlü Ince, B. B., Buntrock, C., Lehr, D., Snoek, F. J., Andrews, G., Andersson, G., Choi, I., Ruwaard, J., Klein, J. P., Newby, J. M., Schröder, J., Laferton, J. A. C., Van Bastelaar, K., Imamura, K., Vernmark, K., Boß, L., Sheeber, L. B., Kivi, M., Berking, M., Titov, N., Carlbring, P., Johansson, R., Kenter, R., Perini, S., Moritz, S., Nobis, S., Berger, T., Kaldo, V., Forsell, Y., Lindefors, N., Kraepelien, M., Björkelund, C., Kawakami, N. & Cuijpers, P. 01.07.2018 in: Clinical Psychology Review. 63, S. 80-92 13 S.

Publikationen: Beiträge in Zeitschriften Übersichtsarbeiten
DOI Eintrag in FOX aufrufen

Effectiveness of an Internet- and App-Based Intervention for College Students With Elevated Stress: Randomized Controlled Trial

Harrer, M., Adam, S. H., Fleischmann, R. J., Baumeister, H., Auerbach, R., Bruffaerts, R., Cuijpers, P., Kessler, R. C., Berking, M., Lehr, D. & Ebert, D. D. 04.2018 in: Journal of Medical Internet Research. 20, 4, 16 S., e136

Publikationen: Beiträge in Zeitschriften Zeitschriftenaufsätze
PDF DOI Eintrag in FOX aufrufen

Effectiveness of Web- and Mobile-Based Treatment of Subthreshold Depression With Adherence-Focused Guidance: A Single-Blind Randomized Controlled Trial

Ebert, D. D., Buntrock, C., Lehr, D., Smit, F., Riper, H., Baumeister, H., Cuijpers, P. & Berking, M. 01.01.2018 in: Behavior Therapy. 49, 1, S. 71-83 13 S.

Publikationen: Beiträge in Zeitschriften Zeitschriftenaufsätze
DOI Eintrag in FOX aufrufen

Efficacy of a web-based intervention with and without guidance for employees with risky drinking: Results of a three-arm randomized controlled trial

Boß, L., Lehr, D., Schaub, M. P., Paz Castro, R., Riper, H., Berking, M. & Ebert, D. D. 04.2018 in: Addiction. 113, 4, S. 635-646 12 S.

Publikationen: Beiträge in Zeitschriften Zeitschriftenaufsätze
DOI Eintrag in FOX aufrufen

Internet-based resilience training and prevention of mental disorders

Lehr, D., Kunzler, A., Helmreich, I., Behrendt, D., Chmitorz, A. & Lieb, K. 01.07.2018 in: Der Nervenarzt. 89, 7, S. 766-772 7 S.

Publikationen: Beiträge in Zeitschriften Zeitschriftenaufsätze
DOI Eintrag in FOX aufrufen

Investigating Factors on R estorative Sleep Quality and its Relationship with Personal Work Performance - An Analysis of Diary Data

Bremer, V., Funk, B. & Lehr, D. 24.07.2018 14 S.

Publikationen: Arbeits- oder Diskussionspapiere und Berichte Arbeits- oder Diskussionspapiere
DOI Eintrag in FOX aufrufen


Weitere Publikationen im Forschungsindex (FOX)